Schwanger und Mann küsst ne andere :( (lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von isi1709 12.03.11 - 04:21 Uhr

Hi ihr Lieben,

mir bereitet im Moment ne schlaflose Nacht, dass mein Mann mir gestern eröffnet hat das er am Fastnachtsdonnerstag was gemacht hat, dass er mir beichten muss. Man muss dazu sagen, dass wir eine Wochenendehe führen und ich ihm bisher 100% vertraut habe. Ich habe natürlich gleich mit dem Schlimmsten gerechnet, aber anscheinend hat er sie "nur" geküsst, aber wohl ziemlich wild und nach seiner Aussage "so den halben Abend". Bin sowas von enttäusch und auch genervt, dass er erst jetzt mit der Sprache rauskommt. Habe auch mit ihm darüber gesprochen warum etc. Er meinte dann, dass er sich da die letzen 8 Tage auch nen Kopf drüber gemacht hat und er wohl einfach Angst hat, dass das Leben mit Kind vorbei ist.

Wer hat noch so ne Erfahrung gemacht oder kann mich hoffentlich wieder etwas aufbauen. Weiß nicht, ob ich ihn noch guten Gewissens allein "Party machen" gehen lassen kann.

Isabel (13+1)



Beitrag von tinchenbienchen77.7 12.03.11 - 04:41 Uhr

Hallo Du,

das ist wirklich eine schwere Situation. Einersetz hat er Dein Vertrauen missbraucht, auf der anderen Seite war er wenigstens so ehrlich und hat es Dir gestanden, auch wenn er dazu vll nicht gleich den Mut hatte. Ich kann gut verstehen, dass Du sehr enttäuscht bist und Dein Vertrauen erstmal weg ist. Ich glaube bei mir wäre er sehr auf dem Prüfstand. Schau ob er es wirklich ernst meint und jetzt zu Dir und Deiner Schwnagerschaft steht.
Ich drücke Dir die Daumen.

Lg Tina

Beitrag von isi1709 12.03.11 - 04:48 Uhr

Danke für deinen Beitrag,
bin mir schon ziemlich sicher, dass er zu mir steht und zur Schwangerschaft. Der Heiratsantrag ging letztes Jahr von ihm aus und er hat auch schon seit September gewollt, dass wir ein Kind zeugen. Ich war dann allerdings erst ab Dezember soweit.

Gruß

Isabel

Beitrag von michelle1802 12.03.11 - 06:23 Uhr

Hey isi,

kenn ich :(
Mein Mann hat mich an weihnachten als ich wegen Komplikationen im Krankenhaus lag mit seiner EX (aus dem selben Grund?!?!) betrogen, leider ist es nicht nur beim Küssen geblieben :'(
Aber er gibt sich echt alle Mühe und ich merke das es ihm extrem Leid tut!!
Klar das vertrauen ist echt weg.. immernoch! Aber wird nach und nach jetzt wieder besser steht mir voll zur Seite und hilft wo er nur kann!
Jetzt schau ich und warte ab was passiert, wäre nämlich schön wenn es wieder werden würde, allein unseres Sohnes wegen,ist es der Versuch wert=)

LG Michelle (38+1)

Beitrag von franzi.almdudler 12.03.11 - 10:12 Uhr

Hi Michelle!
Du liegst also mit Komplikationen mit eurem gemeinsamen baby im Krankenhaus und er hat nix anderes zu tun als fremdzuv...?

Ich frag mich grade nur, was du mit so jemandem eigentlich noch willst. Wenn er in der schweren Zeit nicht zu dir steht sondern nur schöne Zeiten mit dir will! Eine schöne Zeit kannst mit anderen Männern auch haben!schließlich geht's in einer Partnerschaft doch gerade darum, alles gemeinsam durchzustehen. Und die torschluß-Panik Ausrede kann er vergessen!Kick ihn raus und lass ihn zahlen. Der wird das wieder machen! Und dann is er auch noch so ein Jammerlappen, dass er mit seinem schlechten gewissen nicht alleine klar kommt und dir so doppelt weh tut?

Das wichtigste sind du und dein Kind! Konzentrier dich darauf und geniess dieses Geschenk!
Alles liebe für dich und den zwatz!
Franzi

Beitrag von sohnemann_max 12.03.11 - 06:48 Uhr

Hi,

oh je, das ist eine heikle Situation.

