schwanger oder zyklusstörung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von whiteangel1986 06.03.11 - 13:49 Uhr

Hallo zusammen, ich schreibe hier mal in diesem forum da ich nicht sicher bin zu welcher kategorie meine frage einzuordnen ist.

Ich bin mir unsicher ob ich schwanger bin oder nicht, oder eine Zyklusstörung vorliegt. Ich will mir ungern sinnloserweise einen Test holen, oder übereilt zum arzt gehen. Ich weis, sowas sollte man eigendlich wissen. Mein mann und ich haben ja auch schon ein kind und planen auch ein 2. Aber eigendlich erst auf ende des jahres.

Meine Zyklus ist seit meiner jugend immer sehr groß. D.h. min. 35 tage. bis hin zu oft auch 42. tage. Das ist eigendlich immer so. Weniger als 35 tage waren noch nie. Ich habe auch noch nie die pille genommen. Mein partner und ich verhüten schon immer mit Kondomen (sind zusammen seit ich 17 war) Das war auch noch nie ein problem. Unser erstes kind ist auch ein wunschkind.

Nun war es so, das ich meine letzte periode am 18.Januar hatte und seit dem nichtmehr. Am letzten tag der periode hatten wir einmal ungeschützen Sex. Das ist im grunde auch kein problem. Nur bin ich jetzt etwas verunsichert. Kann eine schwangerschaft vorliegen oder eine zyklusstörung? Ich war im Februar seit langem auch mal krank. Habe mich von unserem kind mit norovieren angesteckt und einmal erbrochen und auch 38,6°c fieber gehabt. Deshalb denke ich eher an eine zyklusstörung. Also das die periode später kommt. Aber seit so langer zeit nun garnicht? Wie lange kann sie ausbleiben?

LG WhiteAngel

Beitrag von herzi82 06.03.11 - 13:58 Uhr

Hallo,

meine Mens hat sich auch im letzten Zyklus um 1 Woche verspätet und ich hatt auch den Norovirus... :-(

Vorher hatte ich immer einen regelmäßigen Zyklus. Könnte mi schon vorstellen das es mit dem Virus zutun hat.

LG

Beitrag von whiteangel1986 06.03.11 - 14:04 Uhr

1 woche verspätet wäre ich erleichtert. Aber ich hätte sie zw. 21.02. und 27.02. irgendwann bekommen müssen. Heute ist schon der 06.03. und ich habe nichtmal das gefühl als würde sie in den nächsten tagen kommen. Das merkte ich sonst immer. (keine schmerzen, aber an verdauungsproblemen und rückenschmerzen). Vor 2 wochen war mir so, als würde ich sie normal bekommen, aber das ließ wieder nach. Kurz vor meine mens schwillt auch irgendwie mein unterbauch extrem auf, so das ich das gefühl habe ich würde 10kg mehr wiegen, aber selbst das ist nicht der fall.

Das einzigste was mir komisch erscheint ist, das ich mehr ausfluss habe als sonst (aber kein blut).

LG

Beitrag von herzi82 06.03.11 - 14:14 Uhr

mmh, vom 27.02. bis heute ist ja auch "erst" eine Woche...

Aber um Gewissheit zu haben hilft nur ein SST oder ruf morgen bei dem Gyn an und frag wann Du vorbei kommen kannst.

Ich habe in der einen Woche auch 3 SST gemacht #klatsch
und wollte schon zum Gyn, aber dann kam die Mens.

Mach doch morgen erstmal einen Test und dann weißt Du mehr!

LG :-)

Beitrag von babybauch2011 06.03.11 - 14:15 Uhr

würde testen wenn neg dann ab zum doc

meine freundin hatte auch letzte mens am 18.1. und nu isse ss in der 6.woche

los testen,büüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüdde

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/917650/574389

#zitter#winke:-p#zitter

Beitrag von whiteangel1986 06.03.11 - 14:21 Uhr

#gruebel du machst mir etwas angst....

ich glaube ich hole morgen wirklich einen test. Ist der zyklusabstand deiner freundin auch eher groß? oder normal 21 tage?