Baby im Schlafzimmer und TV

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von shiningstar 11.04.11 - 10:12 Uhr

Guten Morgen!

Wir wollen diese Woche die Wiege aufbauen, damit diese noch ein wenig auslüften kann. Da fiel mir gestern Abend folgende Frage ein...

Die Wiege wird leider nicht neben das Bett passen. Ich werde also nachts immer aufstehen müssen (ist ja nicht schlimm) zum stillen. Der Kleine wird dann zwischen Bett und Kleiderschrank (also vom Fußende aus gesehen) liegen. Da ist nun auch ein TV-Gerät. Selbstverständlich wird kein TV laufen, wenn er dort liegt! Wäre es dennoch besser, den TV komplett aus dem Schlafzimmer zu stellen für die Zeit, wo er bei uns schläft, oder reicht es, wenn man ihn ganz ausschaltet?!
Ich mache mir Gedanken um die Strahlenbelastung...

Beitrag von meandco 11.04.11 - 10:16 Uhr

und jetzt wo du schwanger bist gibt es die nicht #kratz#gruebel

also ich bin sowieso gegen fernseher und co im schlafzimmern und kinderzimmern #cool

--> raus damit!

lg
me

Beitrag von shiningstar 11.04.11 - 10:28 Uhr

Na, von uns aus gesehen -wenn wir im Bett liegen -ist der Fernseher gute 5 Meter von uns entfernt.
Vom Baby aus würde es gerade mal 1,5 Meter sein oder so...

Dass ein TV nichts im Kinderzimmer zu suchen hat, ist auch klar. Darüber will ich aber keine Diskussion anfangen.

Meine Frage war einfach nur, soll der TV ganz raus (wäre mir sogar lieber, auch wegen mehr Platz im Schlafzimmer, aber mein Mann will das nicht so gerne), oder reicht es wenn man z.B. den Stecker zieht?!

Beitrag von solania85 11.04.11 - 10:28 Uhr

bei uns steht das babybett direkt neben meiner bettseite. Und der Fernseher der bleibt da wo er ist- Komode gegenüber vom bett.

Dann darfst den TV auch aus der stube nehmen, weil da gibt er ja auch strahlen ab.

Nene, der bleibt bei uns wo er ist.

LG solania

Beitrag von mai75 11.04.11 - 10:32 Uhr

Wir haben auch einen Fernseher im Schlafzimmer und dort wird er auch stehen bleiben, denn im Wohnzimmer - also tagsüber - steht ja auch ein Fernseher dort.
Werde das Ding im Schlafzimmer allerdings ausschalten - also ganz aus - und nicht nur auf Standby.
Ist vielleicht Einbildung, aber ich finde selbst auch, dass ich besser schlafe, wenn er ganz aus ist.

Beitrag von sophiamarie 11.04.11 - 11:25 Uhr

Naja wartet es doch einfach mal ab.Von einer Bekannten das Baby lag die ersten 2Wochen auf Intensivstation und als der kleine Mann dann entlich nach Hause kam hatte er am Tage seine Geschwister die den Lärmpegel vom KH beibehielten aber Nachts war es ihm zustill das der Kleine nur geweint hat.Sie hat dann aus Spass mal den Fernseher angemacht und keine 2min später hat das Baby geschlafen.Mittlerweile hat er sich auch dran gewöhnt das der Fernseher aus ist aber die ersten Woche konnte er nicht ohne Geräuschkulisse einschlafen.
Deswegen würde ich niemals nie sagen,man weiß nicht was für Macken die Kleinen haben#rofl#rofl#rofl#rofl.
Mein Sohn stört schon das geatme von Mama und er ist wach,er schläft in seinem Zimmer viell besser als bei mir:-(:-(.Mal schauen wie es seine kleine Schwester wohl mag#verliebt#verliebt
Lg

Beitrag von maari 11.04.11 - 12:31 Uhr

Also wenn Du den Stecker ziehst kann da beim besten Willen nichts mehr strahlen, Du kannst ihn also unbedenklich stehen lassen. Ich würde ihn halt nicht die ganze Zeit auf Standby lassen. Das kannst Du dann aber auch eleganter lösen, als immer den Stecker zu ziehen: steck den Stecker einfach in eine schaltbare Steckerleiste, leg' die neben den Fernseher und schalte die aus wenn das Baby nebendran liegt.

LG

Beitrag von sarahjane 11.04.11 - 14:46 Uhr

Lasse das TV-Gerät ruhig dort, wos ist.

Ganz ehrlich: Sonst dürfte man mit dem Baby nicht raus an die vermeintlich frische Luft, es weder mit Frauen-, noch mit Premilch ernähren etc..

Beitrag von tempranillo70 11.04.11 - 15:12 Uhr

Hallo,
ich finde es jetzt auch nihct so dramatisch.
Ich habe in den ersten Monaten nachts immer leise fernseh geguckt. Denn stillen dauert am Anfang schon 20min je Seite und man muß das Baby auch immer animieren (=wachhalten) schön zu trinken. Das hätte ich ohne Fernseh nicht geschafft. #gaehn
Später, als es nur noch 5Min/Seite dauerte dann nicht mehr.
Gruß, I.
die acht Monate alle 3h gestillt hat (auch nachts) #ole

Beitrag von tulpe27 11.04.11 - 17:26 Uhr

Guck mal hier:

http://www.onmeda.de/lexika/strahlenmedizin/strahlenbelastung_fernseher.html