Mit Massage nachhelfen für Stuhlgang???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vreni2009 09.04.11 - 20:18 Uhr

Hallihallo,
mein Kleiner wird bald 8 Wochen alt und ich stille voll. Er hat ein bischen Probleme mit dem Stuhlgang. Er drückt und pupst ohne Ende, quält sich auch zusehens (hochrotes Köpfchen beim Drücken, weint dann wenn "nix kommt"...). Im Krankenhaus gaben die Schwestern mit den "Fieberthermometer-Tip" (Massage am After mit dem Thermometer). Das wollte ich aber nicht machen. Jetzt massiere ich ihm beim Wickeln mit einem Kosmetiktuch den After und tatsächlich kommt dann eine Menge (!!!) Stuhlgang. Teilweise auch 2-3 mal am Tag.
Findet ihr das bedenklich? MAcht das jemand auch? Bis wann muss der Kleine das selbst können?
Liebe Grüße

Beitrag von maerzschnecke 09.04.11 - 20:23 Uhr

Ich würde wohl eher dazu übergehen, mit Windsalbe auf Kümmelölbasis den Bauch zu massieren und Deinen Kleinen das 'große Geschäft selbst machen' lernen lassen.
Zusätzlich würde ich Bigaia-Tropfen geben, die helfen beim Aufbau der Darmflora.

Beitrag von danny1878 09.04.11 - 20:33 Uhr

Am Anfang hat meine Motte auch immer heftig gedrückt beim Stuhlgang. Sie hat sich angehört, wie ich, in den Presswehen!
Aber der Stuhl kam immer von allein und mehrmals täglich. Und auch nicht in fester Form.

Also eigentlich können Babies von alleine koten, stuhlen, #kratz wie drück ich mich nu gewählt aus#kratz
Dass man beim Pupskack nachhelfen muss, kenn ich so nicht. Halt nur in Ausnahmefällen, aber mehrmals täglich... Ist doch auch unangenehm für deinen Mäuserich, wenn ihn das große Geschäft so quält.
Vllt wendest du dich mal an deine Hebi.

#winke

Beitrag von jeremiaskilian 09.04.11 - 21:09 Uhr

Hallo!

Helf bloß nicht nach! Sonst macht er es irgendwann gar nicht mehr von alleine!

Stillbabys können bis zu 10Tage keinen Stuhlgang haben. Das ist normal!

Meiner hatte das auch nur alle 6-8Tage, aber dann richtig!;-)

Und wie du sagst kommt ja dann was raus und ich denke nicht, dass das steinhart ist!

Alles normal! Das Drücken können einfach nur Blähungen sein. Die sind auch normal!

LG Nadine

Beitrag von vreni2009 09.04.11 - 21:22 Uhr

Ich merke halt dass er nach der Massage und seinem "Geschäft" danach viiiieeel entspannter ist. Er weint nicht mehr und "drückt" auch nicht mehr -wirkt in der Tat befreit. Bigaia Tropfen, Kümmelsalbe, Wala Zäpfchen und Camomila Globuli bringen einfach GAR nix. Hab ich schon alles durch. Auch mit den Füsschen Fahhradfahren und Bauchmassage bringen nicht den gewünschten Erfolg...
Warum soll er das nicht mehr von alleine können?
Bei meinem Großen hab ich die Fieberthermometer Methode angewandt (bitte nicht steinigen, wir waren jung, dumm und unerfahren:-)) und irgendwann (ich weiss nur nicht mehr wann, ist schon zu lange her) hat er´s von alleine geschaft.

Beitrag von jeremiaskilian 09.04.11 - 21:30 Uhr

Also, dann solltest du deinen Kinderarzt fragen! Aber wie gesagt bis zu 10Tage sind normal!

Aber wenn du meinst er quält sich so... könnte es ja auch ne andere Ursache haben, denn eigentlich kann jedes Baby "AA-machen"! Das brauchen sie nicht zu lernen!

LG Nadine

Beitrag von vreni2009 09.04.11 - 21:35 Uhr

ich bin mir fast sicher dass er sich daran quält denn er versucht bei der Massage mitzudrücken und wenn "es" geschafft ist dann ist er echt total entspannt und weint und drückt nicht mehr (im Gegensatz zu vorher"). Seit ich ihn so massiere schläft er nachts auch bis zu 6 Stunden am Stück, vorher hat er extrem, zum Teil stundenlang gepupst und "Drückgeräusche" gemacht.

Beitrag von jeremiaskilian 09.04.11 - 21:41 Uhr

Ja gut! Dann würde ich auch versuchen nachzuhelfen, aber du solltest auf jeden Fall klären warum er es nicht alleine kann! Kannst ja nicht massieren bis er 1Jahr und älter ist!;-)

Ich weiß auch nicht warum das bei Stillbabys manchmal so lange dauert. Könnte was damit zu tun haben! Die Milch ändert sich ja auch immer wieder. Vielleicht ist es nur ne Phase!

LG

Beitrag von berggeister 10.04.11 - 16:50 Uhr

hallo,
also nachhelfen würde ich auf keinen fall. Das kam für uns auch nie in frage.
Ich würde auch auf Blähungen tippen.
Du kannst ihm den bauch massieren. Um den Bauchnabel und wenn du dir eine Uhr vorstellt, zwischen 1 und 6 uhr bisschen drücken.
Übrigens tipp von der hebamme!

LG