Rauchen nach SS und Stillzeit..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lische 19.03.11 - 13:58 Uhr

Hallo ihr Lieben #winke

also ich habe natürlich, als ich erfahren habe, dass ich SS bin aufgehört mit dem rauchen und auch während ich gestillt habe nicht mehr angefange.
So jetz habe ich aber im mom ziemlich viel Streit mit meinem Freund, was mich ziemlich stresst und habe deshalb dummerweise zur Zigarette gegriffen um den Stress "weg zu rauchen"... Nach jeder Zigarette (ca.4-6 am Tag, auch mal weniger) gehe ich mir meine Hände waschen den Pullover mit dem ich (auf dem Balkon) rauchen war ausziehen, Zähne putzen und sogar mit Mundwasser(heißt das so) gurgeln. Während dem rauchen kaue ich auch Kaugummi. Ich weiß, dass die giftigen Ausdünstungen über die Haut und die Lunge so natürlich nicht weg gehen, aber meiner Meinung nach ist dass das mindeste, wenn man wieder anfängt. Mein Freund raucht stark und macht das alles nicht, noch nicht mal Hände waschen, was ich nicht gut finde und weswegen es wieder Streit gibt. Eigentlich wollte ich nicht mehr anfangen, aber lieber jetzt als während der SS oder Stillzeit, obwohl es natürlich das Beste wäre gar nicht mehr anzufangen.

So :-)
Was sagt ihr zu dem rauchen nach SS oder Stillzeit?
Raucht ihr wieder oder nicht?

Liebe Grüße#winke
Lisa und Mira Emilia#verliebt

Beitrag von angel2110 19.03.11 - 14:05 Uhr

Hallo.

Sorry wenn ich das so sage, aber ich finde es nach so langer Zeit einfach nur DUMM wieder anzufangen.
Ich war auch Raucher. Habe aufgehört noch bevor ein Baby in Planung war (mein Papa ist an Lungenkrebs gestorben).
Inzwischen bin ich 2,5 Jahre rauchfrei. Zwar habe ich noch manchmal Gelüste, aber mein Kind und meine Gesundheit sind die besten Gründe nicht mehr damit anzufangen.
Ich finde es auch einfach nur widerlich in einen Raum zu kommen wo geraucht wird, oder in der Nähe von rauchenden Menschen zu sein. Das meinem Kind antun? - NEVER

Versuch wieder aufzuhören. Dein Kind braucht dich!

LG

Beitrag von lische 19.03.11 - 14:11 Uhr

Ja klar ist das dumm, ich wusst einfach nich was ich machen soll mit dem ganzen Stress, weil das wirklich schlimm ist. Jeden Tag streiten wir uns... Er denkt ich würde fremd gehen, nur weil ich mit nem Kumpel von früher geschrieben habe -.- und all so Sachen. Ich habe auch kein Problem, wenn ich keine Zigaretten habe nicht zu rauchen und nicht auf biegen und brechen irgendwo Zigaretten herzubekommen...
Und das dümmste ist, dass es noch nichtmal schmeckt...
Ich werd wohl eh schauen, dass ich nach dem Päckchen(sind noch 5 drin) keins mehr kaufen werden(habe mir Leichte geholt, mein Freund raucht die stärkeren, die tun mir in der Lunge weh) .

Liebe Grüße

Beitrag von sweety2301 19.03.11 - 14:18 Uhr

huhu

ja ich rauche mir auch ab und zu eine, aber will wieder so schnell wie möglich aufhören.

Beitrag von krischi-1508 19.03.11 - 14:20 Uhr

Hallo Lisa,

sei mir nicht böse, dass willst du sicher auch nicht hören, aber du kannst dich nach dem Rauchen auch auf den Kopf stellen, dein Baby wird es trotzdem mit abkriegen.
Die Giftstoffe hängen überall und am schlimmsten ist der Rauch, den du auch Stunden danach noch ausatmest. Theoretisch dürftest du mit ihr dann nicht mehr kuscheln, sie nicht mehr auf den Arm nehmen usw...Deswegen wächst mein Kind absolut rauchfrei auf, ich bin da auch bei rauchenden Familienangehörigen und Freunden sehr streng.

Ich habe auch mal geraucht und weiß wovon ich spreche.
Laß es doch einfach wieder, damit tust du auch deiner Gesundheit einen riesen Gefallen.

Viel Kraft und liebe Grüße #winke

Beitrag von wir3inrom 19.03.11 - 14:21 Uhr

Allein der ganze Streß nach der Zigarette (waschen, umziehen, Kaugummi holen etc) wäre mir schon zu viel, um das Rauchen genießen zu können. :-D

Es ist deine Lunge, von daher maße ich mir kein Urteil an.
Ich würde vermutlich lieber an der Ursache (Streit mit LG) arbeiten, als an den Symptomen (Streß infolge von Streit).. ;-)

Beitrag von sunberl 19.03.11 - 14:28 Uhr

Schade dass Du wieder angefangen hast:-(. Was kann es für ein besseren Grund geben damit aufzuhören, als ein Vorbild für sein Kind zu sein.

