Kosten Geburtsvorbereitungskurs- bei Euch auch???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von little2007 22.03.11 - 19:39 Uhr

so heute rief die Hebi an, die den GVK leiten wird!
Man muss 50,-- Kaution mitbringen, davon werden 16,-- Anmeldegebühr einbehalten
Für jede Ausfallstunde muss man 12,-- blechen!

Ich habe bereits 3x so einen Kurs gemacht und musste nie zusätzlich was bezahlen!
Da der Kurs nächste Woche bereits beginnt und ich darauf die Woche schon nicht hin kann, heißt das 28,-- schon weg!!

Überlege nun wieder abzusagen, denn ich finde das echt viel Geld! Mir geht es bei dem Kurs auch hauptsächlich darum Kontakte zu knüpfen bzw einmal die Woche ein wenig zu entspannen! Wie man entbindet weiß ich ja schon!

Das ganze macht mich echt traurig! #schmoll
Was sagt Ihr dazu? Was würdet ihr machen?

Beitrag von lisa1990 22.03.11 - 19:40 Uhr

nee bei mir wird das nicht so sein!!die hebi hat nur gesagt, dass der partner 5 euro partnergebühr bezahlt aber nicht pro stunde sondern insgesamt!!
find ich ok!!

Beitrag von sam80 22.03.11 - 19:43 Uhr

Das hab ich aber auch noch nicht gehört. Den zahlt doch die KK.
Für deinen Mann würd ichs ja verstehen, aber für dich?
Frag nochmal nach wieso sie das Geld will?

Und wieso Kaution? Bekommst du was geliehen??

Merkwürdig

LG
sam80

Beitrag von juice87 22.03.11 - 19:43 Uhr

bei uns ist es auch so..nur das wir keine anmeldegebühren zahlen müssen.wenn wir ein tag feheln wird es abgezoge von der kaution..lg franzi mit finja fast 3 und krümmel 20ssw

Beitrag von sophie-julie 22.03.11 - 19:47 Uhr

Wie bitte???? Was will die?? Muss wohl ihre Kosten decken...okay, aber...?
Sowas hab ich ja noch nie gehört!

Hat sie dir erklärt wieso das so ist? Die 12 Euro werden IHR vermutlich nicht bezahlt (von der KK?), und sie gibt sie an euch weiter, quasi.

Und für was bitte Kaution? Geht es dabei um Gegenstände oder darum, dass man ja doch noch abspringen könnte und sie auch nichts von dem Geld sieht - immerhin fehlst du ja in ihren Einnahmen. ??

Also eigentlich bezahlt das ja immer die KK - weiß nicht ob auch beim vierten Mal, aber wieso sollte sie nicht bezahlen?

Kannst du nicht woanders einen Kurs mitmachen? Das wünsche ich dir.
Und es wäre echt mal interessant die einzelnen Gründe zu kennen.

Alles Liebe

Beitrag von ida-calotta 22.03.11 - 19:47 Uhr

Hallo!

Ich hab diesmal auch eine Kaution von knapp 80 Euro hinterlegen müssen. Hintergrund ist, das die Hebamme ihre 2 Stunden abhält, egal wie viele da sind, aber nur Geld von der Kasse für die Anwesenden erhält. Bei uns muss man jedesmal per Unterschrift seine Anwesenheit bestätigen.

LG Ida

Beitrag von little2007 22.03.11 - 19:52 Uhr

Genau, die Ausfallstunden finde ich ja auch noch total normal!
Aber doch keine Anmeldegebühr!
Das verstehe ich überhaupt nicht!

LG

Beitrag von bjerla 22.03.11 - 19:47 Uhr

Da würde ich absagen. Bei meinem Kurs mussten weder ich noch mein Mann was zahlen. Ich finde es schon ungewöhnlich und das wäre für mich ein "no-go".

LG B. mit Nr.2 in der 12.ssw

Beitrag von puppenclub 22.03.11 - 19:56 Uhr

#winke,

es ist wie jemand anderes eben schon schrieb so, dass die Hebamme doch zum Kurs erscheint und ihn hält, aber von der KK nur für die anwesenden Frauen das Geld erstattet bekommt.

