Wasserbett fürs Baby

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von babycry1 17.03.11 - 09:58 Uhr

Hallo,

habe vor, mir ein Wasserbett zu kaufen. Während meiner Info-Suche habe ich unter anderem Wasserbetten für Kinder (http://www.wasserbetten-im.net/Kinder-Wasserbetten.html) gefunden. Hat hier wer Erfahrung damit? Würde mich sehr interessieren zu wissen, ob es gut für Kinder ist und welche Wirkung sie auf sie haben. Ob Kinder damit ausgeglichener sind, oder was.

Vielen Dank für eure Antworten!

Lg

Beitrag von andrea761 17.03.11 - 10:31 Uhr

Hallo
Wir haben für Lia auch ein Wasserbett gekauft, weil sie von Geburt an in unserem Bett schläft und auch noch schlafen wird, bis ich abgestillt habe. Sie liebt es im Wasserbett zu schlafen-allerdings hat sie in ihrem eigenen noch nicht geschlafen.
Achte nur darauf, dass du die Heizung nicht höher als 28grad stellst und dein Kind nicht zu warm anziehst. Lia schläft mit einem Langarmbody+Schlafanzug-sonst nichts-die Decke strampelt sie immer weg, weil sie ihr zu warm ist.
Also ich habe nur positive erfahrungen mit dem Wasserbett gemacht-Ich schlafe darin besser und auch erholsamer, warum sollte ein Kind dies nicht auch so empfinden?
Wir haben das Babywasserbett von Bellvita
lg

Beitrag von josefine06 17.03.11 - 13:29 Uhr

hallo

ein wasserbett ist das beste was es gibt. nicht nur für erwachsene sondern auch fü kinder und babys. nur bitte keine heizung!!!

babys können noch nicht sagen wenn es ihnen zu warm ist.

die babymatratzen brauchen keine heizung da sie anders aufgebaut sind als die matratzen für erwachsene. sie halten die optimale temperatur zum schlafen.

less mal da http://www.energie-wasserbett.de/babymatratze-akva/a-312/?ReferrerID=1

unser kind wird jetzt in ein großes bett wechseln und auch da bekommt er ein wasserbett.

hätte noch unsere baby-wasserbettmatratze zu verkaufen. ( ca 130€) hatte eigentlich vor sie am wochenende auf ebay einzustellen.

wenn du interesse hast meld dich einfach

liebe grüße kitty

Beitrag von andrea761 17.03.11 - 15:32 Uhr

Warum bist du gegen eine Heizung?
Unser Babywasserbett hat eine Heizung und ich persönlich sehe da auch kein Risiko, wenn man es nicht höher, als 28grad einstellt.
Viele Babys schlafen stundenlang im Tragetuch ganz dicht an der Mama und sie strahlt da doch eine höhere (ca 36,5grad)Temperatur aus und davor hat noch nie jemand gewarnt oder es wurde noch nie berichtet, dass ein Kind dadurch überhitzt wurde.
Ich denke die Hersteller haben einfach auf die Ängste vieler Eltern reagiert, damit sie Babywasserbetten weiterhin verkauft bekommen.
Oder gibt es da sonst noch Risiken, die ich nicht kenne?
lg

Beitrag von nisivogel2604 17.03.11 - 13:38 Uhr

Meiner Meinung nach gehört ein Baby NICHT ins Wasserbett.

Habe ich bisher auch immer so nach der Geburt als Info in bezug zu SIDS bekommen. Dabei geht es um die Rückatmung. Ein Wasserbett atmet nicht und eben das kann für Babys Lebensgefährlich werden. Auch das das Kind unter dei Eltern kommt ist beim Wasserbett eher möglich


lg

Beitrag von josefine06 17.03.11 - 13:54 Uhr

ich gebe dir recht das ein baby nicht in das wasserbett der eltern gehört. das ist sehr gefährlich.

aber ein eigenes wasserbett für das kind ist das beste was du deinem kind anbieten kannst zum schlafen.

in dem krankenhaus wo ich entbunden habe hatten sie sogar wasserbetten für babys.

