Warum ist Schwanger werden so schwer?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nazar36 17.04.11 - 19:15 Uhr

Hallo ihr Lieben...,

Lange rede kurzer Sinn....
mittlerweile bin ich im 14 ÜZ und mein körper will einfach nicht schwanger werden..habe schon versucht mich die letzen 2 monate nicht im forum blicken zu lassen, in der hoffnung das es dann endlich mal klappen könnte...Mein Partner und ich wünschen uns so sehr ein Baby, aber irgendwie will es nich so recht...!

Ich hab echt panik, ich bin zwar erst 23 jahre alt, aber die angst ist immer da nie ein Kind haben zu können, obwohl dei besuche beim FA immer positiv sind, er sagt das alles OK bzw alles intakt ist..!!

Tempi messe ich auch schon seit 2 monaten nicht mehr da ich mich immer verrückt mache.. :(

Och mann, geht es einem von euch genau so??
Freue mich auf eure antworten..!

Lg Nazar36#klee

Beitrag von kinderwunsch89 17.04.11 - 19:18 Uhr

Mir geht es genauso, bin auch noch jung, aber ich kann und möchte mir ein Leben ohne Kinder gar nicht vorstellen.

Ich bin jeden Monat deprimiert wenn die Periode kommt.

Ich weiß auch nicht was ich noch machen soll.

Es ist einfach schrecklich:-(

Beitrag von nazar36 17.04.11 - 19:36 Uhr

ja das kenne ich auch nur zu gut...
jeden mona das selbe kommt sie oder kommt sie nicht...und bisher hat die rote pest immer überhand genommen...!! :(

Beitrag von bauch-zwerg2011 17.04.11 - 19:18 Uhr

das frage ich mich auch jeden Monat#schmoll

lg
bauch-zwerg2011

Beitrag von darkshine72 17.04.11 - 19:19 Uhr

das könnte ich mich auch fragen.... bei der ersten schwangerschaft weiss gar nicht mehr wie lange wir geübt waren aber schlussendlich war ich 29 wo meine tochter das licht der welt erblickte....

Beitrag von darkshine72 17.04.11 - 19:21 Uhr

frage: möchte euch nicht zu nahe treten aber ihr seit ja wirklich noch jung habt ihr den eine ausbildung? den eine sichere zukunft braucht es nicht nur euch auch für daas baby.....

lg

Beitrag von nazar36 17.04.11 - 19:29 Uhr

also mein partner und ich sind beide berufstätig und haben eine ausbildung bereits abgeschlossen..3 jahre ausgelernt..!!

Beitrag von darkshine72 17.04.11 - 19:31 Uhr

super da gratuliere ich euch sehr. dann wünsche ich euch alles gute und das ihr bald stolze eltern seit.

daumen hoch!!!


lg darki

Beitrag von nazar36 17.04.11 - 19:34 Uhr

danke kann es irgendwie kaum erwarten...#pro

lg nazar

Beitrag von darkshine72 17.04.11 - 19:40 Uhr

kenne das zu gut.. wir üben schon ein jahr und ausser einer fehlgeburt hat es nicht geklappt ... und meine innere uhr tickt auch schön.... diesen monat bin ich auch in behandlung mit clomi...

Beitrag von janne90 17.04.11 - 19:40 Uhr

Mir fällt i-wie auf, das du ständig auf das alter alles beziehst, wir jungen sagen doch auch nicht, ihr seit zu alt zum Kinder kriegen.
Diese Aussagen, finde ich einfach nur überflüssig!!!
Wir haben alle den selben Kinderwunsch, ob jung oder alt!

LG
Janne

Beitrag von darkshine72 17.04.11 - 19:48 Uhr

so meinst du ich höre immer wieder von meinem freundeskreis " bist du nicht zu alt für ein kind denn wenn dein kind ist bist du eine oma oder gar nicht mehr da.... also du siehst ob jung oder alt frau hört es auf beiden seiten.

ich unterstütze jeden kinderwunsch egal ob jung oder alt aber wenn ich lese ich möchte ein kind aber ich habe nicht mal ne ausbildung wer soll das den bezahlen? aber lassen wir das da könnten wir stundenlang drüber schreiben....

Beitrag von janne90 17.04.11 - 19:54 Uhr

Ja klar ich verstehe dich.
Nur die meisten von uns haben eine Ausbildung, gehen Arbeiten und haben auch einen Partner der arbeitet.
Und dann finde ich diese Fragen, sowas von überflüssig!!!
Arbeitslos können Menschen mit 20 aber auch mit 40 werden.(Dieses würde dann auch der Staat bezahlen, wenn man nicht sofort Arbeit findet).
Du weisst dann doch selbst, wie ´doof´ das ist, alles auf das Alter zu beziehen, wieso machst du es dann auch?

LG
Janne

Beitrag von darkshine72 17.04.11 - 19:58 Uhr

gut da magst du recht haben und ich werde mich hüten es nicht mehr zu fragen bzw. zu schreiben....


lg darki

Beitrag von dusty1 17.04.11 - 19:27 Uhr

hallo,
du sagst dein fa sagt bei dir ist alles ok.hat sich dein partner schon mal testen lassen?
lg anja

Beitrag von nazar36 17.04.11 - 19:33 Uhr

hehe...gut das du mich das fragst..!! :)
ich hatte immer angst ihn zu fragen ob er mal zu arzt gehen mag..doch letzte woche haben wir darüber gesprochen und er sagte nur, er könne niht verstehen das es so ange dauert und er wollte sich mal zum doc begeben ganz von allein#schwitz

lg nazar

Beitrag von dusty1 17.04.11 - 19:49 Uhr

das ist gut.meiner hat sich auch irgendwann durchgerungen.dann seid ihr auf der sicheren seite.vor allem machen die ärzte ja auch vorher nichts weiter.wenn der mann sich nicht hat testen lassen:)
ich wünsche euch auf jeden fall viel glück!!!!
lg anja

Beitrag von nazar36 17.04.11 - 20:18 Uhr

danke und dir natürlich alles gute und liebe...

Beitrag von siem 17.04.11 - 21:19 Uhr



...vielleicht, damit man das glück am ende wirklich zu schätzen weiß!?!

wir haben
ein#stern 12ssw (2005) durch künstlicher befruchtung nach 3 jahren kiwu
eine tochter durch künstliche befruchtung (2006)
eine tochter spontan im 1 üz (2007)
ein #stern 9ssw spontan 11 üz (2010)

ich denke, je länger man dafür kämpft umso bewußter lebt man das später und weiß das zu schätzen.

besonders gute kinder brauchen besonders viel zeit ;-)

gibt die hoffnung nicht auf. wir haben früher auch angst gehabt niemals eigne kinder bekommen zu können.

liebe grüße

siem mit bauchmaus 17ssw (spontan im 5 üz nach fg)

Beitrag von nazar36 17.04.11 - 22:20 Uhr

Top Beitrag danke dafür#pro