Silopo - erster Witz!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hanni123 28.03.11 - 09:11 Uhr

Huhu,

am Samstag hat mein Sohn (fast 4,5) seinen ersten richtigen Witz erzählt! Es war ein klassischer Fritzchen Witz, den er auch wirklich richtig mit Pointe wiedergegeben hat.

Fritzchen geht mit der Oma spazieren. Da liegen 20 Cent auf dem Boden. Er will sie aufheben, aber die Oma sagt "Was auf dem Boden liegt, hebt man nicht auf." Sie gehen weiter. Dann liegt eine Bananenschale auf dem Boden und die Oma rutscht aus und fällt hin. Die Oma sagt "Fritzchen, hilf mir bitte auf." Aber Fritzchen sagt: "Oma, Du hast doch gesagt, was auf dem Boden liegt, darf man nicht aufheben!".

Dann hat er sich beömmelt. Ich hab ihn gefragt, warum das lustig ist und er hat es mir erklärt und tatsächlich verstanden. Ich war ganz schön baff! Kommt das so in diesem Alter? Bisher war sein Humor eher durch Slapstick und Quatsch geprägt (Blödel-Reime etc)… ;-)

Ist mal wieder interessant, wie man solche neuen Fähigkeiten immer so plötzlich wahrnimmt. Naja, die Hosen sind neuerdings auch scheinbar über Nacht zu Hochwasserhosen geworden, war vielleicht mal wieder ein Entwicklungs- und Wachstumsschub…

LG

Hanna

Beitrag von claerchen81 28.03.11 - 09:30 Uhr

Wie süß ;-).

Unser Großer, 3,5 Jahre, hat von seinem Großvater seinen ersten Witz gelernt:

Kommt ein Frosch in den Milchladen. Fragt der Milchmann: "Was hätten Sie denn gern?", sagt der Frosch: "Quaaaaaaaaaaaaaark"...

Danach lacht er sich schlapp. Manchmal erzählt er nur die "Kurzform", das klingt dann so:

Kommt ein Frosch in den Milchladen, "Was hätten sie denn?", "Quaaaaaaaaaaaaark"... In dieser Form versteht leider keiner die Pointe ;-)

Unser Sohn spricht den Witz wirklich nur nach und freut sich, dass wir uns freuen (bzw. Außenstehende, sofern er nicht die Kurzform verwendet hat und diese nur fragend da stehen.... dann lache ich umso mehr). Den Inhalt versteht er nicht. Finde es faszinierend, was sie offensichtlich dann in einem weiteren Jahr so lernen...... jaja, Kinder sind schon kleine Wunder ;-)

Gruß, C.

Beitrag von susi_84 28.03.11 - 14:50 Uhr

Unsere Tochter hat neulich dem Papa auch einen Witz erzählt:

Sagt der Walfisch zum Thunfisch: "Was woll´n wir tun Fisch?", sagt der Thunfisch zum Walfisch: "Du hast die Wahl Fisch!" ;-)

Leider verwechselt sie Walfisch und Thunfisch manchmal und das klingt dann sehr lustig, wenn sie sich darüber ärgert, fast noch lustiger als der eigentlich Witz!

Beitrag von amma1211 28.03.11 - 20:12 Uhr

hallo,

mein sohn erzählt (5,5j) erzählt auch mit vorliebe fritzchen-witze.
sie fangen aber alle mit: ich kenn einen witz von onkel fritz, der... zb. nackig übern acker flitzt. diese art machen jetzt in seine rkigagruppe runde.

neulich war ich aber echt erstaunt als er sagte:
"die sonne scheint mir auf den nacken, das stört beim k***en."

da habe ich allerdings den mund auch nur schwer zubekommen.
seine freundin hätte ihm den witz heimlich erzählt.

gruß

Beitrag von tibu79 29.03.11 - 21:31 Uhr

Soweit sind wir noch nicht (3,5). Noch freut er sich über eene meene mopel ....
Danke Kiga :-p

#winke