Schwangerschaftsdiabetes, Frage zu Nüchternwert

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von saskia123 17.04.11 - 08:11 Uhr

Guten Morgen!

Vielleicht kann mir jemand von euch weiter helfen.
Bei mir wurde Schwangerschaftsdiabetes festgestellt. Muss noch nicht Insulin spritzen, zu Zeit reicht noch die Ernährungsumstellung. Hab die Werte soweit auch im Griff. Allerdings sind seit 4 Tagen meine Nüchtern Werte Morgens über 90. Zwar nicht viel zwischen 91 - 93 aber immerhin drüber. Ich verstehe nicht warum, gegessen habe ich Nachts ja nichts ;-). Woran liegt es den, was mache ich falsch?


Danke für eure Antworten.

Gruß

Saskia und Zoe (27+4 )

Beitrag von lydia08 17.04.11 - 09:10 Uhr

Hallo!

Also bei 91 und 93 brauchst du dir gar keine Gedanken zu machen!

Wenn du mit 3 Geräten misst, wirst Werte von 85 bis 100 dabei haben, obwohl es der gleiche Bluttropfen war;-). Das ist einfach die Toleranz, da es nun mal keine Laborgeräte sind;-)!

Desweiteren ist es vollkommen natürlich natürlich wenn du Nüchternwerte wirklich steigen sollten! Da kannst du gar nichts machen, weil dies mit der morgendlichen Hormonausschüttung zusammen hängt.
Aber bis jetzt bist du da noch weit entfernt.

Du machst also gar nichts falsch! Falls du noch Fragen hast, dann melde dich ruhig...

Viele Grüße und alles Gute

Lydia08.

Beitrag von 20suesserengel 17.04.11 - 09:53 Uhr

Bin grad über deine Nachricht gestolpert.

Also Ohren hoch ich hatte das damals auch bei meinem kleinen und man sagte mir zwischen 80 und 100 ist es noch normal.
Es kommt ja immer drauf an was man ist wie der körper es abbaut und und und.
Ich kam damals auch ums spritzen um zu. Habe keine cola fanta oder so nur noch Wasser kein Weißbrot und so gegessen und regelmässig alle 4 stunden damit der Spiegel gleich mässig blieb.

Also Kopf hoch ist alles machbar :-)

*knuddl*

Gruß Sarah

Beitrag von paulchenmc 17.04.11 - 10:24 Uhr

hallo, vielleicht isst du abends zu spät noch was? wann isst du denn das letzte? also den letzten snack? und was?

lg #winke

Beitrag von muehlie 17.04.11 - 11:15 Uhr

Ein zu hoher Nüchternwert ist eigentlich ein Zeichen für eine Insulinresistenz. Das heißt, dein Körper produziert zwar Insulin, aber deine Zellen reagieren nicht darauf. Dagegen kannst du tatsächlich so gut wie nichts tun - außer Insulin spritzen! Tatsächlich wird bei einem zu hohen Nüchternwert recht schnell vom Diabetologen Insulin verschrieben.
Du kannst höchstens mal Folgendes versuchen: gehe mal jeden Abend nach dem Abendessen ein paarmal Treppen steigen bei euch im Haus. Falls ihr ein eigenes Haus habt, tut es vielleicht auch ein umfangreicherer Spaziergang oder etwas ähnliches. Eine Freundin von mir hat das auch so gemacht. Ihr wurde bei einem Nüchternwert von 93 mg/dl bereits Insulin verschrieben, trotzdem bekam vor allem in der späten Schwangerschaft ihren Nüchternwert immer schlechter in den Griff, bis sie anfing, abends nach dem Essen noch ein wenig Sport zu machen.

Beitrag von ivonneh83 17.04.11 - 14:25 Uhr

Hallo,

auch mich hat die Diabetes erwischt. Bei mir war der Nüchtern-Wert auch das Problem. Ich musste dann relativ schnell Insulin vor dem schlafen gehen spritzen da es durch eine ernährungsumstellung nicht in den griff zu bekommen war, wobei du bei dem Nüchtern-Wert eh nichts aktiv beeinflussen kannst. Der Wert morgens war so um die 93. Das hatte mich anfangs schon mitgenommen. Mittlerweile liegt mein Nüchtern Wert zwischen 70 und 91. Die diabetologin meinte, dass wenn der Wert an zwei darauffolgenden Tagen über 93 sei, soll ich eine insulin-Einheit nach oben gehen. Momentan spritze ich 7 Einheiten jeden Abend.