Baby schreit wie am Spieß im Auto..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von clara791 16.03.11 - 20:25 Uhr

Hallo ihr Lieben,


Eigentlich ist unser Kleiner ein absolut friedfertiger kleiner Kerl.
Zu Hause schreit er kaum, außer, wenn die Brust nicht schnell genug ran ist #schwitz, er trinkt gut, schläft einigermaßen gut, alles ist schick..

...aaaber wehe, wenns ans Autofahren geht!!
In den Maxicosi setzen ist noch ok, da lacht er noch, sobald er aber auf dem Autositz ist ( habe ihn auf dem Beifahrersitz mit ausgesch.Airbag) schreit er sofort wie am Spieß, er ist satt, Windel sauber, eben noch alles ok.
Aber es ist nur, wenn wir mit meinem Auto fahren, in dem meines Mannes, wenn ich mit dem Kleinen hinten sitze, ist alles ok!

Aber ihn in meinem Auto nach hinten zu setzen, bringt auch nichts, schon probiert.
Nun weiß ich echt nicht mehr weiter, ich muss immer mal fahren, um meine Große zur Schule zu fahren oder mal ein zu kaufen ( mein Mann arbeitet sehr viel und lange).

Kennt ihr das, habr ihr ne Lösung?
Ich kriege schon immer Schweißaubrüche, wenn ich weiß, wir müssen Autofahren, der Kleine weint so herzzereißend, dass es mich echt fertigmacht jedes Mal :-(


LG Clara

Beitrag von wollzopf 16.03.11 - 20:31 Uhr

Hallo!

Wie alt ist denn Dein Kleiner?

Meine Maus hatte auch so eine Phase, da war sie so 3,5 - 4 Monate alt. Im Auto gab es nur schreien oder schlafen.

Diese Phase ist aber vorbei - zum Glück #schwitz

Machen konnte ich auch wenig, einfach weghören und versuchen, ihn zum schlafen zu bringen ;-)

Mandy #verliebt und Leonie (4,5 Monate)

Beitrag von clara791 16.03.11 - 20:33 Uhr

Genau 4 Monate..na das paßt ja :-) ja weghören kann ich schon, nur er tut mir so leid, kaum nehme ich ihn raus, ist als wäre nix gewesen hmm

Beitrag von wollzopf 16.03.11 - 20:37 Uhr

Ja, war bei mir genauso!

Ich habe zum Glück einen Automatik und kann immermal kurz ihre Hand streicheln, ohne dass ich uns gefährde.

Ich war auch immer schon total genervt und hatte fast Angst, los zu müssen, aber es geht vorbei! Einen anderen Rat hatte ich leider auch nicht #winke

Mandy

Beitrag von electronical 16.03.11 - 20:37 Uhr

Wir hatten das letztens...Er schrie wie am Spieß....
Tja...Ihm war zu warm.....

Beitrag von miomeinmio 16.03.11 - 20:58 Uhr

Das beruhigt mich auch gerade. Sophia macht das nämlich auch manchmal. Ich bekomme dann die Vollkrise. Sie ist jetzt 3 Monate- wenn es denn dann irgendwann vorbeigeht bin ich froh!

Beitrag von silkes. 16.03.11 - 21:08 Uhr

Hallihallöle...

Matti schreit auch wie am Spieß- allerdings ist es ihm egal, ob einer nebendran den Kasper macht, den Finger zum Saugen anbietet (was zu Hause IMMER funktioniert), singt, Händchen hält oder ihn verbal versucht zu beruhigen.
Tuch auf die Augen, einen Sonnenschutz, vorher Füttern, langsam um die Kurven, schlafend losfahren- er wacht immer auf.

Blöderweise schreit er so arg, dass er total verschwitzt ist. Wir haben schon alles versucht: nur eine Decke, Mütze trägt er schon gar nicht, ganz aufdecken und ein Sack in dem er ganz verschwindet. Nackig können wir ihn bei dem Wetter auch nicht reinsetzen, schwitzen würde er trotzdem auf der "Rückseite".

Wir vermeiden jetzt Autofahren und wenn wir doch müssen, heisst das Ohren zu und durch. Nichts hilft, auch der Osteopath hat nichts gefunden.

Grüssle Silke, die hofft, dass es irgendwann aufhört

Beitrag von stony 16.03.11 - 21:23 Uhr

Hallo,

unser Kleiner hatte auch diese "Phase", etwa ab 3,5 Monate zwei Wochen lang. Jetzt ist er 4 Monate und es gibt keine Probleme mehr beim Autofahren.
Allerdings haben wir rausgefunden, dass er immer geschrien hat, wenn er müde ins Auto musste. Seitdem fahren wir nur noch, wenn er gerade geschlafen hat oder ich schaukel ihn ein bisschen in der Babyschale, dann schläft er ein und wacht zum Glcük auch nicht auf, wenn man ihn ins Auto packt.
Vielleicht mochte er nicht im Auto einschlafen, vielleicht wurde ihm schlecht, wenn er so müde war?Vielleicht war es auch wirklich nur eine Phase. Man weiß es nicht.
Ich drück fest die Daumen, dass ihr bald wieder ruhigere Zeiten habt.
Grüße Katja