Cerclage , Bitte um Erfahrungen !!!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von guezeldenise 14.04.11 - 14:38 Uhr

Hallo ihr lieben ,

mich würde mal interessieren wer sich eine legen lassen hat und wie die Narkose und alles danach verlief ...

Lag die letzten 4 Tage im KH wegen Gebärmutterals verkürzung mit Trichterbildung ... Beim FA war der Hals bis auf 2,3 runter aber im KH war er wieder 3,0 und keine Trichterbildung mehr zu sehen .... Die Oberärztin riet mir dringend dazu so eine Cerclage zu legen aber halt mir Vollnarkose.. Bin jetzt in der 18 ssw.

Heute wurde ich entlassen muss aber alle 2 Tage zum FA und wenn sich der Gebärmutterhals wieder verkürzt würde ich es zum wohle unseren Sohne eine legen lassen....

Was sagt ihr?? Eure erfahrungen??

LG Denise mit ARda 18 MOn und 18 ssw#ei

Beitrag von daby01 14.04.11 - 15:26 Uhr

Habe am Sa. meine (bereits 5.Cerclage)gezogen bekommen. Der Eingriff geht relativ schnell, jedoch schützt eine Cerclage nicht vor Infektionen (wichtig regelm. PH-Wert messen)hatte vier Vollnarkosen, 1x Spinale (habe aber ne Rückenerkrankung deshalb nicht wieder möglich.Habe bei der letzten gleichzeitig einen totalen Muttermundsverschluss bekommen, der auch jetzt noch liegt (wird unter Wehen eröffnet)am OP-Tag jeweils hin, 1Tag später wieder heim, anfangs vermehrt Ruhe und Schonung....keine weiteren Probleme.Meld dich bei Fragen.
Alles Gute!

Beitrag von jassiline 14.04.11 - 22:01 Uhr

He daby,

muss oft an dich denken. Du scheinst aber tatsächlich durchzuhalten, wenn der Mumuverschluss noch liegt?!#pro#huepf
Was mich jetzt noch interessiert, du hattest wirklich 5mal ne Cerclage ???
Und trotzdem soviele Sternenkinder? Oder hast du dank der Cerclage deine Kinder???

LG jassiline

Beitrag von daby01 14.04.11 - 22:39 Uhr

das ist aber lieb von dir #liebdrueck, ja, genau deswegen habe ich meine Kinder:-D beim letzten wurde sie leider nicht richtig gelegt hatte ne Infektion.Sie wurde dann 4Wochen nach dem Legen wieder gezogen, die Geburt war dann weitere 4Wochen später, musste strikt liegen.Wegen der Infektion deshalb halt jetzt beides, also auch tmv.Jaaaaa.....wir halten durch!!!Freuen ns so sehr auf die Kleine! Sie darf auch kommen.......aber nun will sie nicht :-D, bei 36+0 3200gr und Lungenreife hatten wir ja auch bekommen.
glg Dani

Beitrag von jassiline 15.04.11 - 22:07 Uhr

Oh man du hast ja dann schon wirklich was durch!!! Aber wenn die Cerklage bei all deinen Kindern geholfen hat, machst du mir wirklich Mut!!!Und der ttmv gibt einem dann ja nochmehr Sicherheit!
Ich gehe mal davon aus, das sie bei dir dann auch eine Muttermundschwäche diagnostiziert haben???

Bei 36+0 und Lungenreife seid ihr ja schon sowas von auf der sicheren Seite!!!Freu mich unglaublich für euch und wünsch dir und deiner Kleinen einen wunderschönen Start ins Leben...#verliebt#klee

alles Liebe jassiline

Beitrag von daby01 16.04.11 - 17:00 Uhr

Dankeschön!!!!!Ja, Diagnose "echte Zervixinsuffizienz" und hatte einen Emethriss bis zum Uterusgrund (Zangengeburt meines 1.Sohnes)dieser wurde von meinem Doc bei der OP mit ausgeschnitten, gestrafft und vernäht.Jetzt schaun wir mal wie es sich bei der Geburt verhält.Mein Doc meint es ginge spontan erfordert nur viiiiiiiiiiiiiiiel Geduld.....egal, wir schaffen das!
glg Dani

Beitrag von yvschen 14.04.11 - 18:33 Uhr

hallo

ich haben eine in der 24 ssw bekommen und totalen muttermundverschluss.
Mein mumu war zu der zeit schon 2 cm offen und Gebährmutterhals nicht mehr vorhanden.Ich hab dann noch bis 29+0 durchgehalten.Dann hatte ich wehen und fruchtblase ist geplatzt

Komisch das du das unter vollnarkose bekommen sollst.
Die ärzte im kh versuchen immer das die mutter keine vollnarkose bekommt, weil jeden vollnarkose mehr gefahren fürs kind bedeuten.
Ich bekam alles unter spinaler rückenmarksnarkose

Lg udn alles gute

yvonne

Beitrag von daby01 14.04.11 - 19:49 Uhr

ist dir die Fruchtblase trotz tmv geplatzt?Dachte das das gar nicht geht?

Beitrag von yvschen 14.04.11 - 19:52 Uhr

hallo

ja ich hatte da schon wehen , so alle 2 min und hab es immer wieder tröpfeln gemerkt. Das war nachts udn ich hab eigentlich geschlafen.Dachte erst es ist viel ausfluss. Aber der test war dann positiv. Kann auch sein das sie nur gerissen war. Die kids mussten aber auf alle fälle geholt werden.

