Hilfe kopfumfang viel zu klein 30 ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinjulchen87 16.03.11 - 05:57 Uhr

Hallo!
WAr gestern mal wieder im KH weil ich Beschwerden hatte. Da wurde meine kleine Maus auch vermessen. Sie ist immer schon etwas zarter aber ich hab richtig Angst bekommen wel der kopfumfang ein ziemliches Stück außerhalb der normgrenze liegt:,-(
29+5ssw
Bpd: 7,39
Fod: 9,1
Ku: 25,94..... Das wäre glaube 26 ssw:,-( also ca 4 Wochen....
Mache mir echt sorgen.....
Sie hat dann nach der Durchblutung geschaut und die war gut......hab solche Angst... Woran kann das denn liegen?! Wenn die Durchblutung ok ist? Was soll ich machen?! Hab am Montag Fa Termin zum 3 screaning und morgen einen Wunsch 3 d Ultraschall ( bei einem anderen Arzt) messen die da auch nach?War Samstag in meinem KH in dem ich entbinden möchte da war der ku gleich 2 cm mehr aber wurde von einer Assistenz Ärztin gemessen und diesmal von ner Fachärztin. Was soll ich machen?! Mache mir ziemliche sorgen. Aber ich weiß das ich Net zu meiner Fa kann die sagt dann das wir Montag gucken.... Macht mich aber jetzt kirre...
Lg Julia+babygirl 29+6ssw#verliebt

Beitrag von 19katharina90 16.03.11 - 06:06 Uhr

Hallo,

ganz ruhig bleiben!
Die Ärzte messen zwar immer aalles aus, alles schön und gut aber die Werte ssind 1. nur etwaige Richtwerte und 2. kann nicht alles auf den mm genau ausgemessen werden! Habe es gemerkt als ich einmaal in einer Woche 2 US hatte ... da kamen zwei komplett unterschiedliche Vermessungen raus!

Beim 3D Ultraschall wird auch alles ausgemessen, du wirst sehen deine Sorgen werden sich bestimmt legen! #liebdrueck

Beitrag von meandco 16.03.11 - 07:30 Uhr

nö ... entspricht 28. ssw ... und wenn man großzügig ist (so exakt können sie auch nicht messen), dann bist du grade unterste grenze für 30. ssw:
http://www.bluni.de/index.php/a/schwanger_bio_ku

für die anderen werte gilt gleiches!

was ich noch fragen wollte:
ist deine kleine schon in sl? köpfchen eventuell ins becken gerutscht? dann ist der kopf nämlich plötzlich etwas kleiner als sonst - war bei meiner großen auch so!

sitzen sie zb immer in bel dann ist der kopf etwas zu lang im vergleich zu den normwerten ...

also: immer auf den fa verlassen #pro solange der sonst nichts findet ...

und zu assistenzärzten und fachärzten: die können alle nichts anderes messen als das was da ist. eventuell hat einer von beiden (ohne zu wissen wer) den kreis nicht so exakt gezogen, oder irgendwo 1/2 mm im durchmesser verloren ... du musst rechnen dass es da um mm geht! bpd: 7 cm und 39 mm ... kannst du das exakt messen? und das bei einem sich eventuell bewegenden baby über ultraschall #liebdrueck

sei wieder "guter hoffnung", was besseres kannst du nicht für euch machen #pro

lg
me

Beitrag von kleinjulchen87 16.03.11 - 08:11 Uhr

hallo,
ja sie ist in SL aber das war sie Samstag als der Kopfumfang 2 cm mehr war auch....
messen die beim 3 D auch nochmal!?
woran kann das nur liegen wenn die Durchblutung gut ist:-/ und mein FA hat seid 6 Wochen nicht gemessen, soll ich bis Montag warten?
LG

Beitrag von meandco 16.03.11 - 09:15 Uhr

du kannst auf jeden fall fragen ob sie dir messen #pro

und wie gesagt, 2 cm ku sind schon drin - kann auch sein, dass das kind mal mit dem kopf tiefer war als beim anderen mal ...

außerdem gibt es einfach babys die kleiner sind. ohne ersichtlichen grund. die sind später dann auch keine riesen ...

bei meiner großen war es so, dass sie auf der 50%percentile gewachsen ist solange sie in meinem bauch war. also wirklich, IMMER traummaße ;-)
kaum war sie auf der welt, begann sie abzufallen. bis ein stückchen unter die 3. percentile und dann wieder genau drauf und jetzt wächst sie da weiter #augen eine ärztin meinte, das war wohl zwangsversorgung vor der geburt ;-) andere kinder mit den maßen meiner tochter kommen eben schon so zur welt (wie deins eben #liebdrueck)

lg
me

Beitrag von kleinjulchen87 16.03.11 - 09:30 Uhr

Wichtig ist doch das es weiter wächst und nicht stehen bleibt oder!?
Hatte da ma angerufen wo ich morgen zum 3 D hinfahre und da wird wohl auch nochmal gemessen. Ist auch komisch immer wenn ich in dem einen KH bin ist sie immer zu klein und zu leicht, und in dem anderen ist immer alles im grünen Bereich......
LG

