Neues von Maya und Vergleiche mit anderen Frühchen unter 30Wochen

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von mayaleonie 19.04.11 - 21:39 Uhr

Hallo!
Meine Kleine würde ja am 11.03. per Not-Sectio aufgrund des HELLP-Syndroms bei 25+5 geholt!640gramm hat sie grad mal gewogen!
SIe hatte große Probleme mit der Lunge und viele Infektionen und wurde bis letzte Woche Dienstag beatmet!
Die Schwestern sagten, dass sie in der Nacht vor der Extubation so wach gewirkt hat, als ob sie gesagt hätte, "jetzt kann ichs allein" hatten vorher ja schon 2 gescheiterte Extubationen!
Sie atmet also seit ner Woche am CPAP zwischen 23-35% Sauerstoff! Das ist schonmal sehr gut finden wir, da ihre Lunge nicht die BEste ist!
Leider hat sie jetzt öfter rote Sättigungsabfälle so zwischen 64 und 40...#nanana Ist das normal? Hatten eure Kleinen das am CPAP auch? Man muss sie immer ans Atmen erinnern!
Wenn sie runtergeht, geht auch manchmal die Herzfrequenz abwärts, aber sie fängt sich schnell wieder!
Wie war/ist es bei euch? Sind eure Kleinen auch oft abgefallen? Bei uns sagen die Ärzte das es normal sei, aber die anderen Kinder fallen nicht so oft ab hab ich das Gefühl#schmoll
Trotz allem macht sie am Tag schonmal ein paar CPAP-Pausen!

Ansonsten hat sie keinerlei Infusionen mehr und wiegt 1020gramm!Ich weiß auch nicht, hattet ihr irgendwann auch das Gefühl eure Kleinen sind übern Berg? Klar hat man noch Angst aber ich hab so ein gutes Gefühl, sie wird jetzt bald 6 Wochen alt und es geht ihr jetzt so gut...davor war sie ja wirklich richtig doll Krank!

Liebe Grüße #winke

Beitrag von hsi 19.04.11 - 21:50 Uhr

Hallo,

Tim ist ein Frühchen was bei 26+4 SSW geboren wurden ist mit 870g am 02.03.11. Er ist schon seit langem weg vom CPAPA und seit ca. 1 Woche wird bei ihm auch nicht mehr die Sättigung überwacht. Er hatte aber auch gerade am anfang sehr viele Sättigungsabfälle und die Herzfrequenz ging auch runter, man musste ihn oft stimulieren. Irgendwann ist es besser geworden und er hat sich in den meisten fällen von alleine stimuliert. Er hat nie viel Sauerstoff gebraucht, lag zwischen 23-25%, aber gut er hatte auch nie probleme gehabt mit der Lunge muss ich dazu sagen. Tim hat auch noch Alarme wo die Herzfrequenz runter geht, in 98% der Fälle fängt er sich von alleine. Er wiegt jetzt 1870g, also genau 1000g mehr als bei der Geburt. Seit letzte Woche üben sie nun mit ihm das trinken aus der Flasche, mal klappt es, mal nicht. Aber in den meisten fällen saugt er schon mal gut, wenn er nicht das schlucken vergessen würde ;-). Tim ist seit heute nicht mehr im Intensivzimmer, sondern nur noch im Frühchenzimmer, also schon mal ein Schritt weiter richtigung heimat! Ab Sa. wären wir bei 34+0 SSW, sind also "nur" noch 6 Wochen am Sa. bis zum ET!
Wegen den anderen Kindern, du musst auch immer schauen in welcher SSW sie geboren wurden sind. Ich hab z.Bsp. im alten Zimmer immer nur Frühchen gehabt die ab der 30 SSW aufwärt geboren wurden sind und die haben in den meisten fällen weniger probleme als die Extrem-Frühchen was wir eben haben.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 1 M.

Beitrag von usajulie 19.04.11 - 22:11 Uhr

Hallo,

Cenley kam am 14.07.09 bei 25+1 und wog 850g.

Er hat ne sehr schlechte Lunge, sie wäre auch ohne dass er so sehr zu früh wäre höchstwahrscheinlich schlecht gewesen.
Er wurde bis Oktober voll beatmet, mit vielen Schwierigkeiten, gebimmelt hat er IMMER, wegen Sauerstoffabfällen. Die Schwestern nannten ihn Klingelmännchen :) Obwohl er immer sehr viel Sauerstoff brauchte, teilweise 80%, war an spezialmaschinen angeschlossen die das ganze noch genauer überwachen und messen konnten. Ich glaub eins davon heisst NAVAL oder so ähnlich.
Dann hatte er 2 Tage CPAP und gleich der erste Versuch mit der Sauerstoffbrille hat geklappt. Die hatte er dafür aber auch bis Mitte März 2010. Seitdem kamen nur Atemwegserkrankungen (Bronchitis,Lungenentzündungen,RSV,schwere Grippe)
Die 1000Gramm hatten wir auch erst nach über 2 Monaten geknackt. Und seitdem gings auch nur sehr schleppend. Er durfte nicht normal viel trinken, damit er nicht so viel Wasser ansammelt, dafür bekam er Kalorienpulver und zusätzlich 2 verschiedene Entwässerungspillen mehrmals täglich.

