kosten medis für icsi

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von meli82 10.03.11 - 14:41 Uhr

Hallo,

Könnt ihr mir viellecht sagen was die medis für die icsi kosten sprich für DR und Stimmu sind komplett selbstzahler..

lg

Beitrag von falca 10.03.11 - 14:45 Uhr

Hallo,

die Medis waren bei laut Antrag der KK mit ca. 1600 € veranschlagt.

Für den ersten Schwung habe ich in der Apotheke etwa 300 € bezahlt, also für Selbstzahler um die 600 €.

Habe dabei Synarela, Brevactid und Puregon 600 I.E. verschrieben bekommen.

LG Falca

Beitrag von shiningstar 10.03.11 - 15:01 Uhr

Bei der letzten ICSI habe ich 900 € für Medikamente gezahlt, schätze also dass ihr mit bis zu 2000 € rechnen müsst. Ich musste aber auch sehr doll (300 IE täglich) stimulieren, einige nehmen ja gerade mal die Hälfte...

Beitrag von sunni1108 10.03.11 - 15:18 Uhr

wir haben ca. 1000 Euro bezahlt...

Beitrag von trixiz 10.03.11 - 17:07 Uhr

Hallo
Ich musste folgendes kaufen:
Brevactid 1500 I.E trock.sbs.m.Lsg. mtl. 3ST N1 = Pregnyl 1500)
Zoladex Gyn Fertigspritzen 1ST N1
Puregon 900IE\1.08ml F Pen Essex Pharma 1ST ILO N1
Puregon 600IE\0.72ml F Pen Essex Pharma 1ST ILO N1
Predalon 5000IE Ampullen 3ST N1 (= Pregnyl 5000)

Deutschland: 1165,89€
Tschechei: 802,40€
Luxemburg: 749,42€

Bei Interesse gebe ich dir gern die Kontaktdaten. Ich habe sie in der Tschechei geholt. Ist nicht so weit von uns.
LG

Beitrag von idrissoufinemaja 10.03.11 - 18:43 Uhr

Ich habe in Frankreich bestellt und habe 350 € gegenüber Deutschland gespart.
Bei einer Dosierung von 150 IE Bravelle/Fostimon, Brevactid und Decapeptyl.

In BRD 1000,-. ind Fra 643,-€.

Der Apotheker hat nur per Fax und Telefon gearbeitet. Super ontakt, da er deutsch spricht!

LG

Beitrag von bella-b 10.03.11 - 19:14 Uhr

Hallo,

wir sind auch Selbstzahler und haben im Januar die erste 1. ICSI gehabt.

Die Kosten für die Medis hängen davon ab, welche Medis Dir verschrieben werden.

Ich habe mit Menogon stimuliert und die Medis haben auch gut angeschlagen.

Insgesamt haben wir etwas über 700 Euro für die Medikamente bezahlt. Ich habe Sie aus Frankreich bezogen. Hatte (zum Glück ;-)) noch Utrogest vorrätig aus unserer letzten IUI...

Kann Dir nur raten, Dir schon frühzeitig ein Rezept aus der Kiwu-Praxis zu holen. War bei uns überhaupt kein Problem. Danach kannst Du in Ruhe die Preise im In- und Ausland vergleichen und schon rechtzeitig bestellen. Ansonsten könnte es mit Lieferzeiten aus dem Ausland trotz Express-Versand knapp werden...

liebe Grüße, Bella