Schulranzen ->welchen habt ihr? Auf was wurde geachtet? Wo gekauft?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von winnie_windelchen 03.03.11 - 19:45 Uhr

Huhu ihr lieben. :-)

Wow, das erste mal im Schulforum, dabei haben wir noch etwas Zeit, genau gesagt bis nächstes Jahr. ;-)

In nächster Zeit aber wird der Ranzen gekauft, bzw. das Ranzenset und zwar wenn die diesjährigen Modelle reduziert werden.

Mich würde daher mal interessieren auf was ihr beim Ranzen-Kauf geachtet habt, wo ihr sie letzten endes gekauft habt und natürlich wer der Hersteller ist/war?

Bei uns fällt das einkaufen im Laden aus, ich werde nur online bestellen, auch wird vorher nichts anprobiert da das Set nächstes Jahr ein Geschenk sein wird für meine Maus, von ihrer Uroma, diese möchte natürlich nicht das ihre Urenkelin es vorher sieht.

Also erzählt, ich bin gespannt. :-)

Lieben Gruß und noch einen schönen Abend, Winnie.




Beitrag von schneutzerfrau 03.03.11 - 19:49 Uhr

Huhu

kann dich schon verstehen wenn es ein geschenk sein soll...

aber. wir waren im geschäft und nur ein einziges Modell einer firma hat meiner tochter gepasst , die anderen waren bei ihr nicht richtig einzustellen.... also entweder zu hoch oder zu niedrig.
Von daher : Ich habe nur auf den richtigen SITZ geachtet und danach durfte sie sich die farbe auswählen.

Lg sabrina

Beitrag von juki 03.03.11 - 20:00 Uhr

Huhu...

Kims Ranzen war auch ein Geschenk....aber sie hat ihn trotzdem anprobiert...denn das einzig wichtige ist, dass der Ranzen gut passt!Finde ich...

Also ich würde Geschenk hin Geschenk her in einen Laden gehen und anprobieren...

LG

Beitrag von winnie_windelchen 03.03.11 - 20:12 Uhr

Oh, na dann müssen wir mal mit Oma eine runde Bus fahren oder wir müssen es wirklich so regeln das sie sich auf mich verlassen muss und natürlich hoffe ich, das sie versteht das unsere Maus ihn doch anprobieren muss, das ist natürlich sehr wichtig.

Aber sind die Preisunterschiede nicht doch sehr groß (real-online kaufen)?

Ich habe gerade ein süsses Set gefunden das käme online rund 100,- und ist von Scout. Ähneln sich die Preise dann auch wenn man vor Ort einen kauft?

Auf der anderen Seite haben wir garnicht so große Auswahl, es sind im Grunde 2-3 kleine Spielwarengeschäfte wo wir mal schauen könnten. Also nur "Privatläden".

Lg

Beitrag von schneutzerfrau 04.03.11 - 11:18 Uhr

Huhu

du musst sie ja nicht im geschäft kaufen.... nur anprobieren.... wenn du dann das model kennst kannst du dir das billisgte im netz suchen

Lg sabrina

Beitrag von waldwuffel 03.03.11 - 20:15 Uhr

Hallo,

also ich habe den Ranzen unserer Lütten bei jackoo gekauft. Anprobieren ging eh nicht, da wir erst 2 Wochen vor der Einschulung wieder nach D ziehen.

Aus Erfahrung mit unserer Großer weiß ich auch, dass das Anprobieren jetzt nicht sooo wichtig ist, denn die Kinder hören ja nicht mit der Einschulung auf mit wachsen, haben idR im ersten Jahr kaum was in ihrem Ranzen zu tragen und marschieren auch nur selten damit stundenlang durchs Gelände ;-)

Ihr könnt ja trotzdem mal alle aufprobieren, wenn ihr an einem Laden vorbeikommt. Vielleicht gefällt ihr das von dir ausgesuchte Design so gar nicht. Wäre ja auch blöd, da SIE damit herumlaufen muss.

Unsere Große hat ihren auch zum Geburtstag bekommen. Wir haben vorher Kataloge gewälzt und da hatte ich schon eine gute Vorstellung.

