Hochziehwindel - wie seht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jenny133 24.03.11 - 20:47 Uhr

Hallo

morgen wollen wir in den Zoo gehen :-)
Wahrscheinlich lasse ich Nico dann die ganze Zeit über eine Hochziehwindel an zur Sicherheit. Wir nutzen das schon ab und an, obwohl wir ständig gewarnt werden, das wir das nicht machen sollen, weil er sich sonst wieder an die Windel gewöhnt?!

Nachts braucht Nico noch die Windel. Tagsüber ist er in soweit trocken, das er sagt wenn er aufs Kloo muss, es dann aber nicht mehr sooo lange halten kann. Da ich mich im Zoo nicht auskenne wäre es für uns einfach praktischer. Mit der Windel sagt er trotzdem noch (weiss ich aus Erfahrung) wenn er muss und wir gehen dann auch fast immer. Nur manchmal fragt er: " Hab ich ne Windel an?!" Wenn ich sage ja kommt dann ein "Darf ich mal reinmachen?" Mit liebgrins :-) Wer kann da schon nein sagen...

Findet ihr das Bedenklich die Easy up Pants in dem alter auch noch zu solchen Ausnahmen anzuziehen? Machen wir auch mal wenn wir weiter mit dem Auto fahren zb.

LG
Melanie mit Nico 3,5 Jahre

Beitrag von acid-burnxx 24.03.11 - 20:49 Uhr

Ich würd ihm keine Windeln mehr anziehen,sondern Wechselsachen mitnehmen.

Beitrag von sillysilly 24.03.11 - 20:50 Uhr

Hallo

also bedenklich finde ich es nicht
allerdings für einen Zoo Besuch würden wir es nicht machen, da sind in der Regel Toiletten an allen Ecken und Enden

ich würde einfach 2x Wechselwäsche mitnehmen

Das mit den Hochziehwindeln haben wir nur gemacht, wenn kein Klo in der Nähe war.


aber mach es doch wie ihr Euch dabei wohl fühlt


Grüße Silly

Beitrag von bine3002 24.03.11 - 21:03 Uhr

Ich habe es bei meiner Tochter gelassen, weil sie grundsätzlich nicht Bescheid gesagt hat, wenn sie eine Windel an hatte. Aber wenn das für Euch OK ist, dann zieh ihm halt eine an.

Beitrag von zahnweh 24.03.11 - 21:07 Uhr

Hallo,

bei meiner hab ich das bis vor kurzem auch noch gemacht. Vor allem bei Busfahrten oder Bahnfahrten, wo man a) keine Toilette hat (in S-Bahnen ist keine) und b) wo es für Kind und alle einfach total unangenehm gewesen wäre.

Im Zoo, nun ja... da gibt es Schilder und an warmen Tagen hätte ich sie denke ich ohne gelassen. Wechselklamotten mitnehmen. Ist ja alles im Freien.
wenn er aber bescheid sagt und ihr schnell und ernsthaft eine Toilette aufsucht und er versucht (es zumindest versucht) inne zu halten, finde ich das eine praktische Lösung, bis er es sicher länger halten kann.
Reinmachen lassen würde ich trotz lieb grinsendem Gesicht nicht. Da hab ich meine immer gefragt: "meinst du, du schaffst es noch?" oder "kannst du des Pippi noch in deinem Bauch drin halten?" wenn sie es geschafft hat, war sie mega stolz :-)
Wenn sie es nicht geschafft hat, wars aber kein Drama. Trösten, wechseln und gut wars.

Wobei wir die Schönwettertage im Freien ohne Windel gut fanden. Im Freien stört es keinen. Im Laden mit Teppich oder eben in Öffentlichen war ich vorsichtiger und hab mich erst später getraut.


Meine hat es vor ein paar Tagen trotz Bus und Bahnfahrt eine Stunde ausgehalten bis wir zu Hause waren. Diesmal ohne Windel.
Nachts hat sie Hosenwindeln an, falls sie vor dem Einschlafen noch mal muss.

Beitrag von zicke-zacke 24.03.11 - 21:25 Uhr

Ganz ehrlich. Ich würde ihm keine Windel anziehen.
Pieseln kann er auch mal hinter einem Busch und den stinker auch. Ich lege immer ein Taschentuch drunter und versorge das ganze in einer Tüte und Mülleimer. Wenn wir unterwegs sind kommt das große Geschäft meistens ganz spontan.