Das ist ganz alleine Deine Entscheidung. Ob Du Deinem Partner weiterhin vertrauen kannst, musst Du ganz alleine wissen - nur Du kennst ihn und auch Dich.

Wäre es mir passiert - der Mann wäre weg, anders herum genauso, passiert mir das, hätte ich auch gepackte Koffer vor der Tür. Wir haben ganz am Anfang unserer Beziehung auch darüber gesprochen, was wir so voneinander erwarten und was eben absolut nicht geht. Wir kletten jetzt zwar nicht aneinander aber ich weiss, dass auf uns beide absolut Verlass ist, was irgendwie mit "Fremdgehen" zu tun haben könnte.

Überlege Deine Entscheidung gut - und entscheide nicht NUR wegen Eurem Nachwuchs. Ist das Vertrauen verschwunden wird es wohl in Zukunft verdammt schwer werden.

LG
Caro mit Max 6,5 Jahre und Lara 22 Monate

Beitrag von himbeerstein 12.03.11 - 07:07 Uhr

Autsch :-(
Wie meine Vorrednerin schon sagt... Das ist scheiße aber wenigstens hat er es dir gesagt. Ich kann dir versichern dass 90% aller Männer schön die Klappe halten würden. (Und nicht mal ein schlechtes Gewissen hätten)

Ich bin eine der treuesten Menschen die es gibt, glaube ich, aber ich habe immer das Gefühl wenn ich auf einer Party war und was getrunken habe, dann besteht echt ein erhöhtes Risiko so was zu machen. (Hatte NIE einen Ausrutscher, aber man merkt halt dass es da viel "leichter" wäre)

Also es ist total verständlich wenn du erstmal distanziert reagierst und du ihm auch erstmal nicht vertraust, aber du hast schon einen besonderen Mann, wenn er es dir sagt. Klingt verrückt aber behalt den, der ist gut. Das einzige was geklärt werden muss ist wie ihr so etwas in Zukunft verhindert. Viel Glück #winke

Beitrag von windsbraut69 12.03.11 - 07:18 Uhr

Wenn es keinerlei Bedeutung hatte, wäre "Klappe halten" auch besser für sie gewesen...
Diese Geständnisse sind ja meist hauptsächlich dazu da, das eigene Gewissen zu erleichtern, nicht, um den Partner zu helfen.

Gruß,

W

Beitrag von vinny08 12.03.11 - 08:12 Uhr

#pro

Beitrag von babys0609 12.03.11 - 08:00 Uhr

Ich hatte auc so etwas ähnliches letztes Jahr kurz bevor ich SS geworden bin.
Mein Mann hat mit einer Ehemaligen b ekannten von ir Kindersachen aus der Wohnung holen wollen!
ls sie sate willst du mich Vögeln hat er tatsächlich erst ma ja gesagt aber es dann nict gemacht!
Dafür wollte sie ih aber dringend ihren verschunden Körper Zeigen und zog sich vor im aus.
Als sie dann wieder hier hin kamen muss sagen es war nichts geschehen bis dahin wollte sie mit ihren Kindern hier schlafen!
Ich sagte ok ist ja auch meine Freundin gewesen und als ich ins Bett ging und Schlief wollte sie einen Porno schauen mit meinem Mann!
Er natürlich gut können wir schauen!
Sie sagte im Film komm willste das nicht auch mit mir machen er sagte aber nein!
Gott sei dank!
Aber er berührte sie an den Brüsten erzählte sie nicht er!
ob es simmt weiss ich bis Heute nicht aber das Vertrauen und die Liebe sind von da an fast weg!

2 Wochen Später wusste ich das ich Schwanger war!
Sind zwar noch beisammen aber nur noch lieblos und vertrauenslos!

Versuchen es gerade au zu bauen weil immerhin bekoe ich das drite baby von ihm und ein Ehering trägt sich ja nicht einfach so!

Lg Maria

Beitrag von yale 12.03.11 - 08:18 Uhr

Mensch das tut mir leid für dich.

Also ich muss sagen das ich,wenn es mein Mann gewesen wäre,es nicht hätte wissen wollen.

ich bin ein sehr eifersüchtiger Mensch und hätte kein Vertraun mehr aufbauen können.

