Frage wegen rhesus negativ und FG. Habt ihr Anti-D-SPritze bekommen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandstrand 25.03.11 - 16:16 Uhr

Hallo meine Lieben!

Ich frage mal bei euch nach denn ihr seid ja schon erfolgreich schwanger (geworden) :-)

Ich hatte im Dezember in der 6. SSW eine FG ohne Ausschabung. Bin rhesus negativ und habe KEINE Anti-D-Spritze bekommen.

Jetzt habe ich aber schon total oft gelesen, dass man auch bei FG´s eine Spritze bekommen sollte damit keine Antikörper gebildet werden.

Hatte von euch jemand auch mal eine FG und hat keine Spritze bekommen und ist danach trotzdem schwanger geworden.
Oder hattet ihr eher Probleme beim schwanger werden bzw. nochmal ne Fehlgeburt wegen der Antikörper o.ä.??

Danke schonmal
LG
Sandstrand

Beitrag von flummy00 25.03.11 - 16:26 Uhr

hallo, eine FG hatte ich zwar nicht,aber 2009 ne Abtreibung, ich bin Rhesus negativ u. bin jetzt in der 18 SSW, in der 28 SSW soll ich eine Anti D - Spritze bekommen.

#herzlich Flummy mit #baby 18 SSW #sonne

Beitrag von sandstrand 25.03.11 - 16:35 Uhr

Aber nach dem Abbruch hast du bestimmt eine Spritze bekommen, oder?

Beitrag von flummy00 25.03.11 - 16:48 Uhr

also bewusst daran erinnern kann ich mich nicht,ich wusste zu dem Zeitpunkt auch noch nicht das man eine Spritze bekommt,mittlerweile
hab ich mich ja darüber ausreichend informiert,ich glaub ich werd mal
nachfragen müssen zwecks damals #kratz .
Mir hat damals auch niemand gesagt das man eine Anti D Spritze bekommt.

#herzlich Flummy mit #baby 18 SSW #sonne

Beitrag von hanni2711 25.03.11 - 16:32 Uhr

Hi,

ich bin rh negativ und hatte im Oktober eine FG ohne Ausschabung in der 7 ssw. Ich hab die Spritze bekommen.
Hatte keine Problem dann auch schwanger zu werden. Hat gleich den Monat darauf geklappt. Habe auch keine Antikörper gebildet (wurde dann am Anfang der Schwangerschaft getestet)

Wenn du sie nicht bekommen hast, würde ich es beim Arzt einfach testen lassen....

Antikörper wären schon nicht so gut.... nicht nur wenn es ums schwanger werden geht, sondern dann auch für das Kind.

Alles Gute

Hanni

Beitrag von sunnyloca 25.03.11 - 17:58 Uhr

Ja, die Anti-D-Spritze ist eigentlich ein MUSS wenn man rh negativ ist. Ich hab sie nach der Geburt meiner Tochter nicht bekommen, da sie selber negativ war und nach meiner FG hab ich sie aber bekommen, ich weiß das genau, weil ich nochmal explizit danach gefragt habe!

Ich würde das vor der nächsten Schwangerschaft auch auf jeden Fall ansprechen und testen lassen.

LG
Sunny 25+3

Beitrag von trobi 25.03.11 - 21:29 Uhr

Also ich hatte in der 8. Woche eine FG, ohne im Anschluss eine Spritze zu bekommen. Das war am 1. Mai. Im August bin ich dann wieder schwanger geworden und habe keine Probleme bekommen, ganz normal in der 28. Woche meine Anti-D Spritze bekommen.

Aber damals hatte ich auch nicht gewusst, dass es sinnvoll gewesen wäre. (Meine Blutergebnisse mit Blutgruppenbestimmung hab ich erst bekommen, als die FG schon passiert ist)

Heute würde ich einen Antikörpertest machen lassen um sicher zu gehen, dass dadurch nichts schief gegangen ist.

Beitrag von sweetbaby06 25.03.11 - 22:13 Uhr

Ich habe nach meiner FG damals die Spritze bekommen. Is eigtl auch ein MUSS... Versteh garnicht, dass du sie nicht bekommen hast #kratz

Frag mal nach...

LG