Symptomfrei schwanger?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mzungu1981 05.04.11 - 20:18 Uhr

Nur mal so aus Neugier:
Hier erzählen ja alle (inklusive mir) von Symptomen, die "garantiert" dafür sprechen, dass es geklappt hat ...

Mich würde mal interessieren: Wer von Euch war denn schon mal schwanger und hatte GAR KEINE Sypmtome? Also keine empfindlichen Brüste, keine UL-Schmerzen...??

Beitrag von sanne90 05.04.11 - 20:21 Uhr

Huhu :-) Ich :-)

Bei meiner ersten Schwangerschaft 2007 :-) Nix gemerkt, jedoch gehibbelt ohne Ende :-) Habe es damals meinem Freund gegenüber sogar noch 2 Wochen verheimlicht und bis Valtentinstag gewartet :-) NIx gemerkt ;-)

lg Sanne

Beitrag von niana 05.04.11 - 20:23 Uhr

Ganz Symptom frei war ich nicht. Ich hatte Unterleibsschmerzen die ich aber für die Ankündigung meiner Tage gehalten habe, die dann auch kamen! Also Übelkeit, Brustspannen usw. hatte ich nix, aber auch gar nichts.
Eben nur die Schmerzen und wie gesagt sogar noch 1 mal meine Tage, ach und mein Gefühl das mir irgendwie sagte dass da trotz Tage was nicht stimmt.

Beitrag von mzungu1981 05.04.11 - 20:25 Uhr

Ach, dann warst du trotz Menstruation schwanger? Passiert das eigentlich oft? Irgendwie ja komisch.. schadet das dem Kleinen nicht??

Beitrag von niana 05.04.11 - 20:29 Uhr

Ich weiß es nicht, ich habe Damals meinen FA gefragt, er meine nur dass das manchmal vorkommt, das man also noch 1 mal die Blutung hat.
Ihm wäre das schon ein paar mal untergekommen.
Allerdings war meine Blutung damals auch etwas anders. Sie war kürzer als normal, glaube nur 2 Tage ( ist auch schon 3 Jahre her) und ich weiß das mir auch die Blutung selbst etwas anders vorkam, was genau das war kann ich aber nicht mehr genau sagen.

Beitrag von ophelia79 05.04.11 - 20:32 Uhr

Hallo niana,

waren deine Tage denn von der Länge und Stärke genauso wie immer? Bin auch gerade am Überlegen, ob ich trotz 2-tägiger sehr schwacher Schmierblutung und kurzer stärkerer hellroter Blutung schwanger sein könnte.

LG, ophelia79.

Beitrag von niana 05.04.11 - 20:44 Uhr

Wie gesagt ja sie waren nur 2 Tage lang.
Und naja ein Einzelfall war ich ja anscheinend auch nicht.
Wie genau die Blutung aussah weiß ich leider nicht mehr genau, ich meine das es Schmierblutungen waren aber wie gesagt es ist schon etwas länger her.

Beitrag von susileinxs 05.04.11 - 20:25 Uhr

huhu ja ich auch!
als ich mit meiner maus schwanger war! hab dann nen test gemacht weil ich ne woche drüber war und mich ne freundin gedrängt hat! hatte grd die pille abgesetzt und dachte mir 1. du merkst wenn du schwanger bist und 2. kann das ja sein das sich der züklus verschiebt wenn man grad die pille abgesetzt hat... naja der test war dann voll fett posetiv.....
also das ist sehr wohl möglich... allerdings ab dem posetiven test war mir frühs übel.... #rofl
lg und schön abend noch
susann

Beitrag von puscheline87 05.04.11 - 20:28 Uhr

Hallo,

also ich hatte damals nix außer, dass ich meine Mens nicht bekommen habe. Aber ansonsten echt absolut nix...

Beitrag von cora-maus 05.04.11 - 20:35 Uhr

Ich hatte damals bei meiner ersten ss auch nichts ausser dieses mensartige ziehen im UL :-) die ersten richtigen Symptome (Übelkeit etc.) kamen erst in der 9. Woche ;-)

lg cora

Beitrag von urchin 05.04.11 - 20:36 Uhr

Ja, ich! #winke
4 Schwangerschaften und alle voellig ohne irgendwelche fruehen Anzeichen. Bei meiner ersten SS hab ich ganze 3 Monate nichtmal GEMERKT, dass ich ss war (hatte 3x leichte Regelblutungen, bevor die Mens dann im 4. Monat ganz aus blieb). Bei der zweiten SS wusste ich sofort an NMT, dass es geklappt hatte, aber es hat noch ganze 3-4 Wochen gedauert, bis ich mich ss gefuehlt hab. Die 3. war wieder eine ungeplante/ unverhoffte und da war ich dann auch schon in der 6. Woche bis mir mal gedaemmert hat, dass die Mens ja echt spaet ist... Und bei der 4. waere ich auch wieder voellig ahnungslos gewesen, haette ich nicht schon vor NMT positiv getestet, denn an NMT hatte ich wieder SB, die ich wohl sonst fuer meine Mens gehalten haette.

Also meine Schwangerschaften sind voellig symptomfrei - ich hatte allerdings auch schon ganz viele Hibbel- Zyklen, wo ich von Brustspannen bis Kreislaufprobleme alles hatte und dann doch nicht ss war. Ich geb mittlerweile UEBERHAUPT NICHTS mehr auf diese fruehen Anzeichen!! Alles pure Einbildung :-p!
LG
urchin

Beitrag von zweiunddreissig-32 05.04.11 - 20:38 Uhr

Da ich nicht wusste, dass ich ss war und wir das auch nicht geplant haben, hab ich in mich auch nicht reingehorcht. Es war wie üblich dieses mensartige Ziehen.

Übelkeit, Müdigkeit, Blähbauch etc. hatte ich erst gegen 9. Woche:-p