Wehen oder früher starke Mensschmerzen = Geburtsschmerz ....?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sophie-julie 16.03.11 - 22:52 Uhr

Hey ihr lieben "Schon-Mamas" oder Wissende :-p!

Ich hab mal ne Frage - eigentlich ein Wunschdenken ;-).
Wenn man leichte Wehen am CTG hat, also schon so, dass man ein paar leichte Wellen sieht, aber gar nichts spürt - was heißt das??
Ist man dann nicht so schmerzempfindlich?

Das wäre toll #huepf, wobei ich aber nicht wirklich daran glaube.
Deshalb frag ich euch ja, bei wem das auch so war? Keine Schmerzen,
kein kleines Zwicken und die Schmerzen der Geburt vielleicht auch nicht so schlimm empfunden, wie andere Frauen?!

Meine Mens war auch immer SAU schmerzhaft...hat aber auch nichts
damit zu tun, dass man die Geburt besser wegsteckt? Oder schlechter?

Was meint ihr dazu #winke

Beitrag von beat81 16.03.11 - 22:58 Uhr

Huhu
also ich kann nur von mir sprechen:

Ich hatte niiiiieee auf dem CTG eine sichtbare Wehe, auch nicht während der Geburt. Ein CTG zeigt ja nur an, ob die Gebärmutter hart wird. Eigentlich bin ich nicht schmerzempfindlich aber Geburts- also Wehen schmerzen sind nochmal was anderes als Mensschmerzen. Ich würde sagen, die anfänglichen Eröffnungswehen sind mit Mensschmerzen zu vergleichen. So war es zumindest bei mir. Die Schmerzen steigern sich jedoch mit der Zeit und das ist schon sehr viel intensiver als die Mens.

Ich war ja immer der Meinung die Frauen würden sich anstellen und ich mach das mit links... War leider nicht so...

LG beat

Beitrag von sophie-julie 16.03.11 - 23:05 Uhr

Naja, kommt auch drauf an, wie stark die Mensschmerzen waren. Dennoch sind Wehen wahrscheinlich unvorstellbar, ich kann es mir zumindest nicht vorstellen.... unglaublich #schwitz#schrei

Meine Mensschmerzen waren immer so stark, dass ich nicht in die Schule gehen konnte / an der Arbeit kaum sitzen konnte. Ich lag nur noch gekrümmt auf der Couch, kaum etwas hat geholfen, nie gingen die Krämpfe wirklich weg. Heizdecke und teilw. Fußmassage waren hilfreich.
Geblutet hab ich wie ne Wutz 1 Super Plus Tampon pro 1 1/2 Stunden.
...*sorry*... Immerhin gibts in der Regel Pausen zwischen den Wehen, und die Regel hat man 10 Monate nicht #huepf - das ist SUUUPER an einer Schwangerschaft #winke:-p#rofl.

Beitrag von beat81 16.03.11 - 23:10 Uhr

Ja, ich weiß was du meinst.. Ich musste auch immer Tabletten nehmen während der Mens wegen den Schmerzen... Aber leider ist es schon heftiger. Fände es jetzt blöd dich anzulügen, deswegen sage ich lieber die wahrheit. Seitdem ich die Geburt durchgestanden habe, habe ich keine Angst mehr vor Schmerzen. Gleichzeitig hat man aber auch so viel Adrenalin im Blut, dass man wie in Trance ist, also als ob man neben sich steht und sich selber zuschaut. Das war echt Wahnsinn. Ich wusste noch nicht mal wie viele Menschen im Raum sind...

Aber lass es auf dich zukommen! Ich werde diesmal wieder auf Schmerzmittel verzichten, es tat zwar weh aber ich war so unendlich stolz auf das was ich gemacht habe. Dieses Gefühl war größer und besser als die Erinnerung an den Schmerz. Und sobald das Baby draußen ist, hast du im Normalfall auch keine Schmerzen mehr.

Ich habe mir vor der Geburt am allermeisten Sorgen um einen Dammriss/Schnitt gemacht. Das habe ich letztendlich überhaupt nicht mitbekommen, also deswegen schonmal keine Sorgen machen....

LG beat

Beitrag von erdbeerschnittchen 16.03.11 - 23:02 Uhr

Hallo,

ich kann dir zumindest versichern,dass du noch keine Wehe hattest.Richtige Geburtswehen schlagen so sehr aus,dass sie nicht auf das Papier drauf passen.;-)

Liebe Grüße

Beitrag von sophie-julie 16.03.11 - 23:06 Uhr

Ja, denk ich mir auch :-), solch utopische Vorstellung hatte ich auch nicht.
Man kann sie nicht verfehlen...aber manche Frauen können besser damit umgehen, als andere. Darum gehts eigentlich.