Welchen Buggy für großes Kind???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunflowersche 11.04.11 - 12:28 Uhr

Welchen Buggy kann man denn so richtig lange nutzen???
Unser Sohn (19 Monate) passt dieses Jahr noch in seinen, aber nächstes Jahr ist er bestimmt zu knapp #schwitz
Ach ja, wir haben einen Cybex Topaz als Buggy und als Kiwa den Teutonia Fun System, beides also recht kleine Modelle-die wir aus praktischen Gründen aussuchten,aber nun ist unser Sohn recht groß für sein Alter #schein

Jedenfalls überlege ich jetzt, ob wir einen anderen Buggy brauchen, da die Kinder doch sicher bis 3 oder 4 Jahre ab und zu noch für lange Strecken im Buggy sitzen,oder???

Wäre für Eure Meinung dankbar :-D

LG
Tanja

Beitrag von fibia 11.04.11 - 12:43 Uhr

Hallo Tanja,

ich weiß ja nicht welchen Buggy ihr habt, aber wieso sollte der für einen 2-jährigen schon zu knapp werden??
Wir nutzen für unsere Kleine (21 Monate) noch die Sportwagenversion von Emmaljunga und alternativ so einen Buggy ahnlich dem Quinny. In beide passt sie sicher noch ein weiteres Jahr locker! rein, denn in beiden ist noch reichlich Platz in alle Richtungen.
Unsere Große saß bis kurz vor dem 3. Jahr nur noch selten im Buggy, danach nie mehr, denn die Zweite kam und der Kiwa war besetzt ;-) Wir haben dann für längere Strecken ein Buggyboard an den Kiwa gemacht.
Aber mal ganz abgesehen, dass sie jetzt mit 4 eher nicht mehr in einem Kiwa gefahren werden möchte, würde sie da aber selbst jetzt (116 cm groß und 20 Kilo schwer) theoretisch noch reinpassen....

LG
Fibia

Beitrag von sunflowersche 11.04.11 - 13:49 Uhr

Wir haben einen Cybex Topaz, ich finde ihn recht schmal geschnitten, deswegen fand ich ihn als Stadtbuggy ja so super. Im Sommer wird der auch noch reichen, aber mein Sohn hat da nächsten /HerbstWinter mit Schneeanzug,Fußsack oder so kaum noch Platz rechts und links #schock

Und beim ersten Kind achtet man vielleicht noch nicht so auf breite usw. vom Buggy, ich suchte damals eben einen schmalen, wendigen #schein

Aber unser Sohn ist recht groß für sein Alter und deshalb schaue ich mich schon mal um, bevor er da nicht mehr drin sitzen möchte...

Er läuft auch erst seit Dezember, deshalb kann ich auch noch nicht abschätzen, wie lange er noch im Buggy sitzen möchte #schwitz

Danke für Deine Antwort und Deinen Tipp #herzlich

Beitrag von flammerie07 11.04.11 - 13:22 Uhr

guck dir mal den MacLaren xlr an, wir haben den MacLaren techno XT und sind sehr zufrieden.

Der XLR ist noch größer als der XT. Mein Sohn (*98/2008) ist um die 93 cm groß und 15 kg schwer und hat noch viel Platz im XT. haben den Buggy aber derzeit an Freunde verliehen. Unser Sohn fährt lieber auf seinem Laufrad ;-)

LG
Flammerie07

Beitrag von sunflowersche 11.04.11 - 13:51 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort!!!

Den Buggy schaue ich mir mal im Babymarkt an :-D

Ist allerdings kein Schnäppchen, lohnt sich das denn noch für ein fast 20 Monate altes Kind #schein?

Andererseits kann ich ja mal nach einem Gebrauchten schauen ;-)

Vielen Dank jedenfalls für die Info!!! #herzlich

Beitrag von flammerie07 11.04.11 - 14:04 Uhr

könnte sein, dass sie den im Babymarkt nicht da haben. meist haben sie den Techno XT da, aber auch nur in größeren Märkten.

vielleicht plant ihr ja noch ein 2. Kind (wie wir) und dann würde ich auf jeden Fall sagen, dass es sich lohnt. ansonsten würde ich mir das überlegen, wobei ich sagen muss, dass ich meinen Sohn bis vor 3 Monaten schon noch im Buggy kutschiert hab, z.b. im Zoo, oder im Einkaufszentrum.

