Mein Magen und Darm???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sumsum888 12.03.11 - 11:05 Uhr

Hallo! #winke

Ich bin in der 36. SSW und habe seit einigen Tagen immer wieder Probleme mit meinem Magen bzw. dem Darm.

Zwar habe ich schon seit Jahren immer mal wieder Probleme mit leichtem Durchfall nach bestimmten Lebensmitteln oder auch einfach nur mal so, aber das war immer nur selten, ca. 1x im Monat.

Seit Donnerstag gegen Abend dachte ich noch an einen Magen-Darm-Infekt, da mir auch ein wenig übel war, aber die Übelkeit ist nun wieder weg, die Darm-Sache aber immer noch da.

Egal was ich esse, mein Magen oder mein Darm machen laute Geräusche, wie ein rumoren.

Kennt das jemand? Was kann ich nur unternehmen? Schadet das meiner Kleinen? Ob es ausreicht, wenn ich am Montag zum FA gehe?

GGLG Andrea + Babygirl inside

Beitrag von annetteingo 12.03.11 - 11:09 Uhr

Hallo,
vielleicht fängt dein Körper jetzt an, sich zu reinigen für die bevorstehende Geburt?
Ich hab das auch immer vor meinen Geburten so ab der 36./37.SSW, dass mein Darm verrückt spielt und von Verstopfung in der SS #hicks gar keine Rede sein kann.
Wenn es dir sonst nicht schlecht geht, wird es wohl ok sein. Ansonsten lieber einmal mehr zum Arzt, wenn man unsicher ist.

LG Annette + #schrei Nr.4 (23.SSW)

Beitrag von sumsum888 12.03.11 - 11:12 Uhr

Hallo Annette,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Wie lange hat es dann noch bis zur Geburt gedauert?

Ich freue mich über eine Rückmeldung. Besten Dank!

GGLG Andrea

Beitrag von annetteingo 12.03.11 - 12:56 Uhr

Also es hat dann doch noch so ca. 3-4 Wochen gedauert, aber das mit dem Darm ging auch die ganze Zeit so, bis zur Geburt.
Ich denke, dein Körper fängt jetzt auch vielleicht damit an. Zumindest weiß ich ab dann immer, dass mein Körper so langsam die Geburt einläutet. :-)

LG Annette

Beitrag von honeybunny1981 12.03.11 - 12:04 Uhr

Hallo Andrea,

mir geht es genauso. Hatte auch schon vor der Schwangerschaft einen empfindlichen Magen und Darm und musste mit einigen Lebensmitteln aufpassen - besonders mit Glutamat, Hefeextrakt und Aromen Zusätzen. Hatte auch immer mal wieder Durchfall oder auch Verstopfung...

Nun bin ich seit heute in SSW 37 und mein Darm spielt auch ein wenig verrückt und ist sehr empfindlich. Mein FA meint das sei normal durch die Hormonumstellungen und den Druck auf die Organe. Solange es nicht extrem wird unternehme ich nichts.
Was ich dir empfehlen kann wenns unangenehm ist, ist Iberogast - ist ein pflanzliches Mittel und ja es sind versch. Kräuter und auch minimal Alkohol drin, aber man nimmt davon 20 Tropfen und keinen Liter! Mir hilft es sehr gut wenn ich das mal 2-3 mal nehme.

Alles Gute,

honeybunny

Beitrag von bobby81 12.03.11 - 12:18 Uhr

Hi

nimmst du Magnesium?

Würde viel viel trinken um nicht auszutrocknen und es mit Schonkost versuchen - zumindest um irgendwie über´s Wochenende zu kommen.
Undwenn es nicht besser wird am Montag wenigstens mal eben beim Arzt anrufen.

LG

Beitrag von sumsum888 12.03.11 - 12:36 Uhr

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

In der Hoffnung, dass es bis Montag wieder besser ist.

Beitrag von honeybunny1981 15.03.11 - 23:19 Uhr

Hallo,

wie geht es dir inzwischen? Warst du beim Arzt oder hat es sich von alleine gebessert?

lg,
honey