Vorstellungsgespräch - Frage nach Urlaub- und Weihnachtsgeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schneckksche 26.03.11 - 21:55 Uhr

Hallo Ihr,

wie und wann fragt man denn in einem Vorstellungsgespräch nach dem

Urlaubs- und Weihnachtsgeld ? Ich meine, ob die Firma dieses zahlt bzw. mir zahlt ?

"Zahlt Ihr Unternehmen auch Urlaubs- und Weihnachtsgeld?"

Ich finde die Frage irgendwie blöd, man möchte ja nicht zu aufdringlich sein irgendwie.



Beitrag von martiena 26.03.11 - 22:17 Uhr

ich hab derzeit jeden fr bewerbertraining. und letzten fr sagten sie uns NICHT soetwas fragen. das kann man später noch immer. fragen nach gehalt und weihnachtsgeld etc sollte man NICHT stellen. frag dinge wie: wie sieht mein arbeitsplatz aus. habe ich einzelarbeitsplatz, großraumbüro etc.
viel erfolg!

Beitrag von myimmortal1977 27.03.11 - 00:07 Uhr

Genau, wie meine Vorschreiberin schon schrieb, sind das absolute Tabu- Fragen im ersten BW-Gespräch.

Oftmals kommen diese Themen, wenn sie näher an Dir interessiert sind. Im 2. Gespräch, vor Vertragsunterzeichnung.

Außer im öffentlichen Dienst wird so was aber in aller Regel nicht im ersten persönlichen Kontakt besprochen.

LG Janette

Beitrag von molinalaja 27.03.11 - 18:51 Uhr

Ein vernünftiger AG spricht das Thema selber an, wenn er Interesse am Bewerber hat.

Beitrag von inblack 27.03.11 - 19:18 Uhr

Meine Gehaltsvorstellung schreibe ich bereits im Anschreiben, weil es überdurchschnittlich ist. Wer daran kein Interesse hat, sollte seine und meine Zeit nicht verschwenden.

Urlaub- und Weihnachtsgeld sind daher eher nebensächlich und werden idR vom Arbeitgeber selbst erläutert.

Viel Erfolg!

Beitrag von ayshe 28.03.11 - 08:37 Uhr

Bisher mußte ich das nie ansprechen, weil es im Gespräch immer vom AG kam. Und ob nun Urlaubs- und Weihnachtsgeld interessiert mich eigentlich nicht, denn wichtig ist doch nur das Jahresgehalt.