Rückenwehen, gibt es das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von krummi81 13.03.11 - 17:01 Uhr

Hallo,


ich war so froh, ich hatte die ganze SS über keine Rückenschmerzen, heute morgen ging es dann im Bett los:-( Im Steißbein...eigentlich hatte ich diese Beschwerden immer, wenn ich meine Regel bekommen habe, es war dann bis eben weg, und seit 2 Stunden habe ich wieder diese Schmerzen, unregelmäßig aber sie sind da. :-[
Es ist so, das ich eine HW Plazenta habe, können Wehen denn vom Rücken ausgehen? Hier und da zwickt es im Unterleib, aber eher wenig.

LG Pam 37ssw

Beitrag von nici20285 13.03.11 - 17:02 Uhr

Ja die gibt es hatte die bei der entbindung meines shnes auch und sind sehr unangenehm.....dir viel glück das sie nicht zu heftig werden

Beitrag von trixie04 13.03.11 - 17:07 Uhr

hi...

hab mal gegoogelt und anscheinend gibt es rückenwehen ganz schön oft bei frauen.
wenn du dir unsicher bist, dann frag doch mal bei einer hebi nach oder ruf morgen bei deinem fa an.

Lg Trixie

Beitrag von lunes 13.03.11 - 17:18 Uhr

ja die gibt es.

meine hebamme hatte auch mal von k"klo wehen" berichtet.
man hat einfach nur das gefuehl staendig aufs klo zu muessen...mit durchfall...also wie bei nem darminfekt....

eine ihrer schwangeren frauen war darauf ins kh gefahren und schwups bald darauf war das baby da...die spuerte ganz plötzlich auf der toilette das koepfchen...schaften es gerade noch so in den kreißssahl.

lg annika

Beitrag von vampy1969 13.03.11 - 17:20 Uhr

also bei meinem ersten sohn fing die geburt so an...

ich hatte plötzlich ab mittags nierenschmerzen, da ich damals stationär lag wurde gleich überprüft ob ich nen blasenstau hätte. die zwerge können sich da wohl ab und an mal drauf legen, also auf die harnleiter...

da war aber nichts zu sehen.

früh zwischen 6-7 uhr wurden es eher seitenstiche und um 9:17 uhr war mein schatz auf der welt :-))

wann hast du denn zuletzt deinen muttermund / gebärmutterhals überprüfen lassen?

toi toi toi, das es nicht so heftig wird...

Beitrag von krummi81 13.03.11 - 17:54 Uhr

Hallo,

ich gehe wöchentlich zum arzt, weil mein GBH 1cm ist und der MuMu fingerdurchlässog, da hat sich aber seit Wochen nichts verändert. Senkwehen hatte ich ja schon lange...
Ich warte ab, wenn es schlimmer wird, dann würde ich ja eh zum arzt gehen, ansonsten wird es eine hausgeburt, da freut sich mein Mann bestimmt#rofl

LG

Beitrag von cludevb 13.03.11 - 18:04 Uhr

Hi!

Ich hatte noch nie Bauchwehen... sondern NUR mit Rückenwehen meine Zwerge zur Welt gebracht... Steißbeingegend halt.

Fazit: gibt es :-P

LG Clude

Beitrag von adewunmi78 13.03.11 - 19:04 Uhr

auf jeden fall... ich habe mein 2. kind quasi "über den Rücken" bekommen... aua aua!!!!

Beitrag von asturis 13.03.11 - 20:52 Uhr

hallöchen,

ja die gibt es. hatte bei meinem Sohn alle Wehen NUR über den Rücken (höhe Lendenwirbeln/Steißbein) gespürt *autsch*
deswegen hab ich diese gar nicht erkannt. als ich im KH (nach einem Blasensprung zu Hause) ankam, war mein MuMu schon 6 cm offen ;-)

lg, Asturis mit Eric 3J. und Strampelinchen 34 ssw.