Schulische Ausbildung und selbst KV zahlen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von seni81 07.04.11 - 14:28 Uhr

Hi,

ich habe eine Frage. Meine Schwester wird 25 und befindet sich aber noch in einer schulischen Ausbildung. Sobald sie 25 ist fällt sie aus der Familienversicherung bei meiner Mama raus und muß sich selbst versichern, d.h. sie muß 145Euro selbst zahlen.

Erst hatten wir gedacht bekommt sie vielleicht den Studentenrabatt, aber das ist nicht so. Sie ist allein erziehend und bekommt Bafög.

Weiß vielleicht jemand ob irgendwer einen Teil dafür übernimmt? Denn für sie ist das viel Geld und sie weiß nicht so recht wie sie es finanzieren soll.


LG

Beitrag von farfalla.bionda 07.04.11 - 15:14 Uhr

Hallo,

sie bekommt Bafög? Dann kriegt sie einen Rabatt! Und vom BafögAmt mehr Geld. Sind ca 50-60€ (das deckt genau den Betrag) ;-)

Beitrag von seni81 07.04.11 - 20:49 Uhr

Hi,

okay danke Dir. Ich frage auf der KK nochmal nach. Ich glaube die wissen nicht das sie Bafög bekommt.


LG

Beitrag von shiningstar 07.04.11 - 19:27 Uhr

Eigentlich müsste sie im Studi-Tarif sein, da bin ich auch und zahle etwa 65 € monatlich...

Beitrag von seni81 07.04.11 - 20:47 Uhr

Hi,

eben nicht. Sie war bei der KK und die haben das dann geprüft und sagten, sie würde rausfallen?!

Aber shit, mir fällt gerade ein, dass sie im August erstmal fertig ist und ab Sept. ihr Fachabi macht und dann darauf noch ein Jahr Ausbildung ranhängt.

Ist das relevant dafür? Aber eigentl. nicht, den sie wird ja diesen Monat noch 25 und die Ausnildung endet erst im August.


LG