LG waldwuffel

Beitrag von juki 03.03.11 - 23:16 Uhr

klar hören die dann auf zu wachsen;-)

Also ich hätte Kim nicht einfach einen kaufen können...die meisten hingen ihr über den Po hinaus und oben standen viele über die Schultern drüber...und wenn sie vom Bus heimlaufen muss hätte das schon gestört...

LG

Beitrag von tauchmaus01 03.03.11 - 20:45 Uhr

Dein Kind weiß aber schon dass es einen Ranzen bekommt wenn es zur Schule kommt, oder?
Daher kann man ganz entspannt im Laden genug Ranzen probieren und vor allem rausfinden WELCHER dem KIND gefällt.
Nichts ist schlimmer als einfach einen zu präsentieren und dann ist es nicht der den das Kind gerne gehabt hätte.

Passen muß er doch auch und das Kind sollte die verschiedenen Verschlüsse ausprobieren, nicht jedes Kind kommt mir jedem Verschluss klar.

Schulranzen kaufen ist wie Schuhe kaufen, er muß passen und gefallen, beides kann man nicht auf gut Glück kaufen.

Mona

Beitrag von lalelu74 03.03.11 - 23:30 Uhr

Hallo,

ich würde einfach mal mit dem Kind in ein Geschäft gehen, mit der Begründung, dass ihr mal schauen wollt, was es an Schulranzen so gibt.
Du musst ja nicht sagen, dass ihr schon kaufen wollt sondern einfach mal nur gucken.

Dort würde ich sie dann die Ranzen aufprobieren lassen und wenn ihr das passende Modell gefunden habt, würde ich mit dem Kind in Katalogen oder auf der Seite des Herstellers mal schauen, welches Motiv ihr gut gefällt.

Wenn sie ein Motiv gefunden hat, würde ich dann mal schauen, wo ich dieses Set am günstigsten herbekomme.

Ich weiß halt, dass meine beiden Söhne ihre eigenen Vorstellungen hatten, wie der Ranzen aussehen soll und waren beide happy und stolz beim Aussuchen.

Viel Spaß beim Ranzen aussuchen.
Gruß
lalelu74

Beitrag von anarchie 04.03.11 - 09:49 Uhr

Hallo!


Ohne Anprobieren würde ich NEVER einen ranzen kaufen.
Dann geht halt jetzt mal unverbindlich gucken, welche Modelle passen...

Meinem Sohn passte nur der Ergolight 900 von Mc Neill wirklich gut.
Meiner Tochter ein DERDIEDAS.

Wichtig war mir, dass er gut sitzt, das Design nicht nächstes Jahr doof ist und das er nicht zu schwer ist.
Reflektoren waren mirnicht wichtig, weil meine Kinder morgens entweder gefahren werden bis ans schultor oder hier vor der Tür in den buis steigen und direkt am schultor wieder aus...

lg

melanie mit 2 Schulkindern und 2 Kleinen

Beitrag von visilo 04.03.11 - 10:44 Uhr

Wir waren in einem Outletstore dort gab es eine rießige Auswahl und sehr gute Beratung. Wir haben uns für einen Sammies entschieden, der hat am besteten gepaßt und mit der Farbe konnte ich auch gut leben.
Der Preis war absolut super da wir nur den Ranzen und nicht das Zubehör wollten. Ich denke 30 Euro für einen Markenranzen, dazu noch ein aktuelles Modell, ist schon ganz ok.

LG
visilo

PS: ich war nur froh das wir einen Jungen haben, die Schulranzen für Mädchen finde ich einfach alle extrem grell da hätten wir uns sicher nie auf ein Modell einigen Können da ich alle grausam fand#schwitz#schein

Beitrag von risala 04.03.11 - 14:42 Uhr

Hi,

ich halte Anprobieren (mit Inhalt!) für sehr wichtig. Unserem Sohn passte ausschließlich McNeill. Bei allen anderen war entweder

- keine Sicht nach hinten
- zu breit
- zu lang
- zuviel Platz am Rücken
- er ging nach vorne oder hinten gebeugt
- er ging insgesamt "seltsam"

Die Unterschiede sieht man aber nur, wenn das Kind mehrere Ranzen anprobiert. Ich hätte das in der Form NIE erwartet.