Ich meine ok,einerseit war es "nur" küssen,ein Bützchen hätte ich noch tolleriert,aber wilde Knutscherein gehen gar nicht.

Ich hoffe ihr bekommt das wieder hin,und er macht so ein Mist niemals wieder.

Alles gute für Dich und den Krümel

yale

Beitrag von stephi_b 12.03.11 - 08:18 Uhr

Mein Mann würde vor der Tür sitzen - ich könnte dem nicht mehr vertrauen und der Kinder wegen würde ich mir das nicht antun.
Aber wenn man verzeihen kann, ist das sicherlich auch ein Weg.

Beitrag von kaeseschnitte 12.03.11 - 08:42 Uhr

hi isabel
von "erst jetzt" kann nicht die rede sein. nach 8 tagen ist wohl geschwindigkeitsrekord. und er hat es dir freiwillig gesagt. klar bist du enttäuscht und verletzt. aber wenn es wirklich bei dem geblieben ist, was er sagt, würde ich ihm die leviten lesen und gut ist. die meisten männer würden es a) nicht sagen, b) in so einer situation weiter gehen als nur bis zum küssen und c) die ganze sache würde länger dauern.
wenn du ihn liebst und überzeugt bist, dass er dich auch liebt, würde ich dafür wirklich nicht die beziehung aufs spiel setzten. mein gott, es kann passieren. ist weiss gott keine glanzleistung von deinem mann, aber er hat rechtzeitig die handbremse gezogen. deswegen gleich die trennung, wie hier einige vorschlagen? wenn es abgesehen von diesem vorfall gut läuft bei euch, würde ich ihm sagen, dass du einen fremdküssfreifahrtschein hast, den du bei gelegenheit auch einlösen wirst ;-).
alles gute
ks

Beitrag von sephora 12.03.11 - 09:29 Uhr

Hey,
das ist natürlich keine schöne Situation.
Ich weiß nicht, wahrscheinlich könnte ich das nicht einfach so vergessen. Ich bin ein eher eifersüchtiger Mensch was das betrifft und vermutlich wäre ich da sehr nachtragend.
Auch wenn es nur ein Kuss war..wer weiß warum es nicht zu mehr kam??!!
Sorry, aber ich finde auch die Aussagen, mit kind könnte es vorbei sein total unpassend. Klar, nett dass er es dir gesagt hat, aber er hätte es auch besser für sich behalten wenn es so bedeutungslos war. Ich finde es sehr egoistisch sein Gewissen zu bereinigen und dann zu erwarten, dass der andere einfach so verzeiht.
Ich würde jetzt natürlich erst mal versuchen mit der Situation klarzukommen und schauen wie er sich verhält. Ich hoffe für dich, dass du wieder ein Vertrauen aufbauen kannst! Sofort die Koffer zu packen wäre wahrscheinlich zu übertrieben...

lg

Beitrag von kitti27 12.03.11 - 09:35 Uhr

Hu hu,

ups, das finde ich echt Hammer! Ich hoffe, Du kommst auf Dauer damit klar! Ich wünsche es Dir! Ich könnte es nicht! Für mich ist TREUE oberste Gebot! Egal ob nur küssen oder mehr! Und ich finde es ehrlich Hammer, wenn die Partnerin schwanger ist, sowas zu machen!!!
Ich weiss selber, dass wenn Alk im Spiel ist, es leichter wäre, sowas zu machen! Ich selbst bin auch oft weg mit meinen Mädels, aber ich wusste bis jetzt immer, wo meine Grenze ist!

Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute, dass Du es verzeihen kannst!

Lg
Kitti, 21. SSW

Beitrag von zuckerpups 12.03.11 - 09:43 Uhr

"GElegenheit macht Liebe".

Wenn Du es ihm verzeihen kannst, verzeih es ihm. Da er es gebeichtet hat, scheint es nichts Ernstes zu sein und er schämt sich. Wärst Du dabei gewesen, wär das sicher nicht passiert, denke ich. Vielleicht ist er selbst erschrocken über das, was passiert ist.