Aber du solltest nicht vergleichen, jedes Kind entwickelt sich anders.
Ein Junge wurde am gleichen Tag geboren, war aber 4 Tage weiter in der SS, er konnte nach 4 Wochen ganz alleine atmen und kam auch ohne Überwachungsmonitor Heim.
Ein Mädchen wog nur um die 600g, konnte aber auch nach ich glaub ca. 2 Wochen alleine atmen, hatte nur im Inku zusätzlich Sauerstoff.

Deine Maus scheint das toll zu machen, habe ja schon sooo oft gehört dass Mädels das eh oft alles besser meistern als Jungs :)

Liebe Grüsschen und noch ne tolle Zeit mit deiner Maus

Julie

Beitrag von meckerli 20.04.11 - 06:55 Uhr

Hallo, meine Tochter wurde in der 31. Woche geboren. Als sie noch auf Intensiv lag hatte sie nicht so viele Probleme mit der Sättigung. oder ich hab es nicht so intensiv mitbekommen.

Dann in der Kinderklinik war es echt noch mal heftig. Es lagen vier Kinder auf einem Zimmer und nur bei uns gab es immer die starken Abfälle...Sie hat noch vier Wochen Koffein bekommen, dann wurde es besser.

Will nur sagen, dass es nicht unbedingt nur bei frühen Frühchen so sein muss.

Sie macht das super, ioch drück euch die Daumen!

LG

Beitrag von gille112 20.04.11 - 07:35 Uhr

Halloo,
also das klint doch alles gut.

Die Abfälle sind normal.Es liegt eher an der Unreife der kinder, das sie öfter mal vergessen zu atmen.Normalerweise sollte sich das legen je näher der ET rückt.ABER:bei manchen dauert es länger.Hannah war so eine kandidatin.Sie hat wenn sie zu fest eschlafen hat öfter einfac mal vergessen zu schnaufen...Sättigung und Herzfrequenz fielen dann ab...
Daher bekamen wir einen Monitos mit heim, der gab mir echt Sicherheit.

Also gib ihr einfach etwas Zeit, sie wird es "lernen".Unsere Ärzte sagten immer, die Kleinen machen das so toll, die machen schon so viele Dinge, die sie noch gar net können müßten....

Ich wünsch euch das es weiter so bergauf geht!!!

LG Gille

Beitrag von minkabilly 20.04.11 - 07:46 Uhr

Hi!
Ja, das mit den Abfällen ist völlig normal. Lara (24+4 SSW) hatte das auch lange, sie hat eine schwere BPD mit rechtseitiger Herzmehrbelastung.
23-35% Sauerstoff ist super, wenn du bedenkst das die normale Luft schon bei 21% liegt. Lara lag oft viel höher. Sie war 8 1/2 Wochen voll beatmet und CPAP dann ca. 3 Monate. Sie kam mit Sauerstoff und Monitor heim und ist seit kurzem Tags ohne Sauerstoff. Sie ist schon 9 1/2 Monate.
Wegen den Abfällen: da kann man die Kinder nicht vergleichen. Gerade bei den kleinen Frühchen ist es halt häufiger, aber das ist normal.
Bis wir hörten "sie ist übern Berg" verging lange Zeit. Bei Lara wollte niemand eine Prognose geben. Anfangs standen die Chancen nicht gut, da sie total unterversorgt war. Aber mein Gefühl sagte mir irgendwann "die Zeit übern Berg ist da".
LG

Beitrag von nadineriemer 20.04.11 - 13:15 Uhr

Hallo,
mein Sohn kam kapp 11 Wochen zu früh und war viel zu klein und leicht für die 29 Woche.Er kam mit einem sehr schweren Herzfehler zur Welt.
Die Abfälle sind leider normal,aber je älter sie werden um so besser sollte es werden.Marvin war die ersten 3 Monate voll beatmet und dann CPAP ich glaube so c.a 12 Wochen.Zwichen durch musste er noch mal voll beatmet werden,lag aber an seinem Herzfehler.Bis zum 12 Lebensmonat brauchte er Sauerstoff und Magensonde.Jetzt ist er 9 Jahre alt und man sieht ihm überhaupt nicht mehr an was er für einen schweren Start hatte.Er ist zwar kleiner und leichter wie seine Freunde,aber das ist ja nicht das wichtigste im Leben.Dein Zwerg macht das schon und auch wenn die Zeit dir so langsam vor kommt,wirst du deinen Zwerg bald mit nach Hause nehmen.Ich drücke euch die Dauemen#winke

Nadine