Der verschluss ist ja nur für den muttermund gedacht. Die fruchtblase kann ja trotzdem platzen. Mir hat aber nie jemand gesagt ob es geht oder nicht.

Lg yvonne

Beitrag von daby01 14.04.11 - 19:55 Uhr

habe dazu auch nicht viel erfahren, wird ja auch nicht so oft gemacht.Mein FA meinte das kommt auf die Dichte der Vernarbung durch den tmv an, ob FW überhaupt austreten kann.Trotz allem sagte er beim letzten mal falls es passiert Liegendtransport..........mmh.

Beitrag von yvschen 14.04.11 - 20:17 Uhr

ah ok

das könnte der grund sein warum es bei mir nur getröpfelt hat und ich das nicht für voll genommen habe.Hab zuerst mir nix dabei gedacht und hab mich nochmal schlafen gelegt..War da aber shcon im kh
Die haben mich aber dann auch sofort zum liegen geschickt als der test positiv war.

Beitrag von daby01 14.04.11 - 20:54 Uhr

dann gehts wohl doch. Mein Doc hatte mich nur informiert da Püppi noch bissl weit oben liegt und nur falls es schwallt liegend.Er hätte es ja nicht gesagt wenn gar nicht ginge, hält es aber eher für unwahrscheinlich.Mal schaun was passiert........danke dir für die Infos!

Beitrag von yvschen 14.04.11 - 21:11 Uhr

ich wünsch dir alles gute und drück die daumen das du lang durchhältst

lg

Beitrag von daby01 14.04.11 - 22:42 Uhr

Dankeschön.....aber sie darf jetzt ruhig kommen. Sie ist 2-3Wochen weiter und hatte bei 36+0 schon 3200gr.Lungenreife wurde auch gemacht.
lg

Beitrag von esha 14.04.11 - 21:04 Uhr

Habe die Cerclage und nen kompletten MuMu-Verschluss in der 20 Woche bekommen, allerdings mit Spinalanästhesie...lag aber zu dem Zeitpunkt 3 Wochen in der Klinik...hatte auch Wehen...kannst ja in die VK schauen..da ist alles beschrieben.
Gezogen wurde die Cerclage beim Notkaiserschnitt...der MuMu-Verschluss hat so gut gehalten, dass der MuMu dann noch 3 Tage nach dem KS eröffnet werden musste.
Hatte auch nen verkürzten GBH und nen Trichter und nen eröffneten äußeren MuMu.
LG esha mit zwei Engeln im Herzen und Jonathan (35+3, 6W+5T) fest im Arm

Beitrag von niki2007 15.04.11 - 08:09 Uhr

Ich habe am 24.03.2011 in der 20SSW einen totalen Muttermund Verschluss und eine Cerclage bekommen. Mein Muttermund war auf und ich hatte schon einen fruchtblasen prollaps. Nach 12 tage sollte ich entlassen werden. dann die schreckliche Nachricht. Irgendwo geht Fruchtwasser ab. Und dann hat sich eine Infektion eingeschlichen. Ich hatte ein anfangendes Amnioinfektions Syndrom. Sie konnten nichts mehr tun. Mussten den Muttermund wieder öffnen und meine kleine kommen lassen, da jetzt mein Leben in gefahr war!!!
Ich hoffe das bei dir alles gut geht!!!!!!!

Beitrag von guezeldenise 15.04.11 - 19:00 Uhr

Danke ihr lieben,

haben uns heut mit der FÄ entschieden das wir am Montag bei ihrer Vertretung schauen nach dem Gebärmutterhals(heut hat sie nicht geschaut und meinte zu viel ist auch nicht gut)

Sollte er immer noch gleich bei 3,0 sein oder doch wieder kürzer geworden sein werde ich gleich am Dienstag/Mittwoch ins KH und mir die Cerclage unter Vollnarkose legen lassen....

Sollte es doch unerwartet was ich nicht denke bei 4,0 oder so sein werde ich es natürlich nicht machen lassen....

Aber ich denke er wird gleich geblieben sein...
Sie meinte noch wenn ich wieder zu viel Aussflus verliere oder Schmerzen bekomme solle ich sofort in die Klinik....


Ich hab so bangel vor der Narkose..... Ich hoffe aber unser kleiner Schatz wird es auch gut überstehen ...

Danke euch nochmal für eure lieben Antworten#herzlich

LG Denise mit Arda 18Mon. und #ei heut 19 ssw

Beitrag von daby01 15.04.11 - 19:28 Uhr

Daumen sind ganz fest gedrückt!!!!!!!!!!!

Beitrag von guezeldenise 15.04.11 - 19:47 Uhr

Danke dir :-)

Beitrag von esha 15.04.11 - 19:28 Uhr

Magst du kurz sagen, warum du keine Spinale Narkose machen lässt...ist doch viel besser, und du bist schneller wieder fit.
lg esha

Beitrag von guezeldenise 15.04.11 - 19:47 Uhr

Ja :)

hier bei uns im KH machen die das nur mit Vollnarkose :( und das andere KH macht das nicht.... Find das auch total blöd wie gesagt ohne hätte ich sie auf jeden Fall schon die Woche legen lassen....

wie heut die Ärztin meinte soll auch ein totaler Muttermundverschluss gemacht werden....

LG Denise

Beitrag von esha 16.04.11 - 17:20 Uhr

Hmm.das ist echt schade, aber stress dich nicht...auch das ist kein Problem..den MuMu-Verschluss habe ich auch gleich mitbekommen...alles kein Thema.
Ich wünsch dir alles Gute.
LG esha