Genehmigung?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von zwiebelchen1977 15.03.11 - 09:48 Uhr

Guten Morgen

Wir ziehen nun bald in unser Haus. Haben einen grossen Vorgarten. Macht viel Arbeit- Nun überlegen wir, den einen Teil, der an unsere Einfahrt grenzt, zu pflastern und eine Stellfläche für die Autos zu machen. Wir würden über unsere Einfahrt dort dann drauf fahren. Brauchen wir dazu eine Gehemigung?

Danke

Bianca

Beitrag von wemauchimmer 15.03.11 - 10:09 Uhr

Das kann u.U. sein, es kann zum Beispiel Vorschriften geben, wieviel % Eures Grundstücks Ihr maximal bebauen bzw. "zumachen" dürft. Frag doch mal bei Deinem Bauamt nach.
LG

Beitrag von der.aufgeregte 15.03.11 - 10:52 Uhr

der schon angesprochene Versiegelungsgrad eines Grundstückes kann eine Rolle spielen, es gibt aber die Möglichkeit, wenn nicht weiter versiegelt oder bebaut werden darf die Stellfläche "offenporig" auszuführen. Rasengittersteine (nicht nur in grau erhältlich) oder Ökopflaster (große Fugen, große Poren) gelten als nichtversiegelte Fläche. Ich würde jedoch immer beim Bauamt nachfragen.
Ebenso als nicht versiegelte Flächen zählenoftmals Terrassenkonstruktionen aus Holzkonstruktion und dachbegrünte Carports.


Gruß
der aufgeregte

Beitrag von muckel1204 15.03.11 - 11:00 Uhr

Ihr solltet auf jeden Fall die Bebauungspläne einsehen, bzw. das Bauamt fragen. Bei uns ist es z.B. untersagt mehr als einen Stellplatz auf seinem Grundstück zu haben, weshalb wir die Auffahrt mit Carport so lang gezogen haben, das beide Autos hintereinander drauf passen und zur Not noch ein Besucherauto locker Platz findet.

LG

Beitrag von zwiebelchen1977 15.03.11 - 11:19 Uhr

Hallo

Auf unsere Einfahrt passen unsere beiden Autos. Nur ist es durch meinen Schichtdienst blöd, mit dem parken.Entweder parke ich meinen Mann zu,oder er mich.

Und da die Strasse sehr eng ist,kann man da auch schlecht parken.

Mal sehen, muss ich mal nachfragen


Bianca

Beitrag von muckel1204 15.03.11 - 13:22 Uhr

Ist bei uns auch so, deshalb tauschen wir auch oft die Autos ;-)

Beitrag von zwiebelchen1977 15.03.11 - 11:41 Uhr

Hallo nochmals

Habe gerade mit dem Bauamt gesprochen. Wir brauchen keine Genehmigung dafür, weil wir keine Absenkung des Bordsteins machen und alles über unser Grundstück läuft.

Danke euch nochmals für die Antworten

Bianca