Was mich persönlich aber nie interessiert hat, waren die div Tests.

Auch würde ich ein Jahr vorher noch keinen Ranzen kaufen. Angebote gibt es auch nächstes Jahr. Zudem ändern sich in einem Jahr die Interessen der meisten Kinder doch noch sehr - was eben auch Einfluß auf das Motiv haben kann.

Wir haben z.B. Anfang Juni 2009 Fabians Schulranzen gekauft - reg. Preis für ein 5teiliges Set + Pelikan Farbkasten 156,90€ - bezahlt haben wir im gleichen Geschäft, wo wir anprobiert haben 126€. Das war übgrigens ein Fachgeschäft für Schulranzen, etc.

Gruß
Kim


Beitrag von nuckelspucker 04.03.11 - 20:00 Uhr

hey,

wir warten gerade auf das paket, in dem der ranzen für meinen sohn drin sein wird.

wir haben im internet einige marken angeschaut und eine vorauswahl getroffen. mir hat einer besonders gefallen. mein großer hat sich ein passendes motiv ausgesucht. wir sind dann in ein fachgeschäft und was soll ich sagen? dieser ranzen war viel zu groß für meinen sohn und die verkäuferin hat sehr davon abgeraten. bei der vielzahl der modelle ist ein vorheriges anprobieren wirklich notwendig.

wir haben dann, da die preise im internet wirklich viel günstiger sind, dieses modell im internet bestellt.

wenn eure uroma den ranzen schenken möchte, warum geht ihr nicht gemeinsam in ein fachgeschäft und probiert einige an.

also geschenk hin oder her, aber nen ranzen würd ich nicht ins blaue hinein schenken.

lg claudia

Beitrag von winnie_windelchen 04.03.11 - 20:09 Uhr

Hi, danke für deinen Beitrag und auch danke an die anderen. Wir werden nun versuchen erst einige Modelle real zu probieren und letzten endes werden wir es dann online bestellen.

LG

PS.: Meine Oma wird dieses Jahr 77 und wenn dann müsste sie sich auf eine nicht gerade ihres Alters entsprechende Tour einstellen wenn sie real mit dabei sein müsste, denn wir haben hier kein Fachgeschäft. ;-) Wir werden also mit einer Freundin fahren. :-)

Beitrag von nuckelspucker 04.03.11 - 21:09 Uhr

hey,

ich weiß, wie verrückt die verwandtschaft danach ist, den ersten ranzen zu kaufen. bei uns stehen sie auch "schlange".

ich find das super, zumal die dinger wirklich teuer sein können.

ich hätte auch nicht gedacht, dass das probetragen so wichtig ist. aber wie schon gesagt, meine auswahl war total verkehrt.

es war mir zwar etwas unangenehm, ohne einen ranzen zu kaufen aus dem geschäft zu gehen, weil die verkäuferin sich super bemüht hat, den richtigen ranzen zu finden für meinen sohn. aber im internet sind die dinger einfach viel billiger.

wir sind mit den großeltern überein gekommen, dass wir den ranzen besorgen und sie ihn "schenken". meinem sohn war es super wichtig, dass der ranzen sein lieblingsmotiv drauf hat.

viel spaß beim aussuchen!

lg claudia

Beitrag von winnie_windelchen 04.03.11 - 21:41 Uhr

Danke nochmals :-)

Ja das unangenehme Gefühl gegenüber einem Verkäufer kenne ich bereits, das hatten wir vor kurzem wo es um das Probesitzen auf mehreren Fahrrädern ging. ;-)

Noch kurz zum Ranzen: Lini ihrer wird kein richtiges Motiv haben zumindest nichts mit einer Trickfilm Figur oä. Er wird neutral aber Mädchenhaft gehalten sein, sonst heißt es in einem Jahr "ich mag das Filly nicht mehr" oder "die Tinkerbell ist öde", oder ähnliches. Wie Zerge halt so sind. :-D

Lg