Trotzdem scheint er was zu vermissen, also vielleicht knutscht Ihr einfach mal wieder wild bei einem lauschigen DVD-Abend oder bringt etwas Neues ins Liebesleben.
Tut Euch was Gutes und unternehmt Dinge, die ihr schon immer mal machen wolltet, die aber im Alltag untergegangen sind. Da hilft auch reden: Was magstn mal machen?

Alles Gute!

Beitrag von hunnyb. 12.03.11 - 09:50 Uhr

ohje, das ist natürlich keine tolle geschichte und nur du weist, wie deine/eure geschichte ausgeht. ob ihr zusammen bleibt oder du dich trennst. ich kann dir nur sagen, wie es bei mir wäre. mein freund und ich haben oft über solche situationen gesprochen und wir sind beide der gleichen meinung. uns ist träue und vertraun sehr wichtig und wenn einer auch nur fremd knutscht, is es vorbei. da ist das vertrauen weg und aus die maus.

ich wünsch dir alles gute

Beitrag von annetteingo 12.03.11 - 10:57 Uhr

Hallo Isabel,

erstmal ist es ein Hammerding, was er gemacht hat und das du nun deswegen sehr verletzt bist, kann ich absolut nachvollziehen.
Ich will dich aber ein bißchen aufbauen. :-)

Damals, noch bevor mein Mann und ich, verheiratet waren, haben er, meine damalige beste Freundin und ich gefeiert. Da ich nun wohl ein bißchen zu tief ins Glas geguckt habe #hicks, ging es mir nicht gut und ich hab mich bei meiner Freundin schlafen gelegt. Ja und mein Mann und meine Freundin haben sich wohl ganz gut unterhalten und da ist es dann auch passiert, die zwei haben geknutscht. Er hat es mir aber gleich am nächsten Morgen gebeichtet. Ich war damals auch von beiden aufs übelste enttäuscht und wusste selber nicht, wohin mit mir. Ich muss dazu aber auch sagen, dass unsere Beziehung zu dem Zeitpunkt ein Tief hatte.
Mein Mann hat mir versichert, dass da nichts ist, weswegen ich mir Gedanken machen müsste, aber irgendwie war er auch in das Baby meiner Freundin so vernarrt, dass mit ihm die Gefühle durchgingen.

Wir haben danach viel geredet und uns ist immer bewusster geworden, dass wir halt ohne einander nicht wollen und können. Es kam zwar öfter nochmal wieder hoch, aber mit der Zeit wurde es echt besser. Und auch bald darauf haben wir geheiratet.
Und ich habe es bis heute nicht bereut. Ich vertraue ihm wieder zu 100% und weiß, dass es damals wirklich nur ein Ausrutscher war. Auch wenn es schwer war, aber ich glaube, die Sache hat uns nur gezeigt, wie es mit uns weiter gehen soll. Nun war ich aber nicht in der schwierigen Situation, dass ich auch noch dazu schwanger war.

Deswegen lasst euch Zeit! Redet darüber und dann entscheidet. Ich mein, letztendlich war es ja wirklich nur ein Kuss, auch wenn das deswegen nicht weniger schmerzt.

Ich wünsche euch alles Gute und dass es genauso ein gutes Ende nimmt, wie bei uns.:-)

LG Annette + #schrei Nr.4 (23.SSW)

Beitrag von isi1709 12.03.11 - 23:02 Uhr

Vielen Dank für die vielen Posts und vor allem die Zusprüche. Ihr habt mir sehr geholfen!!!
Auch wenn ich im Moment noch nicht weiß, wann ich ihm das ganze verzeihen kann kann ich es mir auch ohne ihn nicht vorstellen.
Irgendwie scheint das alles in letzter Zeit für ihn etwas viel gewesen zu sein: Schwangerschaft, Jobangebot --> evtl. kompletter Umzug, den ganzen Freundeskreis etc. hinter sich lassen und nochmal neu starten, naja er war ja noch nie so der Mann für Veränderungen und jetzt soooo viel auf einmal. .
Leider ist er ja nicht so der "Redner" sondern frisst alles in sich rein, ich merke es oft erst, wenn alles schon total am brodeln ist.
Ich hoffe auf jeden Fall, dass wir diese Krise durchstehen und sowas nie wieder vorkommt.

Liebe Grüße

Isabel