Ende der Läufigkeit

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von gracekelly 09.03.11 - 22:25 Uhr

Hallo,

meine Hündin ist seit ca. 3-4 Wochen wieder mal läufig. Noch blutet sie ein wenig, aber relativ schwach. Die Vulva ist nun langsam am Abschwellen. Kann ich davon ausgehen, dass die gefährlichen Tage vorbei sind und sie nicht mehr gedeckt werden kann?

Es ist mittlerweile die 4. Läufigkeit, aber da uns hier relativ wenig Hunde begegnen kann ich nur schwer beurteilen in welcher Phase sie sich befinden könnte.

Hat mir jemand Tipps? Die Angaben über den Verlauf der Läufigkeit sind - wie ich finde - eben sehr allgemein. Gibt es denn konkrete Anzeichen?

Beitrag von -0815- 10.03.11 - 06:26 Uhr

Kaum Blutungen, abgeschwollene Vulva - SIe ist genau in der Standhitze!!!!!


So wurde es mir gesagt und so war es bei unserer Hündin auch, etwa um die gleiche Zeit

Beitrag von minimal2006 10.03.11 - 06:35 Uhr

Guten Morgen

Wenn deine Hündin schon 3 bis 4 Wochen läufig IST, dann denke ich, hat sie die Läufigkeit überstanden.

Bei meinen Mädels dauert der ganze Spaß auch etwa drei bis vier Wochen.

Ein Zeichen, ob die Damen noch deckbereit wären ist für mich das "stehen".
Sie stellen sich vor und klappen die Rute zur Seite.

LG

Beitrag von klumpfussindianer 10.03.11 - 07:39 Uhr

Die Hitze der Hündin dauert 21 Tage. Wenn sie also schon seid $ Wochen dabei ist, sollte so langsam fertig sein, aber wenn sie die ganze Zeit geblutet hat und jetzt icht tippe ich auf unregelmässigen Zyklus und das sie jetzt erst in der Standhitze ist.

Also nix vorbei.

Lass das doch einfach mal von nem TA abklären anstatt hier uns zu fragen. So rein von der Beschreibung kann man nix genaues sagen.

Kann sein, kann aber auch nicht. Meine Hündin hat auch nen ganz blöden unregelmässigen Zyklus und ist dann ungeniessbar. Bevor du doch Welpen kriegst, schau doch lieber beim TA durch, besser 30 € TA Kosten als ca 500 € Welpenbetreuungskosten.

Beitrag von gracekelly 10.03.11 - 09:21 Uhr

Zum Tierarzt zu gehen kam mir auch schon in den Sinn.

Sie hat zwar die ganze durchgeblutet, nur zwischendrin war die Blutung ziemlich stark. Jetzt ist davon eben kaum noch was zu sehen, außer sie ist gerade aufgeregt.

Beitrag von melcha 10.03.11 - 10:18 Uhr

Huhu!

Unsere Hündin war im Januar das erste mal Läufig und hat auch 4 Wochen durch geblutet, bzw. am Ende war es fast durchsichtig. Nach den 4 Wochen war alles vorbei.

LG

Beitrag von loerchen88 10.03.11 - 12:25 Uhr

die gefährliche zeit sollte vorbei sein...unsere hündin blutet auch ca 4wochen......aber die stehtage sind so ca. zwischen dem 10 und 13 tag der läufigkeit....
lg

Beitrag von limettchen 10.03.11 - 14:31 Uhr

Achtung!!!

die Standhitze (die Zeit, in der sich die Hündin meist problemlos belegen lässt) ist erst kurz vor Ende der Hitze erreicht!

Du solltest deine Hündin genau beobachten.
Verknurrt Sie die Rüden und dreht die Rute nicht zur Seite, sobald ein Hundemann an ihr schnuppert, ist die "gefährlichste" Zeit meist überstanden :-)
Trotzdem: Gut aufpassen!

Beitrag von gracekelly 11.03.11 - 12:48 Uhr

Danke schön für eure ganzen Antworten :-)

Ich schließe mal daraus, dass man sich wohl nie ganz sicher sein kann und lieber ein paar Wochen länger die Augen offen hält.