Symphysenlockerung, was kann es für komplikationen geben?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lorelai84 25.03.11 - 13:56 Uhr

Hallo ihr lieben!

Vielleicht gibt es hier ja ein paar mamas, die das gleiche durchmachen wie ich!#zitter
Ich hatte schon in der letzten SS eine Symphysenlockerung! Mein sohn kam dann 5 wochen zu früh spontan zur welt!


Diesmal habe ich wieder seit der 16 ssw symphysenschmerzen! Ich frag mich ehrlich wie ich das noch 16 wochen aushalten soll!#schwitz

Ich hab mich jetzt ein paar sachen gefragt: was bewirkt eine symphysenlockerung eigentlich? Tut sie nur weh, oder kann auch wa schlimmeres passieren?
Könnte die frühgeburt meines sohnes auch was mit der lockerung zu tun gehabt haben? Oder sind das zwei verschiedene paar schuhe?

Meine ärztin meint, ich soll mich schonen und oft mal die beine hoch legen! aber wenn ich spazieren gehe und die schmerzen ignoriere, passiert dann irgendwas? Wird es schlimmer? Oder reicht es die zähne zusammen zu beißen?


Bin etwas ratlos!#gruebel

Lg lori

Beitrag von mondfluesterin 25.03.11 - 13:59 Uhr

Ich habe das Problem auch, aber eine Frühgeburt deshalb halte ich doch eher für unwahrscheinlich... Die Schmerzen nehmen einfach zu, wenn Du sie ignorierst. Nach der letzten Schwangerschaft habe ich Krankengymnastik bekommen, hat aber auch bedingt geholfen. Nach einigen Monaten wurde es von allein besser und irgendwann war ich wieder schmerzfrei...

Beitrag von lorelai84 25.03.11 - 14:08 Uhr

Also bei mir waren die schmerzen 2 tage nach der entbindung weg! Ich hoffe natürlich, dass es diesmal wieder so ist!

Ich versuche schon so wenig wie möglich zu machen, aber besonders nachts sind die schmerzen echt fies!:-[

Beitrag von co.co21 25.03.11 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich habe auch wieder eine...hatte das in der letzten SS schon, aber da fing es nicht so früh an.
habe jetzt irgendwo mal gehört, dass es Probleme bei einer spontanen Entbindung geben kann, aber meine FÄ und auch sonst niemand hatte mir damals was gesagt, auch diesmal bisher nicht.

Meine Tochter kam bei ET+3 spontan und ohne Komplikationen zur Welt, ich denke dass es diesmal auch wieder so werden wird.

Helfen tut ja eigentlich nur schonen, aber mit Kleinkind nicht so einfach :-( Naja, ich beiss die Zähne zusammen, wie letztes Mal schon...undhoffe dass ich durchhalte

LG Simone

Beitrag von lorelai84 25.03.11 - 14:05 Uhr

Also das mit der spontanen entbindung habe ich auch gehört von meiner FA! Allerdings hat meine hebamme gesagt, dass das totaler quatsch sei!
Tja, wem soll man denn dann glauben?#gruebel

Beitrag von co.co21 25.03.11 - 14:10 Uhr

Ja gute Frage, ich würde dazu tendieren, deiner Hebi zu glauben, denn eas Geburten angeht, haben die oft mehr Erfahrung...machen ja mehr mit als die FÄ...zudem denke ich an meine eigene Erfahrung, die Geburt war vollkommen problemlos!
Das Einzige, was schlimm war, war zum Beispiel ein Stellungswechsel, weil es halt so weh tat...aber Schmerzen hat man unter der Geburt ja ohnehin.... ;-)

Beitrag von lorelai84 25.03.11 - 14:20 Uhr

Eben! Meine geburten waren auch total easy!
Ich hab auch während der geburt nichts mehr gemerkt von der symphyse!
Aber man liest ja so einiges von einer sprenung etc. Da fragt man sich ja schon, ob man die auch schon während der SS bekommen kann! Davor hab ich echt angst!#schwitz

Beitrag von co.co21 25.03.11 - 14:21 Uhr

Ja da hast du recht...ich denke, dass ist das Problem, wir lesen einfach zu viel.

Ich hab wie gesagt letztens schon mal drüber gelesen, aber ich hab beschlossen, ich vertrau meiner FÄ und der Hebi, und es wird wie beim eltzten Mal alles gut gehen ;-)

Beitrag von rosarose85w 25.03.11 - 14:15 Uhr

ich habe diese ss auch eine symphyse :-( die tut echt weh... kann kaum laufen und auf der seite liegen geht auch nicht.. habe nen gürtel verschrieben bekommen.. ob der hilft keine ahnung er wurde bestellt aber noch nciht da.. kann mir aber nciht vorstellen das er die schmerzen lindert...

bin jetzt in der 29ssw wollte wenigstens noch bis zur 36 oder 37 woche durchhalten... mit unter wünsche ich mir wäre es schon so weit, die schmerzen sind mit unter kaum auszuhalten und schonen geht mit einem 2 jährigen kleinkind auch nciht wirklich

lg

jasmin

Beitrag von lorelai84 25.03.11 - 14:22 Uhr

Was meinst du mit durchhalten? Machst du einen KS?

Ich hoffe auch, ich schaffe es bis 37+0, dann kann ich nämlich trotzdem ins geburtshaus!

Beitrag von rosarose85w 25.03.11 - 15:52 Uhr

ne kein ks will spontan entbinden.. aber kann ja auch passsieren das es früher kommt durch die symphyse und ich auch hin und wieder rückenwehen habe