Rhesus negativ und Fehlgeburt! Wer bekam danach eine Anti-D-Spritze??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandstrand 23.03.11 - 22:32 Uhr

Hallo!

Frage steht ja oben.

Ich hatte im Dezember eine FG in der 6. Woche und bekam KEINE Spritze. Jetzt frage ich mich ob ich nicht doch besser eine hätte bekommen sollen!? Muß man doch eigentlich machen, oder? Und kann man das jetzt noch nachholen oder muß das direkt danach passieren?

LG
Sandstrand

Beitrag von anna.maja 23.03.11 - 22:37 Uhr

Hallo!

Hatte auch im Dez. FG 10.SSW und habe danach auch eine Spritze bekommen wegen Rhesus negativ.

Ich weiß noch, dass die da voll hinterher gerannt sind, also meinten alle wäre super wichtig und ich solle mit dran denken, für den Fall das es am Ende doch vergessen wird.
Hatten aber dran gedacht!

Ich würde einfach mal deine FÄ fragen wie das jetzt ausschaut, wenn du keine bekommen hast und ob man das nachholen kann!

LG

Beitrag von anna.maja 23.03.11 - 22:45 Uhr

Ich noch einmal. Will dir keine Angst einjagen oder so...aber hab hier was gefunden:

http://www.babycenter.de/pregnancy/komplikationen/rhesusnegativ/

würde es einfach mal mit deiner FÄ abklären!

Alles Gute!

LG

Beitrag von javi78 23.03.11 - 22:46 Uhr

Also: die Blutbildung beim Embryo beginnt ab der 5. SSW. Es könnte sich also leider gerade so getroffen haben, dass Antikörper von dir gebildet wurden. Echt ganz blöd. Ich würde auch direkt bei deinem FA morgen nachfragen. Aber eigentlich ist es viel viel zu spät. Man muss eigentlich 72 Stunden danach spritzen und das geht bis max. 2 Wochen später.
Wie weit warst du denn genau? Weisst du das noch ? 5+??? SSW?

Beitrag von sandstrand 24.03.11 - 08:25 Uhr

Ich war bei 5+0 bei der FG.

Jetzt ist es ja zu spät für ne Spritze. Was bedeutet das denn-habe ich jetzt ein erhöhtes FG-Risiko für die nächsten Schwangerschaften oder muß man bei der nächsten Schwangerschaft einfach früher ne Spritze geben?

Oder habe ich jetzt Probleme überhaupt schwanger zu werden?

LG
Sandstrand

Beitrag von tara81 23.03.11 - 23:43 Uhr

Hatte in der 9.SSW eine FG mit AS und hab ne Spritze bekommen, waren auch alle sehr hinterher, hmmm...
Also auf jeden Fall mit dem FA klären!!!
Grüße

Beitrag von crazywoman-23 23.03.11 - 23:47 Uhr

hi

hatte in der 11ssw ne fg ich hab aber keine spritze bekommen

bei meiner 2 ss hab ich dann in der 32w eine bekommen und direkt nach der geburt von zoey
wenn´s dich beunruhigt dann besprech das mit deinem doc
Lg jessy

Beitrag von crazywoman-23 23.03.11 - 23:47 Uhr

hi

hatte in der 11ssw ne fg ich hab aber keine spritze bekommen

bei meiner 2 ss hab ich dann in der 32w eine bekommen und direkt nach der geburt von zoey
wenn´s dich beunruhigt dann besprech das mit deinem doc
Lg jessy

Beitrag von claudi2407 24.03.11 - 05:46 Uhr

guten morgen....

also ich hab auch zu jeder schwangerschaft,nach und wäend eine bekommen....#kratz schon komisch....


Beitrag von orcamichiru 24.03.11 - 07:11 Uhr

Ich bekam sofort eine obwohl gar nicht genau feststand zu diesen Zeitpunkt was los ist und ob ich überhaupt schwanger bin bzw war. Der Arzt im KH wollte kein Risiko eingehen.