Was wenn Fruchtblase im Bett platzen sollte????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tatjanay 14.03.11 - 10:41 Uhr

Hallo zusammen.
Ich bin un in der 33 Woche angekommen. Soweit geht es mir ganz gut. SItzen f#ällt manchmal schwer aber nu ja. Da muss ich jetzt durch.

Ich habe mir mal Gedanken darum gemacht, was passiert, wenn mir nachts die Fruchtblase platzt. Dann wäre unsere Matratze total versaut. Meine Frage ist, gibt es da irgendwie ne wasserdichte Unterlage? Hat jemand von euch Erfahrungen?

Oder was macht ihr???? Lasst ihr es einfach drauf ankommen?

Das ist zwar nur noch 1 Liter, der dann verloren geht und es muss ja nicht der Fall sein, dass die Fruchtblase platzt aber im Bett fänd ich das echt mies.


Habt ihr nen Rat?

Beitrag von lona27 14.03.11 - 10:42 Uhr

kauft doch eine wasserdichte Unterlage fürs Babybett. Die würd ich mittig unter das Spannbettlaken legen und das hält ja schon gut was ab :) Und hinterher brauchst du die ja sowieso.

Beitrag von brine87 14.03.11 - 10:43 Uhr

es gibt nässeschutz unterlagen die man im sanitätshaus kaufen kann die helfen schon kosten 20euro

Beitrag von corinna.2010.w 14.03.11 - 10:43 Uhr

huhu

ich hab meine ausbildung als bettenfachverkäuferin gemacht,

du kannst dir als vorbeugung eine wasserdichte matratzenauflage holen

(inkontinentauflage)

Die spannst du auf die matratze und darauf eben das bettlacken.
ist aus stoff .. (die guten) un atmen sehr gut.
Also du hast dann nich das problem das du denkst das du auf plastik iegst :)

Kosten aber ein wenig.

bei ner matratzengröße von 90x200m ca 50euro.


lg
corinna
mit #ei Etienne unterm #herzlich 24ssw #baby

Beitrag von izzi33 14.03.11 - 10:44 Uhr

Ich habe eh einen Matratzenschoner auf meiner Matratze liegen den ich alle 4Wochen wasche. Dieser wird schon einiges aufnehmen. :-D Ist Mircofaser.

Beitrag von sunflower79 14.03.11 - 10:44 Uhr

Hallo,

ich hatte mir eine Wasserdichte unterlagen drunter gelegt.
So eine wie man sie dann auch bei Kinder ins Bett legt.
Komm jetzt ja garnicht auf den Namen.#schwitz#kratz
Meine ist dann aber auf der Couch geplatzt.

lg sun 21.SSW

Beitrag von steffibonn 14.03.11 - 10:45 Uhr

Hallo,
im dänischen Bettenlager habe ich die auch mal gesehen, schau mal:
http://www.daenischesbettenlager.de/epages/bettenlager_de.storefront/4d7de310008a1f0f27190a0a76150630/Export/products/25932001?FromCatalog=502

LG Steffi

Beitrag von kati543 14.03.11 - 10:53 Uhr

Mach dir nicht solche Sorgen. Es gibt schwerer zu reinigende Bereiche als eine Matratze und du kannst nicht alle Eventualitäten abdecken. Bei 2 SS hatte ich nie eine vorzeitig geplatzte Blase. Bei mir ist die Blase immer erst im Kreisssaal kaputt gegangen.
Und einen Liter Wasser muß erst einmal eine Unterlage aufsaugen bzw. auffangen können. Bei Plastikunterlagen läuft das sofort breit. Die Babyunterlagen sind also nicht geeignet. Also bleibt dir nur die teure Inkontinenzunterlage. Oder du holst dir lieber für die restliche Zeit eine Billig-Matratze für 25€.

Beitrag von tatjanay 14.03.11 - 11:15 Uhr

Eine einfache Matratze kanni ch nicht kaufen. Wir haben ein übergroßes Bett (220) und eine große Matratze für das ganze Bett und nicht zwei einzelne...

Beitrag von malibienchen 14.03.11 - 10:53 Uhr

Bei der ersten Schwangerschaft ist mir die Fruchtblase im Bett geplatzt.
Aber wir haben Gott sei Dank ein Wasserbett. Den Schonbezug kann man ja waschen. Es gibt doch Liegelindauflagen oder einfach so ne Auflage ausm Kaufhaus für ein Kinderbett. Die halten schon was ab.

Beitrag von tatjanay 14.03.11 - 10:56 Uhr

Danke für die schnellen Antworten.

Ich habe auch schon überlegt, eine wasserdichte Unterlage für das Kinderbett ausreicht. Dann kamen zweifel, da ja ein Liter schon ne Menge ist. Anders als beim Kind.

Aber ich denke mit euren Ratschlägen komm ich schon ein stück weiter:-)

Beitrag von lagefrau78 14.03.11 - 11:00 Uhr

Hallo!

Wir haben in meiner ersten Schwangerschaft einen Inkontinenzbezug für die Matratze gekauft. Hat sich echt bewährt - auch während der Stillzeit. Fühlt sich nicht ganz so toll an, weil das Ding von unten mit Kunststoff beschichtet ist, aber es hält dicht.

Viele Grüße!

Beitrag von tatjanay 14.03.11 - 11:07 Uhr

Wieso hat sich das in der Stillzeit bewährt?

Beitrag von lagefrau78 14.03.11 - 11:14 Uhr

In der Stillzeit war das bei uns aus mehreren Gründen hilfreich.

1. Ich hatte Unmengen an Milch, die oft nachts ausgelaufen ist.

2. Ich habe meinen Sohn nachts meistens im Bett gestillt. Dann sind wir gemeinsam eingeschlafen, die Milch lief weiter - den Rest kannst Du Dir vorstellen. Außerdem hat er sehr viel gespuckt in der ersten Zeit.
Ich weiß, schön ist was anderes, aber immer noch besser, als jede Nacht aufzustehen.

Ich habe folglich ständig Bettlaken gewaschen, aber meine Matratze ist bis heute unversehrt. ;-)

Und der Blasensprung - dafür hatte ich das Teil eigentlich angeschafft - ist tagsüber passiert. Aber das weiß man ja nicht vorher.

Viele Grüße!

Beitrag von steffisz 14.03.11 - 12:52 Uhr

Wenn das Kind mit im Bett schläft muss man halt aufpassen, dass die Matratze nicht ihre Atrmungsaktivität verliert dann.

Beitrag von kolbo-sauri 14.03.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

meine FB ist im Bett geplatzt.

Wir haben dann einfach ne neue Matratze gekauft. Die alte war eh schon ein paar Jahre alt.

VG

Beitrag von tatjanay 14.03.11 - 11:18 Uhr

Leider haben wir uns erst vor 2 Jahren eine neue gekauft. Wir haben ein übergroßes Bett und eine große Matratze und nicht zwei getrennte. Und leider war diese nicht sonderlich günstig und daher wäre das echt schade..