telefonseelsorge

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von martiena 09.04.11 - 22:22 Uhr

hallo,
mir gehts psychisch verdammt schlecht seit heut morgen schon und ich weiß mir keinen rat mehr. nun habe ich versucht die telefonseelsorge anzurufen, die angeblich rund um die uhr erreichbar sind. aber keiner geht ran. seit einer halben stunde nicht.
kennt jemand eine andere nummer als diese hier: 08001110111 oder 222?
ich kann nich mehr. ich bin so verzweifelt.
lg

Beitrag von kaekae 09.04.11 - 22:30 Uhr

Versuch den CHAT!

https://chat.telefonseelsorge.org/index.php

#liebdrueck

Beitrag von riekschen 09.04.11 - 22:37 Uhr

Hallo

Habe mal geschaut und im Internet auch nur diese Telefonnr. gefunden. Vielleicht sind ja zur Zeit alle Leitungen belegt und Du kannst daher niemanden erreichen?! Laut Internet ist ja eine 24h Erreichbarkeit.

Vg Riekschen

Beitrag von seikon 09.04.11 - 23:11 Uhr

Eigentlich garantiert die Telefonseelsorge eine 24h Erreichbarkeit.
Du kannst aber auch per Chat oder per Email Kontakt aufnehmen.

Wenn du schnell Hilfe brauchst kannst du auch die Nummer gegen Kummer anrufen.
0800 111 0 550

Beitrag von stellamarie99 10.04.11 - 11:55 Uhr

Hallo,

letztens bist du zwangseingewiesen worden, weil du völlig ausgerastet bist, als der Arzt dir sagte, dass du für eine Reha zu labil bist.

Du hast den Rat bekommen, dich in eine Psychiatrie einweisen zu lassen, nun, offenbar ohne Erfolg!

Auch heute kann ich dir nur den Vorschlag machen, morgen zu deinem Hausarzt zu gehen und dir eine Einweisung zu holen um dort gezielt an dir zu arbeiten.

Oder du hast einfach nur Langeweile und bist ein Fake...#gaehn



In beiden Fällen Gute Besserung

Beitrag von martiena 10.04.11 - 13:37 Uhr

hallo,
erstmal, bin kein fake. ich wünscht es wäre so. ich bin verzweifelt. in der klinik parken sie mich nur ab. es wird dort nicht am einen gedanken gearbeitet. ich kenn das schon. und ich fühl mich so in der zwickmühle. ich will nicht das mein mann sich wieder sorgen machen muss, mein kind allein lassen... andererseits, ich weiß mir keinen rat mehr. ich hab so schlimme gedanken. ich will sie loswerden. einfach nur loswerden. ich will sinn in meinem leben sehen. aber das kann mir leider keiner geben. auch keine klinik. ich war doch schon so oft.
mir gings seit anfang letzten jahres schon sehr gut. lange zeit sehr gut. aber als die reha begann...wurde es schon schwieriger. und jetzt, wo ich nicht mehr hin darf...is alles wieder nur sinnlos.l einfach nur sinnlos :-(
übrigens, ich hab die telefonseelsorge noch erreicht. danach konnt ich wenigstens schlafen.
martiena

Beitrag von hinterwaeldlerin09 10.04.11 - 19:57 Uhr

Hallo,

das mit den Gedanken...du bist nicht deine Gedanken, du hast nur welche! Und deine Gedanken sind nicht die Welt und nicht die Wahrheit und nicht die Wirklichkeit...selbst wenn sie bei dir schlimme Gefühle auslösen. Denk dran: Es sind nur Gedanken.

Solange du sie loswerden willst, wirst du sie behalten.

Laß sie zu, beobachte sie...und mehr nicht.

Suche dir einen Therapeuten, der nach ACT arbeitet.

Es gibt einen Menschen, der dir helfen kann: du selbst.

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von martiena 10.04.11 - 20:24 Uhr

hallo,
was ist denn act?
eigentlich müsste sich meine neue thera schon gemeldet haben. aber irgnedwie...sie tut es nicht. ich hoffe so mit ihr klarzukommen. sonst geht die suche von vorne los.
die gedanken zulassen? hm, ich hab angst das dann schlimme dinge passieren. ich denk immerhin über mein ableben nach. naja, vielleicht isses ja einen versuch wert.
liebe grüße
martiena

Beitrag von hinterwaeldlerin09 10.04.11 - 20:42 Uhr

Ich sagte: Gedanken zulassen, aber nur beobachten, NICHTS TUN!

Ich wiederhole: NICHTS TUN!

ACT = Acceptance und Commitment-Therapie

http://de.wikipedia.org/wiki/Akzeptanz-_und_Commitmenttherapie

Besorge dir dieses Buch:

http://www.amazon.de/Leben-annehmen-hilft-Akzeptanz-Commitmenttherapie/dp/345684512X/ref=pd_sim_b_2

und/oder dieses:

http://www.amazon.de/ACT-Training-Acceptance-Commitment-Therapie-Lernprogramm/dp/3873877007

und auf jeden Fall dieses:

http://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID25803983.html?ProvID=10907022

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von windsbraut69 11.04.11 - 07:17 Uhr

Wenn du aber kein Fake bist, wundert es mich, dass Dein anderer Nick ein so normales und problemloses Familien führt....
Richtig glaubwürdig ist das alles nicht. Dein Mann/Familie müßten doch Deine Probleme mitbekommen, spätestens, wenn Du die Reha abbrechen mußt und mit der Polizei in die Psychatrie kommst.

Gruß,

W

Beitrag von jennykannsauch 10.04.11 - 21:24 Uhr


#kratz
#klatsch

Du machst doch hier ganz große Show; ständig hören wir was über deine Psychiatrieaufenthalte und Zwangseinweisungen und wie du fröhlich wieder gehst und laber rababer und nu sowas, wenns denn bei dir alles so stimmt.

Geh inne Geschlossene, da is immer auf!!!!