Rückschlag beim Sauberwerden?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von knueddel 10.03.11 - 09:49 Uhr

Hallo,

ich frag jetzt nochmal, gestern wusste irgendwie wohl niemand Rat.

Meine Tochter ( 29 Monate) hatte vor drei Wochen beschlossen,dass sie keine Windeln mehr tragen möchte. Es hat sofort gut geklappt, ab und an mal ein paar Tropfen Pipi in die Hose aber das ist ja normal.
Sie war voll stolz und hat es echt super gemacht. Wir haben sie immer gelobt und uns mit ihr gefreut.
Jetzt seit dem Wochenende läuft es total verquer, sie machte immer wieder Pipi in die Hose, ist zwischendurch mal auf´s Klo, aber war mehr in der Hose. Ich hab sie immer umgezogen, nicht geschimpft und sie ermutigt.
Gestern hat sie sich jetzt 3 Mal wieder Aa in die Hose gemacht und auch nicht Bescheid gesagt, hat einfach weiter gespielt. Heute Morgen hat sie direkt nachdem sie auf der Toilette war, wieder ins Bett Pipi gemacht.
Ich hab sie gefragt, ob sie denn heute wieder zur Toilette geht oder nicht. Sie hat mit Nein geantwortet und da hab ich ihr wieder eine Windel angezogen.

War das jetzt richtig oder wie sollte ich mich verhalten?
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich etwas enttäuscht bin, dass es jetzt wieder nicht mehr klappt. Ich gebe mir Mühe, das nicht zu zeigen und sie ihren Weg finden zu lassen.Ist aber schwer.

Habt ihr Tipps für mich oder sollte ich sie einfach lassen und abwarten?

Vielen lieben Dank für Eure Antworten,
LG Cindy

Beitrag von juju0980 10.03.11 - 10:09 Uhr

Ich hab ja keine Ahnung, aber ich könnte mir vorstellen, dass es die ersten Tage für sie selber schon irgendwie auch "spannend" war und sie deshalb selber mehr drauf geachtet hat.

Nun ist das nicht mehr neu und aufregend - und somit achtet sie auch nicht mehr so drauf (könnte ich mir jetzt vorstellen).

Ich weiß nicht, ob ich sie vor die Wahl stellen würde, ob sie die Windel anziehen möchte oder nicht... Allerdings würde ich sie öfter mal auf die Toilette schicken oder setzen oder wie auch immer. Ich habs im Bekanntenkreis immer wieder erlebt, dass Kinder so ins Spielen vertieft sind, dass sie "vergessen", dass sie zwischendurch auf die Toilette müssen.

Hier hilft glaub ich nur sanfte Konsequenz und Geduld...

Bekannte von mir haben übrigens den Adventskalender genutzt, das hat sich durch Zufall ergeben. Ihr Sohn sollte zu dieser Zeit trocken werden und es hat sich ein paar Mal ohne drüber nachzudenken so ergeben, dass es nach dem morgendlichen Toilettengang dann zum Adventskalender öffnen ging. Ganz schnell ging der Junge Mann auf die Toilette und danach jedesmal an den Adventskalender - unkonventionell, hat aber super funktioniert und nach Weihnachten war er trocken (ok, der Adventskalender musste ein paar Mal nachgefüllt werden, aber was solls ;-))

Beitrag von knueddel 10.03.11 - 10:23 Uhr

Danke für Deine Antwort,

ja das sie ihre Aufmerksamkeit auf was anderes richtet hab ich auch schon gedacht.
Ich hab sie auch immer aufs Klo geschickt, wenn ich gesehne hab, dass sie gleich muss und auch mal zwischendurch.
Aber gestern mit dem Aa in der Hose ist sie mir dann auch auf Bett gelettert und hat natürlich überall Flecken hinterlassen. Danach war ich dann erst mal beschäftigt, alles zu säubern. Gut, ihr Bett konnte ich abzeihen, aber wenn sie das hier unten mit dem Sofa macht, ist das schon ein größeres Problem, da geht nis in die Waschmaschine.
Heute ist sie nun bei meinen Eltern, mal sehen, wie es da läuft. Ich hol sie heute Nachmittag wieder ab und dann werde ich sie auch wieder ohne Windel hier laufen lassen und mal sehen.
Ich kann jetzt aber nicht den ganzen Tag hinter ihr stehen und gucken, wann sie muss. Ich hab nämlich beobachtet, dass sie, wenn sich sie aufs klo schicke, dann zwar etwas Pipi macht, aber ein paar Minuten später trozdem in die Hose und dann auch mehr.

Ich brauch einfach etwas mehr Geduld, glaub ich.
Vielen liebe Dank Dir,
LG Cindy

Beitrag von woelkchen1 10.03.11 - 10:27 Uhr

Wir hatten das auch und es gab konsequent wieder eine Windel um! Denn irgendwann war ich genervt und das Kind auch!

Nach ca. 3 Monaten hat sie dann wieder von sich aus gesagt, dass sie jetzt keine Windel mehr will!

Beitrag von babylove05 10.03.11 - 11:09 Uhr

Hallo

Sorry aber ich kann den satz nicht verstehen .... -Ich muss ehrlich zugeben, dass ich etwas enttäuscht bin, dass es jetzt wieder nicht mehr klappt. Ich gebe mir Mühe, das nicht zu zeigen und sie ihren Weg finden zu lassen.Ist aber schwer-

Wie kann dich dein Kind bitte entäuschen NUR weil sie eben wohl doch noch nicht reif genug ist für des Trocken sein ...

Mein Kind hat mich noch NIE entäuscht , vieleicht verlang ich einfach nicht zuviel von mein kind , meine erwartungen sind anscheint nicht so anspruchvoll wie die von einigen hier .

Lass dein Kind Kind sein und zieh eben jetz wieder windeln an . Vieleicht knnst du ja die Höschenwindeln kaufen , dann kann deine tochter selber entscheiden ob sie nun wieder suf den Topf will oder nicht .

Aber glaub mir auch wenn du meinst dein Kinder merkt deine entäsuchung nicht , ja das tut sie , des merkt man ja hier schon in deinen Posting , und Kinder sind dabei super empfindlich .

Lg Martina

Beitrag von muffin357 10.03.11 - 11:20 Uhr

war bei Julian auch so -- damals im Forum haben fast alle geantwortet, dass man trotzdem die Windel weglassen sollte und eben ein paar Tage mehr waschen muss ... - so merken die kleinen, wie unangenehm es ist, denn wenn sie schon trocken war, dann ist das jetzt eine reine "kopfsache" und man kann sich nicht mehr mit rausreden, dass kind würde es noch nicht spüren oder so, wie bei andren Fällen, wo mamis zu früh versuchen, das kind trocken zu kriegen...

bei uns wars nach ein paar tagen "protest" und boykott erledigt und es ging wieder (übrigens schält julian jedesmal auf stur, wenn ICH ihn frage, ob er pipi machen muss -- er will ALLEINE!!!!!! ) -- mit meinem vielen nachfragen nach den nassen hosen hab ichs also irgendwie unbewusst schlimmer gemacht

#winke Tanja