Schulanfang -> Feier oder lieber Ausflug? Wie habt ihrs gemacht?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von winnie_windelchen 19.04.11 - 21:48 Uhr

Nabend und nein, wir sind dieses Jahr noch nicht dran aber da man ja jetzt schon so oft darauf hingewiesen wird von wegen "da kommt sie ja nächstes Jahr schon in die Schule", plant man ja doch schon etwas oder macht sich zumindest Gedanken. :-)

Daher meine Frage: wie habt ihr es gemacht? Reiner Familienausflug oder große Familienfeier?

Ich höre in letzter Zeit folgende Sätze "Dein Kind hat mehr davon wenn ihr weg fahrt zb. Freizeitpark oä." und "Wer schenken will, schenkt auch so", dh. auch wenn keine Feier ansteht, damit meine ich nicht die Einschulungsfeier, bei dieser wird eh nur der kleine Kreis der Familie mitgenommen.

Zu der "großen Feier ansich" -> wir haben nur eine kleine Wohnung, keinen Garten und alle ( ca. 20 Mann) einzuladen das wird wohl nichts, denn das untereinander klappt garnicht und würde ich auch nicht wollen. Vorallem wenn man jetzt schon zu hören bekommt "Schulanfang? Das geht uns nichts an" aber vornherum einem Honig ums Maul schmieren, sorry aber dem ist so.

Fühlt man sich als Oma, Opa oä. wirklich so dermaßen vor den Kopf gestossen wenn man sagt das wir weg fahren statt zu feiern? Das Geschenkte ist mir persönlich letzten endes egal, denn auch ich bin ansich der Meinung das wer etwas schenken will, es auch so tut und nichts als gegenleistung erwarten sollte aber ein wenig würde es mich schon grauen wenn ich dann zu hören bekomme "wenn es keine feier gibt, dann gibts von uns auch nichts", obwohl in diesem Moment diese Personen garnicht ans Kind denken sondern einfach nur aus Frust handeln würden. Ich wüsste nur psychisch nicht wirklich gleich damit umzugehen.

Ich denke das mein Kind mehr von einem Ausflug hätte, das ist alles.

Nun ihr. Bin gespannt. :-) Für heute aber wünsche ich euch noch einen schönen Abend, ich geh #gaehn schlafen.

Lg

Beitrag von knutschkugel4 19.04.11 - 21:59 Uhr

die idee mit der feier ist nicht schlecht



wir selber hatten eine feier und die war wunderschön
wir haben die taufe unserer zwillis mit der schuleinführung meiner großen zusammen gelegt
zum taufgottesdienst durften unsere großen mitwirken (weihwasser tragen /geschichte vortragen)
es waren zu diesen tag alle tag (das fand ich mehr als schön -verwandschaft/taufpaten der großen und die neuen taufpaten)
gefeiert haben wir im geminschaftsraum unseres dorfes
essen für mittag hab ich bestellt (12,00€ pro person -kuchen hab ich auf die großeltern verteilt;-) und abends haben wir resteessen und grillen gemacht#mampf)


ich selber würde es jederzeit wiederso machen
nebenan war ein spielplatz für die kiddys und man konnte schön miteinander mal reden


einen ausflug in einen freizeitpark kann man jedes weekend machen;-)


lg dany-die der meinung ist das so ein tag besonders sein sollte

Beitrag von winnie_windelchen 20.04.11 - 07:53 Uhr

Hi

Ja, bei euch klang dieser Tag wirklich nach etwas besonderem aber hier würde es nicht so sein.

Ich denke es kommt auf die Familiäre Situation ansich an: verstehen sich alle ect. Bei uns ist es ziemlich verhalten.

"einen ausflug in einen freizeitpark kann man jedes weekend machen "
-> können wir leider nicht

"der meinung ist das so ein tag besonders sein sollte "
-> ich glaube für mein Kind wäre es etwas besonderes wenn man statt einem Mittagessen oder Kaffeeklatsch, was mehrmahls im Jahr vor kommt, irgendetwas tut was nicht üblich ist und ein Ausflug ist bei uns nicht üblich.

Ich denke das die Augen meines Kindes mehr strahlen würden wenn man irgendetwas unternimmt anstatt sie mit fast 20 Erwachsenen an einen Tisch zu setzen.

Gibts niemanden der das so gemacht hat? Mich tät interessieren wie die andere Verwandtschaft reagiert hat.

