mit Roggen-Vollkornmehl backen?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von elofant 13.04.11 - 12:04 Uhr

Meine Frage steht ja schon oben.

Hallo erstmal,
ich möchte zu Ostern was nettes backen. Hab aber nur Roggenvollkornmehl da. Und meine Rezepte sind alle mit Weizenmehl. Macht das einen Unterschied? Ich mein, kann ich das Rezept einfach nachbacken mit dem Roggenmehl?
Schmeckt man da einen Unterschied? Und gelingt es genauso? Oder soll ich lieber wieder Weizenmehl besorgen?

Viele Frage.... Vielleicht habt ihr viele Antworten...

Gruß, Elo.

Beitrag von sunmelon 13.04.11 - 12:15 Uhr

Hallo,
den unterschied schmeckt man, da es zwei verschiedene Sorten an Getreide sind. Roggen ist aber gesünder und du brauchst eigentlich weniger. Vll machst du erstmal nur die Hälfte aus dem Rezept um zu kosten und dann kannst ja schauen wie es euch schmeckt. :-)

Grüße Steffi (die immer gern ihr Brot selbst macht - Mit Roggenmehl :-) )

Beitrag von elofant 13.04.11 - 13:56 Uhr

Brot aus Roggen ist ja auch lecker.
Aber ich bin mir nicht sicher, da ich gern Kuchen machen wollte. Zumal unsere Verwandschaft letztens schon die Nase gerümpft hat, als ich erzählte, dass ich Weizenmehl aus meiner Küche verbannt hab...

Beitrag von flipper76 13.04.11 - 14:16 Uhr

Was du auf jeden Fall statt Weizenmehl nehmen kannst, ist Dinkelmehl.

LG flipper76

Beitrag von elofant 13.04.11 - 14:42 Uhr

Danke für den Tip.

Beitrag von okraschote 13.04.11 - 19:22 Uhr

Hallo Elo,

1:1 klappt mit Sicherheit nicht. Roggenmehl hat völlig andere Struktur und Klebeverhalten als Weizen, das kann man überhaupt nicht vergleichen.

Grüßle
Kerstin

Beitrag von schwilis1 14.04.11 - 18:32 Uhr

roggenmehl als weizenersatz bin ich mir unsicher... roggen hat einen ganz anderen geschmack... und man schmeckt einfach das es roggen ist.
dinkel wäre ne möglichkeit.
ich finde immer roggen kommt nur mit suaerteig so richtig schön zur geltung