Unsere Nachbarn sind sehr laut beim sex!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von vite-vite 19.04.11 - 11:43 Uhr

Hallo!

Vorweg: Ich bin sicherlich nicht prüde oder habe selbst zu wenig Sex!
Aber ich wenn man Nachts um 2.45 in der Woche aufschreckt, weil über einem das Bett rummst und quietscht und eine Junge Dame mehrfach laut und kehlig OHHAHAH schreit, hört der Spaß auf.#nanana
Ansonsten ist der junge Mann in der Wohnung über uns auch sehr laut, er trampelt und verrückt Möbel, auch noch weit nach 22.00 Uhr. Gefeiert wurde auch schon, selbstverständlich ohne Ankündigung.

Ich habe einen zwei Jahre alten Sohn und im Juni bekommen wir ein Baby.

Nach diesem langen Text vorweg endlich zu meiner Frage:

Was würdet ihr tun? Über die Hausverwaltung gehen? Ihn ansprechen oder einen Brief in den Briefkasten schmeißen? Und was sagt oder schreibt man da?#kratz


Vielen Dank schonmal für eure Antworten,

LG

vite-vite

Beitrag von enni12 19.04.11 - 11:53 Uhr

Hallo,

ich würde ihn kurzerhand ansprechen und ihm sagen, dass ihr von seinem Nachtleben deutlich mehr mitbekommt, als euch lieb ist :-p

LG

Dani

Beitrag von sonne.hannover 19.04.11 - 11:54 Uhr

leg ihm ne Packung Kondome und ein Paar Puschen vor die Türe.... Wenn er nicht ganz hohl ist, wird ers verstehen ;-)

Beitrag von schwarze-sonne 19.04.11 - 11:56 Uhr

Hallo!

Gibt es nicht so Knebel???? Wäre doch ein nettes "Ostergeschenk" #gruebel #rofl

Hehe ;-)

Spass beiseite... Mich würde das auch tierisch nerven! Ich würde ihm erst mal einen Brief schreiben und reinschreiben, dass sie ihre nächtlichen Aktivitäten doch bitte etwas in der Lautstärke runterschrauben sollen und wenn es in 1-2Wochen immernoch so schlimm ist, dann mal bei der Hausverwaltung anrufen und dort fragen was die tun können...

LG

Carina

Beitrag von shiningstar 19.04.11 - 12:07 Uhr

Ich würde es erst einmal mit Humor nehmen -z.B. morgens begrüßen mit "Na, wieder eine aufregende Nacht gehabt?" oder so -oder wie die anderen schon geschrieben haben, eine Packung Kondome mit einem Zettel für die Tür legen :-p

Beitrag von ivik 19.04.11 - 13:01 Uhr

Ich habe die Erfahung gemacht, dass direktes Ansprechen am meisten bewirkt. Kann man ja ein bißchen spaßig machen.
Unsere NAchbarn haben mich mal nachts mit einem handfesten Krach geweckt. Ich konnte jedes Wort verfolgen (So lange ich hier den Haushalt mache.... #rofl ) und das anschließende Regal (?) ausräumen und auf den Boden schmeißen der Sachen.
Den nächsten Morgen habe ich ihn im Treppenahus getroffen und gefragt, ob sie ihre Haushaltsfragen geklärt haben. #schein Seit dem wird der Streit verlagert. Sie haben begriffen, dass man doch viel hört. Meistens zumindest; so einige Sachen bekommt man doch mit, wenn sie sich z.B. wieder über etwas aufregt, egal über wen

Beitrag von anne53 19.04.11 - 13:15 Uhr

Wir hatten früher auch mal Nachbarn, die so laut beim Sex waren.
Sie wohnten unter uns und hatten im Sommer das Fenster sperrangelweit auf. Mein Mann brüllte dann runter: "Ja, mach sie fertig, das geile Weib, fester, fester, jaaaa!" Seitdem war Ruhe und sie haben immer einen roten Kopf bekommen, wenn sie uns begegnet sind.

Bekannte von uns haben sich auch mal über sowas beschwert und mussten sich dann anhören: "Tja, von Ihnen hört man ja leider so gar nichts, das tut mir wirklich leid!":-(:-p

Gruß

Anne#herzlich

Beitrag von fuxx 19.04.11 - 13:26 Uhr

#rofl#rofl sehr geil!

Ich denke auch, dass direktes Ansprechen am meisten bewirkt.
Mir wäre das nämlich megapeinlich

Beitrag von hippogreif 19.04.11 - 20:23 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von salem511 19.04.11 - 21:45 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Das war der Lacher, den ich heute noch gebraucht habe!!!

Haben die damals denn noch bis zum Ende durchgehalten oder schon vor dem Finale aufgehört?;-)

Beitrag von schnitte19840 19.04.11 - 13:20 Uhr

Erst mal ansprechen vielleicht ändert sich ja dann schon was.

#winke

Beitrag von binnurich 19.04.11 - 15:02 Uhr

ich würde (wenn ich mich trauen würde) ihn ansprechen, ihm sagen, dass es mich stört und ob es nicht evtl eine Möglichkeit gibt, dass alle so leben können, wie sie wollen... helfen könnte z. B. ein Teppich unterm Bett (wirkt schalldämmend), Bett so aufstellen, dass es nicht rückt....

ich würde ihm sagen, dass ich es natürlich schön finde, wenn er ein ausgefülltes Liebesleben hat, es micht aber einige Nerven kostet und das nun mal nicht Sinn der Sache sein kann.

Beitrag von nobility 19.04.11 - 16:45 Uhr

dann geh hoch und mach mit

Beitrag von krokolady 20.04.11 - 11:28 Uhr

solch Leuts hatten wir auch mal über uns.......
Immer zwischen 22.30 und 23.30 wurd gevögelt - und das so gut wie täglich.
Die hatten immer ihr Fenster auf.....ihr Schlafzimmer über unserem, und unsere Terasse auch genau untendrunter.

Wir haben beim Sex an die Decke geklopft - nix.....
Mein Mann hat mehrmals unterm Fesnter gestanden und hochgerufen ob sie nicht bitte etwas leiser vögeln können, oder wenigstens das Fenster bei zumachen könnten.....nix......

Die Vermieterin sprach sie auch drauf an, das wir uns deswegen beschwert hatten - null Reaktion!

Aber wir sind dann eh ausgezogen weil uns die Familie zu "asi" war....er dauernd voll...sie am rumkeifen mit den Kindern etc.

Beitrag von lucky7even 20.04.11 - 11:38 Uhr

wir hatten auch mal solche nachbarn über uns, hab mir das ne zeitlang angehört und einens abends hab ich bei offenem fenster hoch geschrien : JAAAAA martin! gibs mir, es war für immer ruhe!!!

so direkt ist wohl der besste weg!#sonne