Wie krieg ich meinen sohn nur dazu in den Becher zu pinkeln....

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von sunflower79 17.04.11 - 19:29 Uhr

Hallo ihr lieben,

muss am Dienstag mit meinem sohn zum Kiarzt weil er promleme mit seiner Blase hat. Ich nehme an dass er natürlich auch Urin untersuchen will.
Jetzt hat mein Sohn ziemliche Probeme was Toiletten angeht und pipi in der Freien natur geht garnicht.
Er setzt sich aufs Klo beim Pipi machen.
Bei der letzten U-untersuchung sollte er auch Urin abgeben, aber es ist nix geworden. Er macht einfach nicht in den Becher.
Wie schaffe ich das denn blos?

Ich hatte mir jetzt überlegt, dass ich Frischhaltefolie unter die Klobrille spanne und er es dann hoffentlich nicht sieht (weil wenn er es sieht macht er natürlicht nicht) und ich dann das pipi mit einer Spritze aufziehe.

Hm, klingt echt bescheuert oder?

Habt ihr einen tollen tip für mich?

danke schon mal

lg sun

Beitrag von ninna68 17.04.11 - 19:33 Uhr

Hallo,

hol dir vom Kinderarzt oder aus der Apotheke einfach urinklebebeutelchen. Die werden angeklebt und sammen Urin... nicht toll, aber effektiv...

LG Ninna

Beitrag von sunflower79 17.04.11 - 19:34 Uhr

Hallo,
ja die kenn ich auch, aber die zieht er nicht an.

Ich bin echt hilflos im moment.

lg sun

Beitrag von kati543 17.04.11 - 22:25 Uhr

Was heißt die zieht er nicht an??? Die werden festgemacht und das tut richtig weh beim abreißen. Also zumindest mein Sohn brüllt da immer - aber der ist auch erst 3.

Beitrag von krokolady 18.04.11 - 16:43 Uhr

na es geht ja nicht darum was er WILL, sondern was er MUSS.

Er wird bald 7, da muss er langsam lernen das es nicht immer nach seiner Nase geht.....
Erklär ihm das es wichtig ist......setz ihn zur Not aufs Töpfchen......oder geb ihm den Becher in die Hand und lass ihn im stehen pinkeln, so das ers ganz alleine macht.
Vielleicht hilft ja auch Bestechung oder so.....
Aber ein NEIN würde ich nicht akzeptieren!

Beitrag von 2mama 17.04.11 - 19:37 Uhr

mit einer spritze aufziehen?#kratz.

versuch es mal, wenn du den wasserhahn aufdrehst oder ihn mit den füßen in wasser stellst?#gruebel
ich kenne das problem, aber irgendwann müssen sie so dringend, dass sie machen, egal wo und wie;-)

Beitrag von meringue 18.04.11 - 15:52 Uhr


<<ihn mit den füßen in wasser stellst? <<#rofl

Also unser Arzt wäre begeistert!



Klasse, was uns Müttern so alles einfällt!#herzlich

Beitrag von munirah 17.04.11 - 19:38 Uhr

Bei der Arbeit mit Behinderten haben wir eine passende Plastikschüssel ins Klo gestellt (sauber natürlich) und konnten dann die Urinprobe gut umfüllen.

Nimmt dein Sohn denn ein Töpfchen an? Das wäre das einfachste...

Beitrag von 3erclan 17.04.11 - 19:46 Uhr

Hallo

hol dir in der apo nen Urinbecher und macht es entspannt zuhause.Am besten morgens

lg

Beitrag von nica23 17.04.11 - 19:57 Uhr

Hallo,

bin über die Frage etwas erschrocken. Dein Sohn ist 6 oder 7?

Also wenn wir eine Probe abgeben müssen, macht er eben statt ins Klo in den Becher. Verstehe nicht so ganz warum er das nicht kann?

Einen Urinbeutel klebt man doch nur bei Babys und Kleinkindern, die noch keine Kontrolle über ihre Blase haben.

