Seehospiz Norderney Kinderreha

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von emelie2010 21.03.11 - 21:39 Uhr

Hallo ,

wir werden im April oder Mai mit unseren Kindern ( Zwillinge, 3 Jahre) in das Seehospiz Norderney fahren.
Wer von euch war in der letzten Zeit dort und kann mir ein bisschen was dazu erzählen?
Darf man wirklich eine ganze Woche nicht ans Meer? Gibt es dort auch Väter? Wie hat es euch gefallen? Habt ihr verlängert?
Und: hat euren Kindern die reha etwas gebracht???
Wir fahren wegen rezidivierenden Infekten, Bronchitis und Lungenentzündungen ( unsere zwillis waren frühchen aus der 27. SSw.)

Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen

Beitrag von emily2010 22.03.11 - 09:20 Uhr

Hallo,

ich war vom 16.02. bis zum 16.03. mit meinen beiden Kindern im Seehospiz, bin also ganz frisch wieder zurück ;-). Unser Sohn hat seine Kinderreha auf Grund von Asthma bronchiale verschrieben bekommen. Wir waren für 4 Wochen dort.

Uns hat es dort sehr gut gefallen. Alle waren sehr freundlich und kompetent.

Bei uns war es so, dass wir sonntags das erste Mal ans Meer durften (mittwochs ist ja immer Anreise). Als wir angereist sind, war es aber natürlich sehr kalt und der Wind war ziemlich stark, so dass das Klima dort schon ziemlich heftig war.

Zu der Zeit, als wir dort waren, waren glaube ich 3 oder 4 Väter mit ihren Kindern dort. Respekt dafür unter so vielen Frauen ;-).

Ich denke, dass uns die Reha auf jeden Fall was gebracht hat. Ich habe in den Asthmaschulungen eine Menge gelernt und bei unserem Sohn wurden einige Allergien etc. festgestellt und die Medikamentation umgestellt, so dass wir jetzt zuhause noch einiges ändern muss. Aber das wird schon....

Wenn du noch Fragen hast, frag' einfach....

Gruß
Silke

Beitrag von emelie2010 22.03.11 - 13:54 Uhr

Hallo Silke,
vielen dank für deine Infos . Das hört sich ja doch alles recht gut an. Sicherlich gefällt es dem einen besser - dem anderen halt nicht so gut. Aber Hauptsache unseren Kindern wirde geholfen bzw. das Klima dort oben verbessert ihre Infektanälligkeit...

Ich hatte dir vor ein paar Tagen auch schon eine private Mail geschrieben eil ich deinen Beitrag hier im Forum gelesen hatte... ich weiss aber nicht ob der bei dir angekommen ist und deshalb schreib ich jetzt besser mal hier :-D

Bist du mit dem Zug gefahren und hast du deine Koffer per Hermes vorgeschickt? Kannst du mir sagen ob ich diese 31 kilo mit meinen Kindern zusmammen schicken darf oder jeder für sich soviel?

ich hoffe ja mal, dass ich die ganz dicken Wintersachen zuhause lassen kann. Denn mal noch habe ich keinen Termin und ich denke, dass wird nun mal bestimmt schon Mitte/ Ende April bis wir fahren..

LG Elke

Beitrag von emily2010 22.03.11 - 20:12 Uhr

Hi nochmal,

ich habe deine Email leider nicht bekommen. Ich hab' aber heute auch erst gesehen, dass hier bei Urbia noch meine alte Email-Adresse hinterlegt ist. Ich habe die neue Adresse jetzt hinterlegt. Wenn du möchtest, schreib' mir gerne nochmal.

Ich versuche mal, deine Fragen zu beantworten. Auf der Hinfahrt sind wir mit dem Zug gefahren. Unsere Koffer hatte ich 1 Woche vor dem Anreisetag von DHL abholen lassen. Da war es so, dass jeder Koffer max. 31 Kilo wiegen durfte. Meine Koffer waren alle jeweils so um die 20 kg schwer, was dann entsprechend günstiger war. Ich habe pro Koffer 10,90 € bezahlt plus 6,00 € (glaube ich) für die Abholung bei uns zuhause. Mir haben vor Ort Einige erzählt, dass sie den Kofferversand direkt über die Bahn mit gebucht haben, was aber wesentlich teurer war.
Leider sind meine Koffer nicht ganz unversehrt angekommen. Bei zwei Koffern waren die Schlösser ab und die Reißverschlüsse ein wenig defekt.

Ich war im Seehospiz im Haus "Wattwürmer". Dort gab es auf jeder Etage eine Waschmaschine und einen Trockner. Für die Waschmaschine musste man pro Waschladung 4 x 50 Cent einwerfen. Trockner war kostenlos.

Ich glaube, im April braucht ihr wahrscheinlich keine Wintersachen mehr. Nimm aber auf jeden Fall regen- und windfeste Sachen mit :-)

Es ist dort auf jeden Fall gut, wenn man seine Erwartungen nicht zu hoch ansetzt. Es ist halt kein 5-Sterne Haus. Ich hatte das Glück, dass ich zwei Zimmer hatte, was anscheinend keine Selbstverständlichkeit ist. Es gab auch einen Fernseher auf dem Zimmer, den ich allerdings abends selten genutzt habe, weil ich abends dank der Luft und der ganzen Aktionen immer todmüde war.

So, bevor es hier im Forum den Rahmen sprengt, schreib' mir ruhig nochmal eine Email. Ich beantworte dir deine Fragen gerne. Ich weiß, mit was für gemischten Gefühlen man an so eine Sache herangeht....

LG
Silke

Beitrag von emelie2010 25.03.11 - 10:12 Uhr

Hallo Silke,

wollte nochmal nachfragen ob du meine letzte Email privat bekommen hast :-)?

Wir haben nun einen Termin: am 20.4. gehts los...

Kannst du mir noch sagen ob ihr viel Spilzeug mitgenommen habt? Auch Sandspielzeug?
Gibt es dort einen Bollerwagen zum ausleihen?
Gab es Wasser zum Trinken umsonst oder musste man das extra bezahlen?

Würde mich freuen, wenn ich nochmal von euch zu hören ;-)

LG

Beitrag von emily2010 25.03.11 - 12:43 Uhr

Hi Elke,

na klar hört du nochmal von uns;-)

Ich würde an deiner Stelle ruhig Spielzeug mitnehmen. Im Seehospiz gibt es nur in der Kinderbetreuung ausreichend Spielzeug. Bei uns im Haus Wattwürmer waren im Aufenthaltsraum nur eine Kiste Duplo-Steine und eine Kiste Bauklötze. Du kannst dir aber auch vor Ort in der Bücherei Gesellschaftsspiele und Bücher ausleihen. Ich war allerdings nie in der Bücherei, keine Ahnung, wie das Angebot dort so ist#gruebel

In jedem Haus gab es einige Bollerwagen, die man sich kostenlos ausleihen konnte. Man musste sich bloß den Schlüssel von der Schwester holen.

Bei den Mahlzeiten gab es Wasser aus so Wasserspendern. In den Aufenthaltsräumen standen immer Kisten mit Wasser, wo man sich dann Flaschen raus nehmen und mit aufs Zimmer nehmen konnte.

20.04. hört sich ja schon mal gut an. Dann werdet ihr zumindest schon mal nicht gefühlte - 10°C haben, so wie wir im Februar ;-).

Dann wünsche ich euch schon mal viel Spaß. Genießt die Zeit. Falls noch was ist, kannst du dich jederzeit melden.

LG
Silke