Ich hoffe Du oder Dein Partner raucht nicht in Gegenwart des Kindes. Letztlich ist das Eure Sache....aber Kinder von Rauchern werden meistens auch Raucher. Letztlich ist man als Eltern immer ein Vorbild...und vom gesundheitlichen Kram her weist Du sicherlich selbst wie schädlich das ist.

Ich habe nur 6 Monate in meinem Leben geraucht und bin froh nie abhängig gewsen zu sein. Eurem Kind zuliebe...hört auf!

:-)

Beitrag von mami0089 19.03.11 - 14:30 Uhr

hab aufgehört als ichs erfahren hab das ich schwanger bin... seit mein kleiner nach 2 wochen die brust auch nicht mehr wollte hab ich auch wieder angefangen...

zwar schade aber naja leider hat die sucht gesiegt...

Beitrag von zappelphillip 19.03.11 - 15:34 Uhr

Huhu...also ich hab auch wieder angefangen ist zwar Dumm wie es manche hier bezeichnen aber letztendlich jedem seine Entscheidung!!!!!

Wir rauchen NUR auf dem Balkon!!!Und ich wasche mir Danach die Hände gründlich!!!

Aber ich denke es gibt schlimmeres als ne rauchende Mutter oder Vater!!!

Meine Eltern haben im Haus geraucht und ich und mein Bruder haben keinen schaden davon genommen....wie gesagt Drinnen ist bei uns ABSOLUTES Rauchverbot!!!

Und nein ich habe nach der Kippe kein schlechtes Gewissen....

Schönen Tag noch....

Beitrag von nalle 19.03.11 - 16:18 Uhr

Hahahahaha

Ich lach mich immer kaputt wenn ich hier einige Nachrichten lese.

Ich bin in einer Tabakscheune geboren(meine Mutter hats nicht ins KH geschafft) und gross geworden.

Und habe (ausser manchmal) keinen Schaden ;-)


Auch haben wir mit 15 Leuten in einem Haus gewohnt die alle geraucht haben. Weder ich noch meine anderen Verwanden haben nen schaden (ab und zu bestimmt :-p )

Und Eltern die Rauchen dessen Kinder werden meistens eben NICHT Raucher ....


Solange man nicht unmittelbar neben dem Kind raucht sehe ich da keinerlei Bedenken !

Es gibt wirklich schlimmeres auf der Welt ;-)


Und jetzt geh Dir eine Paffen - beruhigt die Seele.


Mein Mann raucht 2 Big Boxen am Tag ..... und das soll/darf er auch , schliesslich braucht man nicht wegen einem Kind SEIN Leben ändern ;-)
(Jetzt rieselt es wieder KIESELsteine)

#rofl

Beitrag von zappelphillip 19.03.11 - 16:34 Uhr

#pro

Beitrag von lische 19.03.11 - 17:13 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Wo ist der "Gefällt mir"-Knopf

xD

Beitrag von emeri 19.03.11 - 19:40 Uhr

"Und Eltern die Rauchen dessen Kinder werden meistens eben NICHT Raucher .... "

das halte ich zwar für ein gerücht, aber jeder muss wissen wie er sich und seinen körper behandeln will.

ich habe vor der schwangerschaft geraucht, mit positivem test sofort aufgehört und jetzt (fast 3 jahre danach) auch nicht mehr angefangen. habe auch null lust wieder anzufangen. wofür auch? ich denke allerdings, rauchende eltern sind keine unmenschen. im haus/in der wohnung nicht zu rauchen halte ich allerdings für wichtig... gibt aber auch genügend denen das auch egal ist... man muss bei aller liebe auch noch realistisch bleiben. bei manchen familien ist das rauchen neben den kindern ohnehin das geringste der probleme...

lg

Beitrag von angeldragon 19.03.11 - 20:42 Uhr

wie jetz du hast keinen schaden?? mein weltbild bricht zusammen #rofl#rofl#rofl#rofl

wir haben alle einen schaden habt ihr euch mal angehört was generation 40+ mit uns angestellt hat ein wunder das wir überhaupt noch am leben sind #rofl#rofl

#winke#winke#drache

Beitrag von marlen77 19.03.11 - 23:12 Uhr

Na jetzt ist mir einiges ganz klar.Deine Eltern haben also schuld#aha#rofl

Beitrag von nineeleven 19.03.11 - 16:21 Uhr

Sorry, aber so ganz glaube ich dir nicht.

