Mal was anderes: RAUCHEN und Schwanger werden wollen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von engelneu 29.03.11 - 20:12 Uhr

Hallo ihr Lieben !


Ich bin 30 Jahre alt und rauche schon seit meinem 15. Lebensjahr.

Unzählige Versuche habe ich hinter mir in den letzten zwei Jahren - ich bin mit dem "Nicht-Mehr-Rauchen" immer gescheitert und das nach nur 2 Tagen.

Aktuell kommt das Thema Schwangerschaft/Kinderwunsch ganz dolle bei mir auf (habe schon zwei süße Kinder).

Nun möchte ich aufhören - unbedingt und zwar BEVOR ich schwanger bin.

Auch wenn ihr mich alle hassen werdet - bei meinen zwei anderen Süßen habe ich damals nicht aufgehört - jedoch reduziert.

Sie sind gesund - ein Glück.

Wie war es bei euch?
Wer hat Tipps?
Wer hört vielleicht sogar mit mir zusammen auf? :-)

Noch was am Rande (auch dazu freue ich mich auf Meinungen).

Bienchen 16.03. Ovu am 19.03. positiv (20.03. auch), 21.03. NEGATIV.

Können die 3 bis 4 Tagen dazwischen gereicht haben???

Vielen Dank,
Engelneu

Beitrag von susi1708 29.03.11 - 20:19 Uhr

Du solltest so schnell wie möglich aufhören zu rauchen, ich denke, es gibt kein besseren Grund als eine Schwangerschaft! Mag sein, dass es bei deinen Kindern gut gegangen ist, aber das heißt nicht, dass es wieder gut geht und manche können sich gar nicht vorstellen, was sie ihren Kindern ( und auch sich) antun, wenn sie während der SS rauchen....
Es sollte alleine DEINE Motivation sein aufzuhören....und wenn man erst mal ein paar Tage bzw Wochen überstanden hat, dann geht es auch!!!!!
Die Bienchen vom 16.03 könnten knapp werden...wenn der Ovu am 19.03 positiv war, heißt das ja, dass das #ei in den nächsten 12-36 Stunden erst springt...aber ich drück dir die Daumen!!!

Beitrag von xtremegirl 29.03.11 - 20:21 Uhr

Hallo,

es betrifft zwar nicht mich aber mein Freund hat durch eine Lasertherapie auf gehört zu rauchen.
Das was für ihn bloß schwierig war, waren die Gewohnheiten, nachm essen eine Rauchen, ... Entzugerscheinungen gar keine. Prima :-)!!! Seit zwei Jahren erfolgreicher Nichtraucher. Kann er nur empfehlen.

Beitrag von jessi93 29.03.11 - 20:24 Uhr

ich hab aufgehort zu rauchen aus dem gleichen grund wie du =) nur hab ich etwa 3 jahre geraucht ^^ aber aufhören ohne hilfe ging für michnicht..hielt es grade mal einen tag aus =) und da ich und mein freund einen kinderwunsch haben und ich mir geschworen habe wenn ich weiss das ich schwanger bin höre ich auf zu rauchen hat es mir mein freund leichter gemacht..er hat mir meine zigaretten weggenohmen und sie gleich vernichtet..so hatte ich keine chance irgendwo eine zigarette her zu nehmen.. aber da ich noch bei meinen eltern wohne/wohnte konnte ich einfach von meinem vater nehmen.. aber da dies alles am wochenende geschah und mein schatz die ganze zeit bei mir war, hatte ich kein einziges mal die chance =) und als ich dann zu meinen freund ging also wohnen in spe war es für mich doppelt so einfach ganz aufzuhören.. nur manchmal hab ich noch einen drang eine zigarette zu rauchen aber da kommt nur vor wenn ich in stress situationen bin =( aber dann lenke ich mich irgendwie ab =)

raucht dein partner? wenn er nicht raucht wäre es doch gut wenn er dich unterstützen würde beim aufhören =)

Beitrag von engelneu 29.03.11 - 20:28 Uhr

Hallo !

Mein Partner raucht nicht mehr, seit fast 2 Jahren nicht mehr.

Das heißt, du hast aufgehört als du schwanger warst oder schon vorher?


VG
Engelneu

Beitrag von jessi93 29.03.11 - 20:30 Uhr

schon vorher weil ich mit meinen partner darüber sprach und ich auch unterstützung hatte beim aufhören =)
und jetzt hoff ich das es geklappt hat =) nächste woche hoffe ich mal das meine mens nicht kommt und der test positiv ausfällt =)

Beitrag von knorkelchen 29.03.11 - 20:42 Uhr

hallöchen...,

ich rauche auch schon sehr lang. leider!!!

zum glück bin ich keine starkraucherin...heute habe ich z.b. erst 4 zigaretten geraucht.

ich habe mir zum ziel gesetzt, wenn mein sst positiv zeigt, da ich schon einmal #schwanger war (leider FG) weiß ich, dass ich aufhören kann und werde, wenn es soweit ist!

aber ich kenne auch sehr viele, die trotzdem, wie du, in der ss weiter geraucht haben. aber dann nur 2 zigaretten am tag.

aber wir schaffen das, zum wohle des #baby und uns natürlich.

#winke

Beitrag von rainbow170 30.03.11 - 06:59 Uhr

hi

sorry, aber das finde ich unverantwortlich, würde das meinem kind nie antun...ich habe mit 13 angefangen zu rauchen bis letztes jahr im mai, d..h 16 jahre und jeden tag ein päckchen. war nciht leicht, aber es geht, vor allem wenn man dran denkt, dass man mit jedem zug bem baby die kehle zudrückt. mir hat hypnose geholfen.

lg