Nica

Beitrag von loonis 17.04.11 - 19:59 Uhr



Lass ihn zu Hause in den Becher "pinkeln" ....
Ist entspannter für alle ...

LG Kerstin

Beitrag von ceebee272 17.04.11 - 20:22 Uhr

Hi
ich würde ihn auf das Töpfchen setzen und dann umgiessen oder im Garten ein "Zielpinkeln" in den Becher spielerisch aufziehen oder zusammen mit ihm aufs Klo gehen, ihn breitbeinig hinsitzen lassen und den Becher dann, wenns bereits läuft drunter halten.
Ceebee

Beitrag von marathoni 17.04.11 - 20:43 Uhr

1. Probiere es mit einem Topf
2. Wie wäre es mit einer kleinen Bestechung ? Eis essehn gehen, ein schönes kleines Spielzeug, ein kleines Büchlein ? Wäre doch in dem Fall o.k., finde ich.

Beitrag von manavgat 17.04.11 - 21:16 Uhr

Mach ein Spiel draus:

Mal sehen ob Du den Becher triffst?


Bei erwachsenen Männern funktioniert das. Ist ein Bildchen im Urinal, treffen die Kerls besser.

Gruß

Manavgat

Beitrag von sarahg0709 18.04.11 - 17:40 Uhr

Hallo Manavgat,

was denn für ein Bildchen, das vom Chef :-D


LG

Beitrag von manavgat 19.04.11 - 16:02 Uhr

Fliege, Marienkäfer....

Hat man schon ausprobiert.

Gruß

Manavgat

Beitrag von rienchen77 18.04.11 - 11:14 Uhr

ich konnte das früher auch nicht...ich hab mich so unter druck gefühlt....

meine Mutter hatte mir dann eine Schüssel hingesellt und hat mich dann damit allein gelassen und das hatte dann geklappt...

sie hat es dann umgefüllt und gut ists gewesen...

Beitrag von geli0178 18.04.11 - 13:31 Uhr

Hallo,

Du schickst Deinen Mann mit dem Sohn ins WC und jeder bekommt einen Becher zum pipimachen mit. Der Papa macht vor und Junior macht nach :-). Noch besser, der Papa geht mir Kind zum Doc. Machen die meisten ungern aber in so einem Fall sollte das machbar sein.

VG Geli

Beitrag von meringue 18.04.11 - 15:48 Uhr

Hi,

bei uns klappt es, wenn mein Sohn sich auf die Toilette setzt und ich ihm den Becher quasi"drunterhalte". So hat er keine Hemmungen loszupinkeln.

Viel Zielwasser wünscht

m

Beitrag von sarahg0709 18.04.11 - 17:38 Uhr

Hallo sun,

meine Tochter sitzt auf Toilette und ich halte ihr den Becher unter.

Bei meinem Sohn war es noch einfacher. Da durfte er Zielpinkeln spielen, sprich in den Becher machen, ohne dass was daneben geht.


LG

Beitrag von etwas 18.04.11 - 21:33 Uhr

...wo liegt das Problem, ihn sich ganz normal aufs Klo setzen zu lassen, etwas weiter nach hinten als sonst, die Beinchen ein bisschen auseinander und du hältst ihm den Becher unter den Penis und er pieselt da rein. Da sitzt er ganz normal wie gewohnt auf'm Klo und du hast die Urinprobe...

Und für draußen... warum hältst du ihn nicht ab (Mädchen-Hockstellung) bzw. gewöhnst ihm hocken an? Ich mein', ist doch schön dass er nicht im stehen pinkeln mag, sondern saubereres sitzen bevorzugt. Das geht doch draußen genauso.

Mein Sohn macht es seit jeher nie anders, drinnen immer sitzen, draußen abgehalten werden bzw. heute alleine hocken. Gestanden hat er dazu genau EINmal - und nie wieder, weil er's eklig fand.