Als Erzieherin allein arbeiten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von fallila 23.03.11 - 06:20 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ne Frage, die mir wahnsinnig unter den Nägeln brennt.

Hab vor jüngster Zeit festgestellt, daß ich Schwanger bin.
Die Personalsituation auf meiner Arbeit ist ne Katastrophe.
Wenn meine Kollegin Urlaub hat oder krank ist, bekomme ich keinen Ersatz für sie. Was in der Vergangenheit auch gut machbar von mir geleistet werden konnte, da meine Gruppe noch eine FSJ betreut. Nur leider will man die mir nun auch noch weg nehmen, weil 2 Kolleginnen gekündigt haben und sie nun dafür eingesetzt werden soll.

Es fehlen Fachkräfte an jeder Ecke. Als Nicht-Schwangere ne 24 köpfige Kindergruppe allein zu "schmeißen" ist schon sehr stressig. Aber als Schwangere genieße ich doch einen besonderen Schutz? Oder etwa nicht?

Meine Kinder sind im Alter von "fast" 3 Jahren bis 4 einhalb Jahren. Unter diesen 24 Kindern habe ich noch 3 Windel-Kinder. Die ich "zwischendurch" auch noch wickeln muß.

Mich interessiert einfach nur was der Gesetzgeber zu solchen Situationen sagt.
Darf ich denn überhaupt allein arbeiten?

Hab versucht dies durch -google- herrauszufinden aber ich hab so nix gefunden. Vielleicht könnt ihr ja Licht in mein Dunkel bringen.

Zu allem Überfluß weiß ich nicht wie mein Immunschutz im Blut bei bekannten Kinderkrankheiten ist. Dies wird am Montag durch meinen Arzt hoffentlich geklärt. Ich hatte selbst noch keine einzige Kinderkrankheit.

Ich steh irgendwie total unter Druck und bin total verunsichert.

Vielen Dank Euch#blume

Beitrag von lala-1280 23.03.11 - 06:36 Uhr

Morgen,

so weit ich weiß darf man in der ss überhaupt nicht alleine Arbeiten und hab auch schon immer wieder gehört das wenn man noch nicht alle Kinderkrankheiten hatte sowieso BU ist wegen der ansteckungsgefähr.

Beitrag von jerrymietz 23.03.11 - 06:37 Uhr

Das Problem besteht leider in vielen Einrichtungen! Nein, auch als "NICHTSCHWANGERE" darfst du keine 24 Kinder alleine betreuen! Es wird nur immer wieder und ständig gemacht, weil sonst der Betrieb nicht mehr laufen würde. Deine Leitung/Träger muss sich um Ersatz kümmern! Es gibt Stellenschlüssel! Da dein Immunschutz ja am Montag festgestellt wird, darfst du bis zum endgültigem Ergebniss die Einrichtung nicht mehr betreten. (Dauer max.3 Tage)

Beitrag von myriam30 23.03.11 - 06:51 Uhr

Hallo !

Ich kenne dass was Du schreibst, auch ich bin Erzieherin und habe als Gruppenleitung gearbeitet.

Ich hatte 21 Kinder wobei auch 4 unter 2- jährige dabei waren und : wir mussten immer zu dritt arbeiten, was natürlich manchmal, bedingt durch Urlaub o.ä. nicht möglich war.

Allein zu arbeiten ist mit grosser Sicherheit nicht erlaubt .

Ich denke mal dass Du den Immunschutz nicht haben wirst, also stell Dich mal darauf ein dass Du am Montag bzw. heute Deinen letzten Arbeitstag haben wirst. So war es bei mir auch. Ich musste zum Amtsarzt um dort Blut abzugeben.
In der Zeit bis dass Ergebnis vorliegt darfst Du nicht arbeiten , hat bei mir 4 Tage gedauert.

Als ich den Anruf bekam dass ich keinen Schutz habe , durfte ich ab dem Moment nicht mehr arbeiten und sogar die Einrichtung nicht mehr betreten. Ist dem Arbeitgeber so vorgeschrieben, was sehr hart war.

Die Kinder musste ich von heute auf morgen verlassen und durfte noch nicht mal mehr mit ihnen Abschied feiern, was nicht einfach für mich war.
Aber es wurde auch sofort für " Ersatz§ gesorgt, so dass meine Gruppe wieder mit 3 Leuten besetzt war.

Wünsch Dir alles Gute !!!!

LG Meike:-D

Beitrag von froschelein 23.03.11 - 07:40 Uhr

Gute Morgen,

Ich weiss nicht ob diese Website dir was bringt. Viel erfolg.


http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/BMFSFJ/Service/Publikationen/publikationen,did=3156.html


lg Lida

Beitrag von grobi2010 23.03.11 - 09:04 Uhr

hallo fallila,

weiß deine einrichtung denn schon, dass du schwanger bist?
ich durfte nämlich ab sofort bis zur klärung des immunstatus nicht mehr arbeiten und danach wurde umgehend ein beschäftigungsverbot ausgesprochen...

halt die ohren steif#liebdrueck und alles gute für dich und dein#baby

grobi


2#sternim#herzlichund#baby13+3ssw

Beitrag von zora81 23.03.11 - 11:07 Uhr

Hallo,

ich bin auch Erzieherin und habe BV bekommen, da ich nicht gegen Mumps, Masern und Zytomegalie immun bin.
Das wurde aber nicht automatisch getestet, ich musste darum bitten, da mein Arbeitgeber es verlangt, der trägt dann auch die Laborkosten.
Falls du nicht gegen Röteln immun bist darfst du sowieso nicht arbeiten gehen, dass ist das gefährlichste fürs Kind und Keuchhusten.
Wickeln darfst du auch nicht mehr, wenn du keine Antikörper gegen Zytomegalie hast.
Ich weiss allerdings nicht ob das in jedem Bundesland gleich ist, bei uns im Saarland ist es so!
Gibt es bei euch ein Landesamt für Umwelt und Arbeitsschutz?? Da kann man sowas erfahren.

Ich hoffe, dass ich ein bischen weiterhelfen konnte!

LG Kerstin mit Krümel (11+6)

Beitrag von fallila 23.03.11 - 17:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

danke für Eure Antworten.

Natürlich weiß ich, das ich generell nicht mit 24 Kindern allein arbeiten "darf". Die Realität sieht leider anders aus....

Ich dachte, daß dies generell irgendwo fest geschrieben ist, speziell für Schwangere. Dies hatte ich allerdings nicht gefunden.

Mein Träger ist dafür bekannt, daß die Personalpolitik ziemlich "rasant" ist. Desswegen hätt ich gern etwas schriftliches in der Hand.

Da mir nun offiziell meine FSJ entzogen wurde, hab ich mich gezwungen gefühlt mit meiner Leitung darüber zu sprechen. Generell hätte sie kein Problem gehabt mich mit den 24 Kindern allein zu lassen.
Als ich dann allerdings meine Schwangerschaft erwähnte, hat sie dies verstanden. Also hab ich in Krankheits und Urlaubsfällen mindestens meine FSJ. Zum Glück.

Einge von Euch haben ja echt ein Berufsverbot bekommen.
Zum Glück gibt es das Gesetz zum Schutz unserer *krümel* aber wenn ich mir vorstelle, das ich von jetzt auf dann meine Gruppe verlassen MUSS, dann wird mir echt flau im Magen. Und wenn ich die Einrichtung nicht betreten "darf" würde ich mich außerhalb mit den Eltern mit Kindern verabreden um MEINEN ;-) Kindern mein Gehen zu erklären.

Auf jeden Fall möchte ich mich bei Euch für Eure Antworten bedanken #blume

Grüße