Verheiratet aber verliebt ine einen anderen Mann

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sonja00 09.03.11 - 13:14 Uhr

Schönen guten Tag
Ich bin nur stille mitleserin, aber heute muss ich etwas los werde.
Ich bin 38 Jahre alt und seit 19 jahren mit meinem Mann verheiratet.
Wir haben 3 Kinder 17, 15, und 8 Jahre alt.
Unsere Ehe läuft schon seit Jahren sehr schlecht.
Ich bin unglücklich.

Seit gut 6 monaten bin ich nun in seinem Cousin verliebt
und er auch in mich.
Er ist auch verheiratet und hat 2 Kinder 6 und 10.
Es ist schon etwas ernstes.
Wir würde uns gerne scheiden lassen.
Haben aber beide angst das die Familie daran zerbricht,
Weil wir ja doch alle eine Familie sind.

Wie soll ich es am besten angehen?

Gruß Son

Beitrag von hoeppy 09.03.11 - 13:22 Uhr

Seid ihr irgendwo ausgebrochen...gibt es noch mehr von euch? Schon der 2. Beitrag wo es um das Bescheißen innerhalb der Familie geht...

Was habt ihr für Möglichkeiten?

Auswandern.
Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.

Es ist innerhalb der Familie. Ein No-Go!

Ihr werden niemals auf normalem Weg glücklich miteinander werden können. Er ist der Cousin Deines Mannes. Auf sämtlichen Festen begegnet man sich.

Was ich von einem Menschen halte, der sich an die Frau seines Cousins ran macht muss ich glaub ich nicht extra erwähnen.

Lasst es oder wandert aus..Weit weg... Bei der Familie seid ihr dann sowieso unten durch...

Mona

Beitrag von juju0980 09.03.11 - 13:44 Uhr

Ich hab grad auch überlegt, ob hier irgendwo ein Nest ist... #kratz

Beitrag von xbienchenx 09.03.11 - 16:37 Uhr

Das ist nur ne persönliche Ansicht von dir, aber kein Gesetz!

Beitrag von hoeppy 09.03.11 - 20:50 Uhr

Hallo?

Wo hapert es denn bei Dir?

Habe ich irgendetwas von Gesetz geschrieben?
Habe ich irgendwo geschrieben das es verboten ist?

Ganz sicher nicht.

Aber sie wird sich nun mal damit abfinden müssen es sehr böses Blut geben wird denn es ist eine Sache innerhalb der Familie.
Man begegnet sich immer wieder.

Das ist nicht meine persönliche Ansicht, sondern einfach eine Tatsache.

Ich könnte mich nie wieder bei meiner Schwiegerfamilie blicken lassen wenn ich mit dem Cousin meines Mannes abhauen würde.
Das heißt, auch die Eltern des Cousins sind da mit involviert, Omas, Tanten,...
Wenn dann müsste ich mit diesem Cousin irgendwo ganz neu anfangen. Ohne Familie.
Hast Du meinen Beitrag jetzt verstanden?

Beitrag von elofant 09.03.11 - 13:53 Uhr

Irgendwie hab ich schon wieder das Gefühl, die Geschichte zu kennen.

Jede 2. ist verliebt in den Cousin des Mannes. Ist das ne Krankheit und eventuell ansteckend o. vielleicht ne Modeerscheinung??

Sollte ich auch mal den Cousin meines Mannes kontaktieren? Nee, alles muss man ja nicht mit machen. #winke

Beitrag von hoeppy 09.03.11 - 13:59 Uhr

Ach deswegen hat mein Mann keinen Kontakt zu seinen Cousins...

Der weiß doch was gut für ihn ist... ;-)


LG Mona

Beitrag von elofant 09.03.11 - 14:08 Uhr

So sieht es bei uns auch aus. Den letzten Kontakt hatten wir wohl vor 3 Jahren - mindestens.

