Kann ein starker Husten in der FrühSS eine FG auslösen?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Schwangerschaft .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von monsterlein 13.03.11 - 08:53 Uhr

Guten morgen,
bin schwanger ( 6.Woche), leider habe ich starken Husten mit Reizhusten. Schnupfen ist wieder vorbei, kein Fieber.

Kann starker Husten oder Reizhusten in der FrühSS eine FG auslösen???

Im I-Net steht irgendwie überall was anderes.....

Danke schon mal!

Beitrag von babett85 13.03.11 - 09:00 Uhr

Hmm hab ich noch nicht gehört aber kann dich vielleicht etwas beruhigen hab ständig erkältung von anfang der ss und jetzt schon wieder starken husten und bin schon in der 19ssw. mach dich nicht verrückt trink viel und laß den tag ruhig angehn.

gute besserung

Beitrag von blinksternchen 13.03.11 - 09:01 Uhr

Nimm Drosera Globuli C30 aus einer guten natürlich orientierten Apotheke.
D6 geht auch, dann öfter.
Ansonsten gilt, wenn die SS stabil ist, passiert nichts.
LG BL

Beitrag von die-brunsis 13.03.11 - 09:05 Uhr

Hallöchen,

ich hatte in meiner 1. Schwangerschaft von Beginn der Schwangerschaft bis Ende 4.Monat ne Bronchitis. Der kleine Mann ist jetzt fast 9 Monate alt und fängt an zu krabbeln.

Also ich denke nicht, dass husten zu einer FG führen kann.

Ich wünsche Dir gute Besserung und eine schöne Schwangerschaft!

Beitrag von cludevb 13.03.11 - 09:10 Uhr

Hi!

Denk doch einfach mal positiv.

Eine gut angelegte, stabile, intakte Schwangerschaft kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen, meiner Meinung nach sicher kein Reizhusten...

WENN es abgehen müsste/sollte, dann geht es ab egal welche Gründe man sich zurecht legt.

Google nicht so viel! Sonst sitzt du in 3-4 Monaten vorm Rechner und googlest auch noch ob das Baby einfach so mit Rausrutschen kann nur weil du auf Klo mit leichter Verstopfung etwas doller drücken musst ;-)

Vertrau auf Dich und deinen Körper. Der schafft das schon, dazu ist er von der Natur angelegt.
Und WENN der Körper eine SS früh beendet dann hat das schon seinen Grund, nämlich wenn es sowieso falsch angelegt ist oder was allgemein nicht stimmt.

Und gegen den Reizhusten ist mein Wundermittel: Fenchelhonig bzw heisse Milch mit Honig ;-)
Sobald du die 12. SSW um hast, darfst du bei sowas doll nervigem ein Hustenmittel/Schleimlöser nehmen, der für Säuglinge zugelassen ist... Prospan in Säuglingsdosis oder bei Schleim Ambroxol (?) ich mein das waren die Sachen bei mir die letzten Male.

LG Clude mit Kidz (4, 23 Mon und 6. SSW)

Beitrag von blapps 13.03.11 - 09:13 Uhr

Was fest sitzt sitzt fest.....ich hatte nen Autounfall, musste geröngt werden, hab mir ne schwere Erkältung zugezogen (Husten, Schnupfen usw.) und mein Krümel wächst und gedeiht trotzdem :0)

Wünsch dir eine schöne Kugelzeit....#klee

Blapps#ei 8+6 und einem #stern im Herzen

Beitrag von littlehands 13.03.11 - 11:17 Uhr

Kann ich mir jetzt nicht vorstellen...

Beitrag von adewunmi78 13.03.11 - 14:57 Uhr

hi,

also ich habe in der Verwandschaft von einem Vorfall gehört, da hat die Frau im 5. Monat einen so heftigen Hustenkrampf, dass sie Wehen bekam und dann eine FG hatte... vorher soll alles ok gewesen sein... also bitte vorsicht!!!

Beitrag von mama.tanja 13.03.11 - 22:22 Uhr

Also ich hatt auch in der Frühschwangerschaft sehr starken Husten. Und mein Baby ist immernoch da :-)
Wollte mir damals was in der Apotheke holen aber da hat mir der Apotheker abgeraten irgendwas zu nehmen. Mann sollte wirklich so Medikamente vermeiden in der Schwangerschaft. Lieber natürliche Mittel wie Tee oder inhallieren

Lg Tanja + #ei 17+3