Du willst uns allen Ernstes weiß machen, dass du dich nach JEDER Zigarette wäscht, umziehst und Zähne putzt. Würde ja heißen, du bist entweder nie mit dem Baby und Kiwa unterwegs oder du rauchst nur zu Hause. Für mich hört es sich einfach so an als würdest du es noch versuchen runter zu spielen um dein Gewissen zu beruhigen.

Ich habe lange Zeit vor der ersten SS aufgehört. Hab seitdem auch keinen Hieper mehr drauf. Warum auch? Aber wenn man 9 Monate ss war und keine Ahnung wie lange gestillt hat, warum fängt man DANN wieder an? Warst du die ganze Zeit auf Entzug? ICh glaube nach so langer Zeit ist da kein Suchtgefühl mehr da. ICh vermute einfach der Griff zur Zigarette war wirklich nur Frust wg dem Streit mit dem Freund. Aber selbst dann denke ich ist man nicht wieder sofort abhängig.

Du weißt selber dass trotz deiner ganzen angeblichen Maßnahmen immernoch genug übrig bleibt was dein Kind abbekommt. Was willst du eigentlich hören? Dass es toll ist was du tust? Wirst du sicher nicht zu hören bekommen. Denn entweder schreiben dir die Leute dass es so oder so schädlich ist oder dass einige selbst auch wieder rauchen und dir raten nicht auf das Geschwätz der anderen zu hören. Letztendlich wirst du trotzdem weiter rauchen.

Jeder sollte für sich selber entscheiden was er tut. Aber deine Maßnahmen kauf ich dir einfach nicht ab.

Sorry

Beitrag von lische 19.03.11 - 16:59 Uhr

Glaub es oder nicht, aber das mache ich wirklich so :-D
Natürlich ist da (noch) kein Suchtgefühl und dass ich aus Frust wieder angefangen habe stimmt auch und wie ich schon geschrieben habe rauche ich vll 5 Zigaretten am Tag, also muss ich mir ja "nur" 5 mal Zähne putzen usw.
Nein ich war nicht auf Entzug. Ich habe vom einen zum nächsten Tag aufgehört zu rauchen und habe keine Probleme damit gehabt (habe 4 jahre 1 Päckchen am Tag geraucht) Ich hatte auch in der Zeit nicht das Verlangen nach einer Zigarette, weil es für mich selbstverständlich war nicht zu rauchen während SS und stillen.
Nein ich will nicht hören, dass es gut ist, ist es ja auch nicht...
Ich wollte einfach nur Meinungen dazu hören und wie es andere handhaben mit dem rauchen. MEHR NICHT!!
Und ich habe auf eine andere Antwort schon geantwortet, dass ich nach dem Päckchen, in dem noch 5 Zigaretten waren kein neues mehr kaufen werden und die Zigaretten die meine Freund raucht sind mir zu stark, also werde ich mich an denen nicht vergehen...

Liebe Grüße

Beitrag von lische 19.03.11 - 17:01 Uhr

Ach und wenn ich mit meiner Maus rausgehe, rauche ich natürlich nicht. Und (wenn) mein Freund mal mitgeht, dann soll er entweder weiter weg laufen oder vorher und danach rauchen...

Beitrag von babygirljanuar 19.03.11 - 16:25 Uhr

jup. hab in der ss aufgehört und hab dann 11 monate gestillt. nach 3 monaten wieder angefangen, weil ich momentan mit dem leben das wir führen ( immer nur in der bude hocken, da kein auto....) und der stress mit der kleinen klar komme. so mehr oder weniger. mal fühl ich mich gut, dann wieder depri... ja hab leider wieder angefangen. haben zwar noch einen kinderwunsch (falls damit jetzt einer anfängt wegen vk) aber momentan bin ich mir nicht sicher ob ich das schaffe.

ja es ist DUMM nach 1,5 jahren wieder anzufangen, aber es ist nun mal so

Beitrag von zwillinge2005 19.03.11 - 21:28 Uhr

Hallo,

warum hockt Ihr immer nur in der "Bude"? Kann man die Wohnung nur mit einem Auto verlassen? #schock

LG, Andrea

Beitrag von mss.fatty 19.03.11 - 22:09 Uhr

#pro

Beitrag von angeldragon 19.03.11 - 17:39 Uhr

#verliebtmeine lunge schreit nach so langer zeit noch immer ich freu mich schon aufs ende der stillzeit ---->> rauchen #verliebt

natürlich werd ich nicht in der wohnung oder in der nähe meines babys rauchen aber ich will sie wieder haben und ja ich weiß wie schädlich sie sind #schein

Beitrag von unikat2208 19.03.11 - 19:01 Uhr

also ich hab nach beiden ss wieder geraucht..
ich bin so ein kleiner stressraucher..;)
ne aber wenn du meinst,das du es willst mache es..es ist deine entscheidung und da kann keiner was sagen..
außerdem habe ich mal gelesen das an die 70% der frauen die während einer ss aufgehört haben zu rauchen,danach wieder anfangen damit..