Beitrag von meandco 16.03.11 - 09:51 Uhr

hängt wirklich damit zusammen auf welchen punkt sie anmessen. oft muss der us noch ein bisschen gedreht werden um die vollen ausmaße zu sehen.

und ja, wichtig ist, dass alles weiter wächst #pro solange dein kind wächst ist alles io #liebdrueck

lg
me

Beitrag von hebigabi 16.03.11 - 08:13 Uhr

Bei mir wärs 28 SSW und ich würde mir da echt nicht so viele Sorgen machen.

Wenn dein Kind allgemein zierlich ist passt das doch gut dazu und solange die Versorgung stimmt ist es eine rein konstitutionelle Sache oder seid ihr in eurer Familie alle solche "Klopper" ;-):-p ?

Meist gleichen sich die Mäuse nämlich gut ihren Eltern an.

Ach ja- mein damals bei der Geburt kleinster Neffe ist heute die Latte schlechthin ;-) - der Größte aller Neffen die ich hab (und ich hab reichlich).

LG

Gabi

Beitrag von kleinjulchen87 16.03.11 - 08:23 Uhr

nein mein freund und ich sind recht klein... gibt keine Riesen in der Familie! ich :1,60
mein Freund 1,74 aber der rest ist ja soweit im durchschnitt..... nur das Köpfchen und wie gesagt 3 tage vorher war es bei ner anderen 2 cm größer.....

Beitrag von hebigabi 16.03.11 - 11:07 Uhr

Lass 5 Ärzte messen- jeder bekommt was anderes raus.

Tu dir selbst den Gefallen- lass das nachschauen im Internet wegen der Maße bleiben und vertrau ihnen auf keinen Fall - meine größte Gewichtsverschätzung die ich erlebt habe waren 1300 gr zuviel und deswegen einen KS bekommen, obwohl es so auch sonst ohne gegangen wäre.

Also - wichtig ist, dass dein Kind wächst und die Versorgung passt, wie groß und wie schwer es wird ist absolut nebensächlich und wenn du euch so schilderst würde ich sagen- euer Kind passt wunderbar zu seinen Eltern.

LG

Gabi

Beitrag von kleinjulchen87 16.03.11 - 11:22 Uhr

Ok! ich danke dir für deine Beiträge! hilft schon etwas.....! Morgen misst der nächste beim 3D.....
versuche mir nicht mehr so nen Kopf zu machen auch wenns net einfach ist! Du bist Hebamme?????
LG

Beitrag von hebigabi 16.03.11 - 12:16 Uhr

Jo- ich bin Hebamme!

Stell dich einfach drauf ein, dass morgen wieder was anderes raus kommt ;-) und denk einfach- ist dann halt so, solange die Versorgung passt und es deiner Maus gutgeht.

LG

Gabi

Beitrag von kleinjulchen87 16.03.11 - 12:35 Uhr

Ja stelle mich mal darauf ein! wusste garnicht das die beim 3D auch nochmal messen.
Bin schon etwas ruhiger.... man macht sich ja immer so nen Kopf.... in der 21 woche war der bauch ca 2 wochen zu klein, jetzt ist es das Köpfchen (evtl.)
Kann es sein das in unterschiedlichen kliniken unterschiedliche Normwert richtlinien benutzt werden!?
Danke dir für deine Antworten!!!!
Arbeitest du im KH?
Weisst du wo ich am besten ne Hebamme für mich herbekomme!?
LG

Beitrag von hebigabi 16.03.11 - 13:00 Uhr

Im US Gerät sind die Normwerte gespeichert - aber ich find das doof ein sich individuell entwickelndes Kind in eine Schiene der Normmaße zu packen- man sollte es genauso mit Unterschied betrachten wie die dazugehörenden Eltern.

http://www.hebammensuche.de/

http://www.babyclub.de/hebamme/

Oder einfach mal über Freundinnen, Verwandte & Co, die schon Kinder haben oder bei Google deine PLZ mit Hebamme oder Hebammenpraxis eingeben- da wird viel rausgeschmissen.

LG

Gabi

Beitrag von kleinjulchen87 16.03.11 - 14:44 Uhr

gut dann guck ich da mal. Wollt mir schon lange mal eine suchen:-/
Für nachbetreung hab ich schon eine, aber für vorher net. Ist diese dann auch für fragen zu haben:-)??
LG

Beitrag von hebigabi 16.03.11 - 14:46 Uhr

Würde das deine Hebamme für "danach" nicht auch übernehmen?

Klar kannst du sie auch was fragen, wenn Bedarf da ist.

LG

Gabi