Vielleicht weiß er auch warum???? Hehe #nanana

Beitrag von juju0980 09.03.11 - 14:21 Uhr

Mein Freund hat so um die 30 Cousins und Cousinen - wo soll ich denn da anfangen? #rofl

Beitrag von elofant 09.03.11 - 14:35 Uhr

Na, jeden Tag einen. Dann biste in einem Monat durch. Wenns schön war, fänste von vorn wieder an. #rofl

Beitrag von juju0980 09.03.11 - 15:06 Uhr

Ach Du meinst, die Cousinen soll ich auch gleich mitnehmen? #gruebel Über die Option hatte ich noch nicht nachgedacht - danke für den Tip! #rofl

Beitrag von Cousiene 09.03.11 - 16:36 Uhr

ich bin sogar mit meinem Cousin zusammen! Und heiraten wollen wir auch noch irgendwann...Ein Sohn haben wir auch schon...und? Wo die Liebe nun mal hinfällt!

Beitrag von juju0980 09.03.11 - 19:26 Uhr

Das Problem hier ist auch nicht der Cousin an sich... Das ist nur der noch erschwerendere Teil ;-)

Beitrag von Cousiene 09.03.11 - 19:48 Uhr

Ja, aber wenn man sich wirklich liebt ist das egal und man schafft es.

Beitrag von atomic-8 09.03.11 - 15:13 Uhr

Was erwartest du? Wenn ihr zusammen sein wollt, müßt ihr auch mit den Konsequenzen leben, es ist glaub schon ein bißchen naiv zu denken, das ihr bei Familienfeiern glücklich an einem Tisch sitzt. Ihr seit dann die "Bösen" und damit müßt ihr euch abfinden. Wenn eure Liebe stark genug ist, müßt ihr das durchziehen, ohne Wenn und Aber. Hier werdet ihr auch feststellen wer eure wahren Freunde sind! Und die Familie wird daran nicht zerbrechen, sie werden sich nur von euch erstmal abwenden und den Rest bringt dann die Zeit. Auf jedenfall müßt ihr euer eigenes Heim schaffen zum glücklich sein!
Viel Glück

Beitrag von silbermond65 09.03.11 - 15:13 Uhr

Unsere Ehe läuft schon seit Jahren sehr schlecht.
Ich bin unglücklich.

Seit gut 6 monaten bin ich nun in seinem Cousin verliebt
und er auch in mich.

Könnt ihr nicht erst mal alle euer Leben sortieren ,sprich eine beschissene Beziehung / Ehe beenden , bevor ihr euch auf den nächsten stürzt?
Aber ist wahrscheinlich bequemer ,wenn man erstmal beim ungeliebten Familienversorger bleibt und dann was nebenbei zum poppen sucht.

Beitrag von kloos 09.03.11 - 15:49 Uhr

Also gut, gegen die Gefühle kann man nichts.....ob es der Cousin, Nachbar oder der Postbote ist.


Aber....du bist unglücklich, wie du schreibst. Kann es sein das du dir etwas suchst, was dein Mann dir nicht mehr bieten kann oder will?! Und der andere Mann versucht es dir zu geben.

Verliebt zu sein ist ein schönes Gefühl, das auch sehr schnell vergeht wenn der Alltag hinzukommt. Du hast mit dem anderen Mann nicht gelebt, auch nicht deinen Alltag geteilt, hattest keine Probleme über Kindern zu besprechen usw..

Finde heraus was noch für dein Mann übrig ist und umgekehrt, evtl. eine Therapie.......wenn da nichts ist, dann beendet die Beziehung.......erst dann würde ich mich umschauen.

Man muss auch nicht nach 19 Jahren aufgeben, nur weil da keine Schmetterlinge mehr im Bauch sind. Reden kann manchmal helfen!

Dich und deinen Mann verbinden 19 Jahre Ehe Liebe, Vertrauen und viel Arbeit miteinander. Mit dem anderen Mann verbindet dich nur ein Flirt und Herzkloppfen.


Alles Gute,

kloos