Beitrag von sunflowersche 11.04.11 - 14:40 Uhr

Wir haben kurz vor Köln einen relativ großen Babymarkt, vielleicht komme ich da diese Woche noch hin, dann schaue ich mal :-)

Mit dem zweiten Kind sind wir uns noch nicht sicher #schein

Aber ich denke auch, dass selbst die 3-4 Jährigen sich schon mal im Zoo oder bei Ausflügen doch streckenweise noch fahren lassen- also unser Kleiner mag den Buggy in der Stadt, im Tierpark usw. echt noch gerne, insofern hätte ich zumindest gerne einen großen Buggy, wenn man ihn braucht :-)

Beitrag von knutschy 11.04.11 - 13:50 Uhr

Hallo,

oohh darf ich fragen wie groß dein "kleiner" ist ?

Also meiner ist 2 1/2 Jahre und wir haben uns jetzt noch den Cybex Topaz gekauft, ebend weil der so "groß" ist zumindestens von der Sitzfläche her.

Mein kleiner ist 93cm und so knapp 14 Kilo schwer und würde da noch ewig rein passen. Er liegt sogar noch mit dem Kopf auf diesem Kissen was da drin ist.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von sunflowersche 11.04.11 - 14:45 Uhr

Ich kann es halt so schlecht abschätzen, da es mein erstes Kind ist, fehlt mir vielleicht das Gefühl dafür, aber nach oben und unten hat mein Sohn auch noch Platz, mir geht es eher um die Breite- mit Fußsack passte er jetzt noch rein, aber im nächsten Herbst/Winter vielleicht nicht mehr #schmoll

Und wir waren heute in einem Spielwarengeschäft, die auch ein paar (wenige) Buggys haben und da haben wir ihn in einen anderen gesetzt, der echt breiter war (optisch ähnlich wie ein Quinny) und da sah ich den Unterschied zum Topaz schon deutlich!Dieser Buggy kam allerdings für mich nicht in Frage, da der Schiebegriff zu niedrig war :-(
Ich finde den Topaz so auch ganz toll (deshalb wollte ich ihn ja), aber ich bin mir eben unsicher, ob das alles noch so lange bequem ist für unseren kleinen Mann #kratz

Beitrag von doreensch 11.04.11 - 15:14 Uhr

Ich habe den Quinny Speedy gekauft, weils oben rum auch zu eng wurde. Der Speedy hat den Vorteil das man das Verdeck in beliebiger Höhe montieren kann.

Beitrag von sunflowersche 11.04.11 - 20:54 Uhr

Danke, werde ich mir auch mal anschauen :-D

Beitrag von kathrincat 12.04.11 - 09:27 Uhr

cybex callisto, meine ist 106cm groß und kann da immer noch drin fahren und schlafen. wir haben aber das weiße älter model.

Beitrag von sunflowersche 12.04.11 - 12:14 Uhr

Danke für die Antwort!
Dann steht der jetzt auch auf meiner Besichtigungsliste :-D

Beitrag von cooky2007 12.04.11 - 11:06 Uhr

Wir haben einen Teutonia Mistral S Sportwagen und einen Peg Perego Pliko Buggy.
Mein Sohn fuhr in beiden regelmäßig bis er mit 22 Monaten aufs Laufrad umgestiegen ist.
Dann haben wir nur noch den Buggy benutzt - für die Stadt etc. (damit er nicht überall herumrennt).
Ansonsten hat er auch größere Strecken mit dem Laufrad bewältigt.
Oder ist eben auch gelaufen. Er läuft seit er 3 ist ohne Probleme auch 2-3 km und fährt nun bis zu 10 km mit dem Fahrrad. Er ist gerade 4 geworden.

Bei uns hier werden die 3- und 4- jährigen nur noch gefahren, wenn sie Einzelkinder sind. Alle anderen (mit kleineren Geschwistern) laufen und haben daran keinen Schaden genommen.
Meiner Meinung nach sieht ein 3-jähriges (oder noch älteres) Kind im Buggy echt doof aus - weil es schon so groß ist.

Beitrag von sunflowersche 12.04.11 - 12:18 Uhr

Danke für Deine ausführliche Antwort :-)
Vielleicht denke ich auch nur, dass er mit 3 oder 4 noch im Buggy sitzt, weil ich es mit jetzt gerade noch nicht anders vorstellen kann #hicks
Er hat zwar schon ein kleiner Laufrad hier stehen, aber er kann damit noch nichts anfangen und deshalb fahen wir ihn eben im Dreirad oder im Buggy durchs Städtchen etc. (damit man ihm halt auch nicht dauernd hinterher muss, wenn man einkaufen geht).
Bei Spaziergängen schafft er auch schon mal 1km zu Fuß, aber mehr ist echt noch nicht drin...

Vielleicht warte ich mit dem Kauf auch, bis er wirklich nicht mehr in den Buggy passt-in ein paar Monaten läuft er vielleicht nur noch #kratz

Aber umsehen werde ich mich schon mal-für den Fall der Fälle, dass wir in einem halben Jahr einen anderen Buggy brauchen :-)