Anforderung Geburtsprotokoll

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leboat 08.03.11 - 12:45 Uhr

Hallo ihr Lieben,
mal eine Frage,ich habe mir meine Unterlagen angefordert.Man hat ja ein Recht darauf.Nun will das Krankenhaus meine Adresse,um mir die Kopierkosten in Rechnung zu stellen, sowie meine Telefonnummer,um mir Bescheid zu geben,wann ich die Kopien abholen soll.
Eine Seite soll 50 Cent kosten und meine Unterlagen umfassen wohl 57 Seiten. Ist das alles ok so?Ich will nix geschenkt haben,bitte nicht falsch verstehen, will lediglich wissen,ob es bei euch auch so gehandhabt wurde.
DANKE

Beitrag von thalia.81 08.03.11 - 12:48 Uhr

Ich wollte demnächst auch endlich mal die Unterlagen anfordern.

Allerdings finde ich 50cent für eine kopie auch recht happig. #zitter

Beitrag von pregnafix 08.03.11 - 12:54 Uhr

tut mir leid, ich kann dir dazu leider nichts sagen. mein brief ans krankenhaus liegt vor mir und wandert gleich zur post.
deshalb hab ich auch kurz ne frage:
wohin genau hast du den brief gerichtet? an eine bestimmte station oder einfach nur direkt ans krankenhaus ohne genauere angabe?

Beitrag von pati2412 08.03.11 - 12:57 Uhr

Am besten an die Geburtsabteilung, ich hatte den zb. nur eine E-Mail geschrieben #winke

Beitrag von leboat 08.03.11 - 12:59 Uhr

hi,
hab auch nur ne mail geschrieben (an die allg. vom kh),die haben es dann an die gyn geschickt,von der jetzt auch die rückfrage kam

Beitrag von pati2412 08.03.11 - 12:55 Uhr

Halli Hallo,

also ich habe heute eine e-Mail bekommen, bei mir sind es 39seiten, Kopierkosten sind 0,17ct +Bearbeitungsgebühr und Versand kommen sie auf 13,44euro.

Also ich finde 50ct sind etwas viel.
Aber Bearbeitungsgebühr kommen da nicht noch extra!!! oder?? wenn nicht sind die bestimmt da mit eingeschlossen.

lg
#winke

Beitrag von tsuki2010 08.03.11 - 13:01 Uhr

Im Krankenhaus hat man mir gersagt, der Arzt müsste das Protokoll anfordern. Stimmt das? Jetzt habe ich bei der Praxis angerufen und dort wurde mir gesagt, der Bericht liege der Praxisvor und ich könnte ihn gerne kopieren.

Ich dachte, das KH hat die Pflicht mir den Bericht zukommen zu lassen?!?

Beitrag von leboat 08.03.11 - 13:09 Uhr

Hallo,
also wenn du das googelst dann steht überall,dass es dein Recht ist und man fordert das auch i.d.R. selber und direkt in der Klinik an.Den Umweg über den Arzt ist mir so nicht bekannt!

Beitrag von liseken 08.03.11 - 13:09 Uhr

Ich hab ihn mir direkt im KH noch kopieren und geben lassen. Das Ganze hat mich NIX gekostet (ca. 10 Seiten), was ich auch vollkommen normal finde... 0,50 € ist ne ganz schöne Frechheit!

Also beim nächsten Mal direkt im KH mitgeben lassen ;-)

LG

Beitrag von leboat 08.03.11 - 13:13 Uhr

Ja vorallem weil es bei mir ja nicht nur 10 Seiten sind...

Beitrag von seikon 08.03.11 - 13:11 Uhr

Naja das kommt wohl auch darauf an, wann du entbunden hast.

Es ist ja so, dass deine Akte nach der Geburt bearbeitet und archiviert wird und dann eben ins Archiv wandert.

Wenn du jetzt einen Geburtsverlaufsbericht anforderst, dann muss extra jemand im Archiv deine Akte raus suchen und das ganze kopieren. Das kommt ja zu den eigentlichen Materialkosten noch dazu.

Allerdings scheinen 50 Cent durchaus unüblich, was ich hier so lese.
Ich selber habe etwa 8 Monate nach der Geburt den Bericht angefordert und habe nichts zahlen müssen. Generell scheinen die meisten hier nichts dafür berappen zu müssen.
Ich würde dir empfehlen, dass du einfach mal da anrufst und fragst, ob man nicht einen Gesamtpreis machen könne. Bei 57 Seiten á 50 Cent wären das ja 28,5 Euro. Biete denen doch einfach an, dass du 25 Euro zahlst, und schau ob sie sich drauf einlassen.

Beitrag von tammyli 08.03.11 - 14:00 Uhr

Hallo, ja das ist schon recht hoch der Preis, aber bedenke die Arbeitszeit, Papier und Farbe.

Vieleicht kannst Du sie ja herunterhandeln?

Viel Glück

Beitrag von wunki 08.03.11 - 14:14 Uhr

Also ich habe für den KiA ganz automatisch einen Geburtsbericht zugesandt bekommen. Das scheint allerdings nicht das Gleiche zu sein, weil ich lediglich eine Seite hatte.

Was die Kopierkosten angeht, so kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen.

LG WUnki

Beitrag von qrupa 08.03.11 - 14:38 Uhr

nein, das ist wirklich nciht das gleiche. Im geburtsverlaufsbericht steht haarklein drin, wann du auf Toilette warst, welche Position du wann eingenommen hast, wann du welches Medikament bekommen hast,... also wirklich jeder Kleinkram

Beitrag von moeriee 08.03.11 - 15:09 Uhr

Ups! Das würde bei mir teuer werden, wenn ich meine komplette Akte anfordern würde. Bei über 150 CTGs und dann der Rest noch dazu... #rofl Viel Spaß beim Kopieren! #rofl

Beitrag von andreahetke 08.03.11 - 15:37 Uhr

Hallo Mädels,

ich wollte mal fragen wo ich den Bericht denn genau Anfordern kann?Rufe ich im Kreißsaal Bereich an oder in der Wochenstation?

Hatte schon eine Mail hingeschickt aber es kam keine Reaktion obwohl sie sonst immer so schnell damit sind.

Würde mich über eine Antwort freuen

LG,Andrea

Beitrag von kuma03 09.03.11 - 23:10 Uhr

Hallo
Also bei mir hat es auch 50 Cent pro Seite gekostet. Aber da ich nur 38 Minuten im Kreissaal war bis Junior auf die Welt kam, hatte ich nur 3 Seiten Geburtsbericht :-)
Ich habe damals mit dem Krankenhaus telefoniert und mich durchgefragt wer dafür zuständig ist. Habe der Dame dann einen Brief geschrieben (sie hat was schriftliches gebraucht) und keine Woche später waren die Kopien und die Rechnung da!