5. Monat Schwanger, vorher Heiraten?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von laila1984 19.03.11 - 22:38 Uhr

Hi,

bin heute in der 19. Woche schwanger und überlege noch vor der Geburt zu heiraten, bzw evtl kurz nach der Geburt.

Ich weis, es klingt jetzt sehr unromantisch, aber hat es viele Vorteile, wenn ich vor der Geburt noch heirate?

Ich bin jetzt fast 10 Jahre mit meinem Freund zusammen.

lg Laila

Beitrag von tanzlokale 19.03.11 - 22:50 Uhr

Vorteile im Bezug auf das Kind?

Wenn ihr wollt, könnt ihr Vaterschaft und Sorge auch vorgeburtlich beim Jugendamt klären. Da muss kein Mensch mehr heiraten. Das Kind kann auch den Namen des Vaters tragen. Vorteile in dem Sinne hätte eine Heirat also nicht.

NUR wegen des Kindes zu heiraten finde ich persönlich auch irgendwie seltsam. Aber das müsst ihr natürlich machen, wie ihr denkt :-).

Schöne Grüße.

Beitrag von phoeby1980 20.03.11 - 07:17 Uhr

ich würde auch vor der geburt heiraten, weil danach einfach zuviel stress ist mit kind, vor allem, wenn es noch so klein und jung ist. da muss man auch mehr planen und organisieren. ist bestimmt viel stressiger.

Beitrag von mfmfmfmfmfmfmfmfmfmf 20.03.11 - 07:42 Uhr

Ich find schwanger zu heiraten total bescheuert, weil es für mich immer so nen Eindruck von "Zwang" macht aller: "Ich/wir sind Schwanger wir müssen jetzt noch unbedingt vor der Geburt heiraten"... Blödsinn... #augen
Wie schon geschrieben wurde das kann man alles vorher abklären und dem Kind zb. bei der Geburt gleich den Namen von Vater geben.
Dann kann man später nach der Geburt auch in aller Ruhe heiraten.

LG. #blume

Beitrag von 010luna010 20.03.11 - 10:44 Uhr

Dito dem stimme ich absolut zu mfmfmf! #pro

Beitrag von catch-up 20.03.11 - 10:10 Uhr

kann ich nicht bestätigen!

Beitrag von catch-up 20.03.11 - 10:09 Uhr

Also wenn du dich auf eine schöne Hochzeit freust, dann warte bis ca. 6 Monate nach der Geburt oder auf die Zeit, wo du nicht mehr stillst!

Es hat NULL Vorteile, wenn ihr jetzt noch heiratet! Ihr spart euch den Gang zum Jugendamt wegen der Vaterschaftsanerkennung, das wars aber auch schon!

Wir heiraten jetzt, ein Jahr nach Felix seiner Geburt und ich empfinde es als richtig und schön! Ich kann feiern, bis ich umfalle und mir keine Platte um mein Kind machen!

Beitrag von kiki.08 20.03.11 - 11:07 Uhr

Ich persönlich würde nie schwanger heiraten (da kann man nicht richtig feiern und es ist viel zu anstrengend) und auch nicht kurz nach der Geburt (man fühlt sich noch zu unwohl mit der Figur nach der SS).
Wir haben geheiratet als unsere Maus 18 Monate alt war und es war perfekt! Vorteile sehe ich überhaupt nicht darin vorher zu heiraten, ausser dass du dir einen Gang (Vaterschaftsanerkennung) sprst.

Gruss
Kiki

Beitrag von blackpanther32 20.03.11 - 17:36 Uhr

...ich war damals im 6. Monat als wir geheiratet haben und es war toll.

Den Bauch hat nur der gesehn, der es wußte, hatte das mit dem Krümel so ausgemacht, dass er erst nach der Feier "Dehnarbeiten" vornimmt.

Wir haben auch den ganzen Abend getanzt und außer das es keinen Alkohol für mich gab fand ich keinen Unterschied zw. einer anderen Hochzeit und unsrer.

Wenn nach der Entbindung heiratest kannst gleich die Taufe mitmachen, falls ihr sowas vorhabt und Du hast dann den Krümel an der Backe ;-) - nix mit durchmachen bis 5°°h früh ;-)

LG Blackpanther

Beitrag von vifrana58116 20.03.11 - 21:11 Uhr

Hallo,

wir wollten auch vor der Geburt heiraten (ich wäre dann im 5.Monat gewesen), aber da bei meiner Oma da eine OP angesetzt war, haben wir´s verschoben. Wir haben dann knapp 4 Monate nach der Geburt geheiratet. Dadurch, dass ich ja eh zu Hause war und die Kleine absolut pflegeleicht war, ging das mit den Vorbereitungen gut. Bei der Hochzeit selber haben sich meine Tante und meine Mama überwiegend um Mausi gekümmert. Das ging ganz gut, aber es war schon viel Trubel für sie. Da wir da geschlafen haben, wo wir gefeiert haben, ist sie zur normalen Zeit ins Bett gegangen.

Wir haben dann bis gegen 3:30 Uhr morgens gefeiert#huepf Und der nächste Tag ist meist anstrengend ob mit oder ohne Kind - schmerzende Füße usw.

Du musst halt eine zuverlässige Betreuung für dein Kind haben und schon sehr um dein Kind drumherum planen, wenn ihr zeitig nach der Geburt heiratet. Im Nachhinein hätten wir eher vorher geheiratet, weil man da "nur " keinen Alkohol trinken kann, aber m.E. hält man sich als Gastgeber eh zurück (auch mein Mann hat ganz wenig getrunken).

Kommt natürlich drauf an, welchen Stellenwert die Hochzeit nach so vielen Jahren "wilder Ehe" noch hat (wir waren vorher 11,5 Jahre zusammen).

Gruß vifrana