Beitrag von andrea761 17.03.11 - 14:05 Uhr

Zitat
Auch das das Kind unter dei Eltern kommt ist beim Wasserbett eher möglich

Das kommt auf die Beruhigung des Wasserbettes an-bei geringer Beruhigung hast du vollkommen Recht, aber bei hoher Beruhigung (wir haben 98%) sinkt man kaum ein und somit ist das Risiko nicht höher, sich aufs Kind zu legen.
Zitat
Habe ich bisher auch immer so nach der Geburt als Info in bezug zu SIDS bekommen. Dabei geht es um die Rückatmung. Ein Wasserbett atmet nicht und eben das kann für Babys Lebensgefährlich werden

Es gibt sogar eine Frühchenstation mit Babywasserbetten, in denen Frühchen sogar besser gedeihen. Hier der Link, falls es dich interessiert.
http://www.gea.de/region+reutlingen/reutlingen/geborgenheit+im+wasserbettchen.482598.htm
http://www.gea.de/region+reutlingen/reutlingen/geborgenheit+im+wasserbettchen.482598.htm

Ich habe im KH allerdings auch noch den Rat bekommen, dass Baby nicht mit ins Wasserbett zunehmen, aber ich denke dies ist überholt-die Wasserbetten haben sich in den letzten Jahren sehr entwickelt und es gibt nun x verschiedene Bauweisen und Beruhigungen, die es früher nicht gab.
lg

Beitrag von livinah 17.03.11 - 16:09 Uhr

Uahhhh, tut mir leid, wenn ich so mit der Axt reinhaue, aber meine Schwester ist in einer Kinderklinik tätig und musste vor wenigen Monaten den Tod eines Babys bestätigen, dass sich im Wasserbett - wie auch immer - gedreht hat und dann erstickt ist (durch die Kuhle, die dadurch entstanden ist.) Absoluter Horror. Also für uns gäbe es nieeee ein Wasserbett für Babys......sorry!

Livinah

Beitrag von andrea761 17.03.11 - 16:41 Uhr

Das ist schrecklich keine Frage! Mir stellt sich aber die Frage,ob dies nicht auch in einem normalem Bett passiert wäre!?
Bei unserem BabyWasserbett entsteht keine Kuhle oder ähnliches-sollte in einem Babywasserbett auch nicht! Das Bett besteht zur hälfte aus Schaumstoff und zur anderen Hälfte aus Wasser, welches mit Vliesmatten getränkt und somit stabilität hat. Unser Elterliches Wasserbett hat eine 98% beruihgung und gleicht einer Gelmatratze-da gibt es kleine kuhlen ja, aber meine Tochter konnte von Geburt an, ihren Kopf selbstständig heben-anfangs nur ein paar sekunden, aber mit 2Monaten schon ziemlich lange, weshalb ich nie Angst davor hatte-zumal sie die ersten Wochen bei mir auf dem Bauch schlief. Als sie sich drehen konnte, hat sie auch nie ihren Kopf im Wasserbett vergraben. Ich denke ein gesundes Kind, hebt den Kopf und dreht ihn auch, wenn es keine Luft bekommt-ist aber auch nur meine Meinung!
lg

Beitrag von espejo 10.06.12 - 07:37 Uhr

Wir haben ein 0%-Wasserbett und unser Nachwuchs wird von Beginn an ein eigenes bekommen.
Ganz ohne Heizung, da es eine so geringe Wassermenge enthält und auch durch die Auflage genug gedämmt wird.
Ich sehe darin eigentlich kein Problem. Vielleicht ist noch eine gewisse Lagerung nötig, aber mit der Thematik habe ich ja noch ne ganze Weile Zeit, mich zu beschäftigen und den Fachmann vor Ort ;)

Beitrag von espejo 10.06.12 - 08:49 Uhr

Was ich übrigens nicht nachvollziehen kann: Wasserbetten ab 75% Beruhigung ;)
Da braucht man eigentlich auch keines ^^
Mein schatz rät auch nicht dazu :)