Hagelkorn. Wer hat das bem Kleinkind schon wegmachen lassen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von christinaf 10.04.11 - 15:17 Uhr

Hallo,

Lia hat seit Wochen ein Haglekorn im Auge. Also im Ild unten. bisher hatte nichts geholfen. Da es eher immer gößer wird, muss es evtl. operativ entfernt werden#zitter

Ich selber hatte das auch mal. Aber ich so 15. Weiß nur noch, dass ich bis 2 Tage bisschen schmerzen hatte und auch eine Augenklppe tragen musste.

Lia scheint es momentan nicht zu stören. Und wir (also auch der Arzt) wollen es so lange es geht hinauszögern. Aber wir werden wohl nicht drum herum kommen.

Hatte das jemand bei seinem Kind schon, also mit ca. 2 Jahren?

Wie waren eure Erfahren mit der gesamten Prozedur der OP? Wie haben das eure Kleinen verkraftet?

habe so Angst. Ist zwar grundsätzlich keine große Sche aber für die kleinen dann schon:-(

lg

Christina

Beitrag von almamida 10.04.11 - 17:39 Uhr

ist ein Hagelkorn das gleiche wie ein Gerstenkorn?
Meine Tochter (4 1/2) hatte letztes Jahr mit einem sehr hartnäckigen Gerstenkorn zu kämpfen. Salbe aus der Apotheke half nicht, die Augentropfen vom KiA zeigten auch kaum Wirkung. Das Korn wurde immer riesig dick, platzte auf und dann gings wieder von vorne los.
In meiner Verzweiflung hab ichs dann mit Kügelchen (Staphisagria) versucht.
Und siehe da - wir sind das blöde Ding los geworden!!!

LG

Beitrag von heimchen82 10.04.11 - 18:46 Uhr

Ein Hagelkorn ist ein altes Gerstenkorn, wo der Körper eine Art Narbe herum gebaut hat. Habe noch nicht gehört, dass da Kügelchen noch helfen (gegen Gerstenkörner schon)!

Beitrag von rockyve 11.04.11 - 12:28 Uhr

Hi,
ganz deiner Meinung!

Lg Yve#winke

Beitrag von stevie79 10.04.11 - 22:10 Uhr

Hallo!
Wir haben es nur mit Bepanthen-Augensalbe behandelt. Es ist immer kleiner geworden und schließlich verschwunden.
Alles Gute!!

Beitrag von kruemel23 10.04.11 - 22:39 Uhr

Hallo,

oh ja da haben wir schon einige Erfahrung damit.

Aber ich bitte dich lass es nicht operieren. Solange es deine Kleine nicht stört solltest du alles andere versuchen. Es ist ja doch eine OP und noch dazu am Auge.

Wir hatten schon vier solche Teile, wovon eins MEGA war. Wenn du magst kann ich dir auch mal ein Bild zeigen. Wir haben alle vier OHNE OP weggebracht. Es war zwar eine sehr langwierige Angelegenheit aber es ging weg und zwar so.

Morgens und abends hab ich ein Wattestäbchen in Babyshampoo getunkt und das Lid gereinigt. Das brennt nicht und hilft. Danach hab ich das Wattestäbchen in Kamillentee getunkt und nochmal sauber gemacht.

Alles an sich hat zwar bestimmt ein halbes Jahr gedauert, ist aber weggegangen. Der Augenarzt und der Kinderarzt meinten dass wir um eine OP nicht rumkommen werden aber ich hätte es nicht machen lassen solange es meine Kleine nicht gestört hätt.

Alles Gute

Lg

Beitrag von kruemel23 10.04.11 - 22:42 Uhr

Babyshampoo natürlich nur ein paar Tropfen in ein Glas Wasser #klatsch

Beitrag von christinaf 11.04.11 - 08:37 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich will es auch so lange wie möglich hinauszögern. Schmerzen hat sie ja nicht und es scheint sie auch so nicht zu stören. Nur allses was gemacht werden muss ist ganz schlimm für sie. Also Augentropfen/Salbe oder ähnliches. Sie lässt kaum was zu und es ist jedes mal so, als wenn ich an ihr Leben will#heul Aber lieber so als eine OP:-(

Wir werden es auf jeden Fall noch so versuchen.......

lg

Christina

Beitrag von rockyve 11.04.11 - 12:26 Uhr

Hallo Christina,
leider ist da eine unangenehme Sache. Wenn sich das Hagelkorn erst verkapselt hat, ist es sehr schlecht von allein wieder weg zubekommen. Ich bin Arzthelferin beim Augenarzt und arbeite seit vielen Jahren hauptsächlich im OP. Hagelkörner entfernen ist unsere tägliche Arbeit. Deine Tochter würde eine Narkose bekommen, das Lid wird von innen mit einem wirklich kleinen Schnitt geöffnet. Dann kann das Sekret ablaufen und die Kapsel wird ausgeschnitten. Normalerweise wird auch nicht genäht, sonder das Auge mit mit einem Druckverband versorgt. Den Verband trägt man so 1-2 Tage, länger nicht. Natürlich schmerzt das Lied danach, aber das geht schnell vorbei. Es kann auch sein das sie ein dickes blaues Auge bekommt. Meine Erfahrungen liegen darin, das Kinder das meist besser wegstecken, als mach erwachsener Mann.
Ihr könnt natürlich noch abwarten und sehen wie es sich entwickelt.
Wünsche alles Gute für die Kleine Maus.

Lg Yve

Beitrag von christinaf 11.04.11 - 13:13 Uhr

Vielein lieben Dank.

Genau weiß ich natürlich nicht ob es sich schhon richtig verkapselt hat. Ich denke aber schon. Das mit der OP war auch damals so bei mir. Kann mich noch daran erinnern. Keine große Sache nur unangenehm.

Aber für ne 2-Jährige schon heftig finde ich. Lia würde niemals 2 tage mit einem verband oder Augenklappe oder ähnliches rumlaufen ;-)

Aber man weiß es erst mal nicht. Ich habe diese Woche noch Arttermine und dann werden wir mal sehen. Grundsätzlich würde ich es noch lassen und abwarten solange sie keine Probleme damit hat.

lg

Christina