Sie gibt die ausfallenden Kosten NATÜRLICH an dich weiter. Wenn man einen Sportkurs bucht, bezahlt man auch den ganzen Kurs, auch die Male, wo man nicht kommt.

Sie erscheint doch zu ihrer Arbeit, wenn du es nicht nutzt, dann hat sie doch aber das Recht trotzdem ihre Arbeitszeit bezahlt zu bekommen.

Über wen du dich aufregen musst, ist die KK dann nicht übernehmen will, was aber auch verständlich ist.

Wir wollen doch alle unser Gehalt, auch die Hebammen, die ja bei Leibe keine Großverdiener sind.

#herzlich

Beitrag von little2007 22.03.11 - 19:58 Uhr

Ausfallstunden sind ja auch absolut ok, dass soll Sie ja auch bezahlt bekommen!
Aber eine Anmeldegebühr? Wofür?

LG

Beitrag von puppenclub 22.03.11 - 20:08 Uhr

Das weiß ich auch nicht, gibts bei uns nicht.

Ich gehe ins Geburtshaus und dort ....jetzt werden einige hinten rüber fallen.....ist es ohnehin so, dass es Partnerkurse sind und dass heißt, der Partner zahlt voll mit (80,-€) und den Betrag kriegen wir von keiner KK wieder.
Aber für uns ist es der erste Vorbereitungskurs und deswegen ist es uns das wert.

Warum nutzt du nicht eine der zahlreichen anderen Angebote für Mütter, um Kontakte zu knüpfen, z.B. bieten die Kirchen echt viele KOSTENLOSE Treffen an....ohne das man irgendeinen christlichen Hintergrund haben muss. :-) Muss noch auch langweilig sein, sich das Ganze zum 4.x anzuhören?! #gaehn

#herzlich

Beitrag von flugtier 22.03.11 - 20:00 Uhr

In manchen Kursen läuft es so herum (also mit Kaution), in anderen musst du Ausfallstunden zahlen. Das wiederum ist völlig normal - also bei nicht-Anwesenheit zahlen zu müssen.

Das ist auch sonst bei der Hebamme oder beim Arzt so und daher nichts "neues" oder ungewöhnliches.
#winke

Beitrag von sachsenmaad 22.03.11 - 20:01 Uhr

Hey:-)

Also ich musste nichts bezahlen, nicht mal dafür das mein Freund immer mitgekommen ist...

Meine Hebamme wird von der KK bezahlt.... D.h. auch den Kurs hat sie über die KK abgerechnet...

Schon komisch...

Beitrag von netti000 22.03.11 - 20:01 Uhr

Würde ich auf jeden Fall absagen! Das ist ja Geldschneiderei! Es muss ja krin Vorbereitungskurs sein, du kannst auch einen Schwangenschwimm-Kurs machen, der wird auch von der KK übernommen!
Oder einen Yoga Kurs für Schwangere.

LG

Beitrag von butter-blume 22.03.11 - 20:15 Uhr

#contra

... ganz miese Abzocke finde ich! Der Kurs muss für dich kostenlos sein, und wenn du wirklich zu oft nicht hingehst holt sich die KK das Geld direkt bei dir wieder!

Ich geh zum Schwangerenschwimmen, da lerne ich auch nette Mädels kennen!

Lg butter-blume

Beitrag von osterglocke 22.03.11 - 20:22 Uhr

Hallo winke,
wir bezahlen auch 30€ Kaution für eventuell ausfallende Stunden und wenn keine ausfallen ist das glaube ich für die 2 Partnerabende.

Ich finde das Ok. Hebammen sind wirklich völlig unterbezahlt und können manche Sachen nicht mit der KK abrechnen (Partner und Nichtanwesenheit z.B.).
Anmeldegebühren #kratz, würde ich zumindest auch nachhacken wofür die denn anfallen...

LG
Osterglocke