Da kenne ich mit dem Einpieseln. Im Winter hatten wir eine Windel an, da sie so eingepackt war. Es wäre in die Hosen gegangen bzw. in den Schneeanzug.

LG
Tina

Beitrag von kathrincat 28.03.11 - 13:09 Uhr

Pieseln kann er auch mal hinter einem Busch und den stinker auch, nicht dein erst

Beitrag von engel28072003 24.03.11 - 23:45 Uhr

unser kleiner hat leider genau das problem das er aus bequemlichkeit lieber in die windel macht als bescheid zu sagen!

trotzdem bekommt er im kindergarten oder wenn wir länger unterwegs sind immer eine höschenwindel um!

zuhause lasse ich ihn immer ohne pampers laufen!Und ab und an geht auch nochmal was daneben,besonders wenn er groß muß,denn da sagt er nie bescheid sondern verkrümmelt sich immer klamheimlich in ein stilles eckchen!

aber ich muß sagen,wenn er fragt ob er in die pampers machen darf wenn er eine anhat,würde ich an deiner stelle nein sagen und mit ihm aufs klo gehen!

Beitrag von yamie 24.03.11 - 23:59 Uhr

hallo,


ja ich finds bedenklich. mit 3,5 jahren hätte sich meine tochter mehr als gesträubt eine windel anzuziehen! egal zu welchen "ausnahmen".
wir nehmen, auch heut noch, wechselsachen mit und gut ist.

wielang soll denn dein kind noch mit so einer windel rumlaufen?
aber einen nuckel nehmt ihr nicht noch vorsorglich mit, oder?




lg
yamie



__________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von stineengel 25.03.11 - 09:43 Uhr

Liebe Yamie,

dieser Post ist mehr als grenzwertig! Dir ist schon bekannt, dass es nicht mehr der Regel entspricht, dass Kinder mit z.Bsp. 1 Jahr trocken sein müssen, oder?
Mittlerweile dürfen die Kinder das Tempo in dieser Sache vorgeben und genau das ist richtig! Es gibt eine Menge Kinder die auch mit 3,5 Jahren es einfach noch nicht merken, ob sie mal müssen! Sie dann aber, wie bei Dir angedeutet, gleich als Baby abzustempeln ist gelinde gesagt eine Frechheit!
Dein Post ist einfach nur anmaßend und, bitte verzeihe diesen Ausdruck, frech!

Sorry, das musste einfach mal raus!

LG und einen sonnigen Tag

Steffi

Beitrag von judith81 25.03.11 - 08:02 Uhr

Hallo,
Johanna ist seit Dez. tagsüber trocken, seit 1 Nacht vor ihrem 3. Geburtstag (22.1.) auch tagsüber. Vor 2 Wochen waren wir im Zoo, gleich zu Beginn ging ich mit ihr aufs Klo (hatten 1,5 Std. Fahrt hinter uns) und dann fragte ich zwischendruch immer wieder ........wobei sie es sonst schon selbst sagt. Ich hatte nur Wechselkleidung mit und die haben wir nicht gebraucht. Ich finde - wenn es daheim tagsüber ohne geht, warum soll es dann wo anders nicht auch gehen?
Lg
Judith mit Johanna (3) u. Jonathan (1,5)

Beitrag von tath 25.03.11 - 11:19 Uhr

Hallo

Bei meinem Kurzen habe ich es so auch gemacht, selbst im KiGa, wo sie immer in der Nähe einer Toilette waren, hatte er diese Easy up an, bis er fast 4 Jahre alt war.

Letztes Jahr haben wir es noch so gehandhabt, wenn wir ne Stunde mit dem Auto unterwegs waren, denn sobald er im Auto eingeschlafen ist, hat er es nicht mehr gemerkt und wurde nass.

Wenn es Euch nicht weiter stört, dann macht es. Ansonsten kann man ja Wechselwäsche mitnehmen und es erstmal ohne probieren und sollte es nicht klappen, dann ihm im Zoo eine Easy up anziehen.
Das wäre mein Gedanke.

Lg Tanja

Beitrag von kathrincat 28.03.11 - 13:08 Uhr

haben wir auch so gemacht, ist sichere als umziehen. gebraucht war sie am ende nciht, auch auf langen autofahrten über 3 studen,bekommt sie so eine auch noch an (man kommt ja nicht immer gleich zu eine klo, sie sagt auch mit der an das sie muss, zur sicherheit ist sie halt echt gut. allerdings will sie da auch nicht reinmachen.