Gartenzeit: Welche Hecke???? Wer kennt sich aus???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von simone1177 20.03.11 - 15:29 Uhr

Huhu...


Es wird langsam Zeit, daß wir unsere Hecke pflanzen als Sichtschutz zu unserem hinterem Gegenüber. Unser Garten ist nach hinten ca 80 cm tiefer, als das hinten anschließende Grundstück mit der Garage. Wir möchten dort eine Hecke pflanzen, die ca 2,50 -3 m hoch werden soll und auf deren Niveau die maximale Höhe von 1,8 - 2m haben soll. Somit kann die neugierige Omi sich einen anderen Platz für ihr Sofakissen im Fenster suchen :-p

Erst hatte ich an Kirschlorbeer gedacht, aber die Beeren sind wohl giftig und unsere Mausi futtert fast alles #schwitz...

Wie sieht das mit Hainbuche oder Rotbuche aus? Sind die immergrün, bleibt so wie bei Kirschlorbeer das Laub dran? Ist sie frostsicher und wie hoch + breit werden die???
Wäre lieb wenn sich jemand auskennt und uns vorab informieren könnte.

Andere schöne Vorschläge werden auch gerne angenommen.
DANKE!!!



LG Simone

Beitrag von harveypet 20.03.11 - 15:41 Uhr

http://www.derkleinegarten.de/hecken1.htm

wenn ich Irgendetwas für den Garten suche gucke ich da.

Beitrag von cordelchen 20.03.11 - 16:18 Uhr

Buchenhecken verlieren ihre Blätter im Herbst (Buche eben) und es dauert ewig, bis die so hoch sind, wie ihr das wollt. Ewig = mehrere Jahre..

Beitrag von nica23 20.03.11 - 18:04 Uhr

Das stimmt so nicht ganz. Sie verlieren je nach Art ihre Blätter auch erst im Frühjahr, wenn die neuen kommen. Sie wird dicht, muss aber regelmäßig geschnitten werden. Außerdem ist sie recht anspruchslos, was den Boden betrifft. Wir haben uns für Pflanzen mit einer Höhe von ca. 170 cm entschieden.

Nica

Beitrag von muckel1204 20.03.11 - 20:36 Uhr

Also wir haben eine Hainbuchenhecke. Die ist super schnell gewachsen, aber mitlerweile nervt sie. Die welken Blätter bleiben den ganzen Winter über dran und fallen erst im Frühjahr mit dem neuen Blattwuchs ab, was einfach nur unschön aussieht und ist.
Wir über legen gerade neu, wissen aber auch nicht so recht, was wir nehmen sollen. Wir haben an einer anderen Grundstücksseite eine Vogelhecke, also mit verschiedenen Buscharten, Forsythie etc. das mögen auch die Vögel. Die wächst zwar viel langsamer, aber schöner.

LG

Beitrag von traumkinder 21.03.11 - 13:06 Uhr

ich mache eine hibiskushecke, da ich sie nicht direkt als hecke brauche, sondern eher was schickes gesucht habe...


mein dad hat so kleine bäumchen (wie tannen, nur nicht so stachelig und schnellwachsend -weiss leider nicht wie die heissen) - die haben wir bei uns auch im garten. wachsen rasant und wenn man sie immer schön schneidet bleiben die auch dicht unten!!


schau mal ob hier was für dich an tips dabei steht:


http://www.baldur-garten.de/searchResult.jsf


Beitrag von simone1177 22.03.11 - 15:21 Uhr

HUhu...

Danke für eure Tips.
Das mit der Hibiskus Hecke werde ich mir mal näher ansehen. Sieht hübsch aus, die Frage ist nur ob sie hoch genug wird und ob auch im winter grün.


LG Simone

Beitrag von germany 22.03.11 - 16:40 Uhr

Hallo,

ich hab mir im Internet jetzt Thuja bestellt. Eigentlich wollte ich einfach etwas, was immer grün ist. Ich wusste nichtmal was ich genau suche, aber mein Schwiegervater hat auch eine Hecke, auch so Tannenähnlich und die wuchern wie blöde und sind schon über 2m hoch.

Dann hab ich die für 0,50€ das Stück im Internet gefunden und direkt bestellt. Jetzt kann uns bald keiner mehr in den Garten gucken. Das nervt echt fürchterlich.


Ich wolte auch Kirschlorbeer, aber wir erwarten bald unser zweites Kind und das ist wohl nicht soo gut. Der große wird bald 7, der nimmt nix von draußen in den Mund, aber bei so kleinen weiß man das ja nie!



lG germany

Beitrag von cellentina-11 22.03.11 - 22:32 Uhr

was immergrünes, schnell wachsendes und dekoratives ist Photinia fraseri 'Red Robin' ... ist nicht typisch als heckenpflanzung, kann ich aber nur empfehlen! die beeren sind zwar auch giftig, wenn du aber z.B. Thuja oder was ähnliches nimmst, da sind die blätter auch giftig (das wissen die meisten nur nicht).

#winke