Frisiertipps für langes schweres Haar gesucht

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von birkae 26.03.11 - 10:41 Uhr

Hallo,

immer nur offen, oder zu einem einfachen Pferdeschwanz zusammengefasst ist doch mit der Zeit langweilig.
Da die Haare recht dicht und schwer sind (enden ca 8 cm unter den Schultern) ist eine Steckfrisur bisher nicht gelungen.

Kann mir jemand von euch Tipps geben, was mit solchen Haaren zu machen ist, dass sie mal etwas mehr hermachen? Oder wo ich ansehnliche Zopfspangen und Co. bekomme?

LG
Birgit

Beitrag von laboe 26.03.11 - 16:26 Uhr

Ich habe ebensolche Haare und lasse sie mir regelmäßig stufig schneiden und ausdünnen. Hört sich radikal an, ist aber nicht so. Die Haare fallen sooo schön danach. Frag mal deinen Friseur! Das nennt sich "slicen".

Seeeeehr wirkungsvoll. Dann bekommst du auch mit "normalen" Haarspangen gute Frisuren hin. Und von der Länge musst du keinen cm einbüßen!

Laboe

Beitrag von birkae 31.03.11 - 10:15 Uhr

Hat mein Friseur auch mal gemacht und danach fehlte mir irgendwie Haar in der Hand, wenn ich durchs Haar gestrichen habe #hicks

LG
Birgit

Beitrag von bluemotion 26.03.11 - 22:12 Uhr

Ich hatte auch längere, glatte Haare und war es auch leid, ewig den blöden Zopf zu machen. Schaut so langweilig aus.

Ich hab die Deckhaare etwas zurückschneiden und ausdünnen lassen. Dann hab ich mir eine leichte Welle reinmachen lassen und muß sagen, es ist perfekt. Es ist immer ein schöner Schwung drin und man kann sie sehr schön friesieren oder hochstecken.

Beitrag von birkae 31.03.11 - 10:17 Uhr

Eine leichte Welle habe ich von Natur aus. sieht man aber nur am Tag der Haarwäsche, danach hängt es sich aus.
Künstlich mehr Wellen reinmachen lassen traue ich mich nicht, weil ich angst habe, dass mir das Ergebnis nicht gefällt, und das rauswachsen lassen dauert dann ja Jahre...

LG
Birgit

Beitrag von mama-von-marie 28.03.11 - 09:13 Uhr

Hallo,

ich hab auch sehr langes, schweres Haar und im Alltag flechte ich sie mir.
Also an den Seiten und oben am Ansatz kleine Zöpfchen & dann alles zum
Dutt drehen...

*hoffentlich war das verständlich* #rofl

Wobei offen getragene, extrem lange Haare auch sehr gut aussehen.
Hat ja nicht jeder #schein

LG

Beitrag von birkae 31.03.11 - 10:21 Uhr

Naja, extrem lang sind meine Haare noch nicht.
Ja, offenes Haar sieht gut aus, ist aber doch häufig unpraktisch, wenn die Haar ständig im Weg sind, bei diversen Arbeiten oder beim Spielen mit den Kindern.

Deine Erklärung habe ich gut verstanden ;-) Danke dafür!

LG
Birgit

Beitrag von maupe 28.03.11 - 13:00 Uhr

Hi,

schon die Scroos versucht? Sind "Haarnadeln" jedoch gedreht (einmal Google Bilder). Die dreht man in die Haare, halten bombig und kann die locker dann auch wieder entfernen. Meine Haare sind sehr lang, nicht zu dick aber halt genügend an Masse und mit drei dieser Nadeln hält ein normaler Dutt und man sieht nichts.

Frisurtipps und -vorschläge für lange Haare: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB2/

LG maupe

Beitrag von birkae 31.03.11 - 10:23 Uhr

Neien, stroos habe ich noch nicht probiert, ich habe die Nadeln zwar schon mal gesehen, aber nicht gewußt, wofür die gut sein sollen.

Dein Link war super. Danke!
Da habe ich auch erstmalig von Flexi 8 gelesen und werde da wohl mal zuschlagen.

LG
Birgit