Lg

Beitrag von litalia 20.04.11 - 12:16 Uhr

es ist natürlich schade wenn in euere familie offenbar kein zusammenhalt herrscht und nicht alle fröhlich miteinander feiern können!

wir feiern den schulanfang auch, mit etwa 18 personen. wir haben einen raum angemietet (haben ebenfalls nur eine kleine wohnung) wir haben zwar einen garten aber das war mir zu riskant wegen dem wetter.

mittags gehen wir nur mit der engsten familie, also mit omas/opas ins restaurant. nachmittag kommen dann alle und wir machen kaffee/kuchen/eis.

kuchen backe ich selber, die schwiegeltern bringen auch was selbstgebackenes mit.

zum abend haben wir buffett beim bestellt. etwa 8 euro pro person. getränke werden wir so kaufen dass wir dass was nicht getrunken wurde zurück geben können.

aber unsere familie ist lustig, alle verstehen sich, es wird stimmung aufkommen und viel gelacht werden.

wenn das natürlich ganz und gar nicht so ist dann ist es blöd.

jetzt "nur" mit mama und papa in den freizeitpark fahren ....hmmm, also wir machen das im sommer eigentlich immer so.

fahrt ihr den nie weg? es muss ja nicht der größte und teure freizeitpark sein.
wir fahren z.b. gerne in den märchenwald. eintritt 15 euro für 3 personen. dort essen wir dann meisst ein eis und pommes oder sowas. letzendes geben wir eig nicht mehr als 30 euro aus.

oder ein zoo besuch...max 50 euro (eintritt eben teuer)
in den wildpark .... max 40 euro.
in den sonnenlandpark ... max 40 euro.

wie wäre es denn wenn ihr die omas/opas mit zum ausflug nehmt? oder wie wäre es wenn ihr beim freizeitpark noch dazu übrnachtet? da gibt es ja meisst immer viele angebote. eine übernachtung, mit frühstück und freizeitpark besuch.

Beitrag von litalia 20.04.11 - 12:25 Uhr

hab gerade gesehen dass du aus meiner nähe kommst ;-)

ich kann dir das als ausflugsziel empfehlen:

http://www.sonnen-land-park.de/

dieses wochenende fahren wir hier hin, soll wohl auch recht schön sein

http://www.maerchenwald-saalburg.de/

in den zoo leipzig fahren wir auch gerne oder in den freizeitpark plohn
http://www.freizeitpark-plohn.de/de/preise.php?nav=11

das dürfte ja alles nicht so weit weg von euch sein?

wie gesagt, wir werden feiern aber wenn wir nicht feiern würden dann würde ich es wohl so machen dass wir mittags mit omas/opas ins restarant gehen und dann in den freizeitpark fahren, entweder mit den großeltern oder alleine :-)



Beitrag von tath 19.04.11 - 22:00 Uhr

Hallo

Also wir haben bereits schon zwei Einschulungen hinter uns und die Nächste kommt im nächsten Jahr dann.

Nach der Einschulung haben wir Bilder machen lassen, danach ging es Heim und wir haben mit der Familie gefeiert, schön im kleinen Kreis ohne viel Stress und tamtam. Tochter / Sohn haben ihre kleine Hausi gemacht, mussten ihre Schultüte malen mit allem was drinnen ist / war und dann haben wir den Abend schön ausklingen lassen.

Es war ein schöner Tag und die Kinder hatten ihr Erlebnis.

Lg Tanja

Beitrag von schokostreusel 19.04.11 - 22:46 Uhr

Hallo!

Bei uns in der Region ist so viel Tamtam um die Einschulung unüblich.
Weder eine "große" Feier noch ein Ausflug stehen hier in der Regel an.
Hier wird auch an einem ganz normalen Wochentag eingeschult, bei uns mussten fast alle Verwandten arbeiten oder zur Schule gehen- nur die Paten haben sich für die Einschulung frei genommen

Meisten gehen also die Eltern ( ggf. noch Großeltern und/ oder Paten) gemeinsam mit den Kind in den Einschulungsgottesdienst, danach findet eine Aufführung in der Schule statt und die erste gemeinsame Stunde in der Schule findet statt. Danach geht es nach Hause, die Schultüte darf ausgepackt werden und es gibt ein kleines Mittagessen und vielleicht später noch ein Stück Kuchen. Die ersten Hausaufgaben werden gemacht und das war es.

Und ehrlich gesagt finde ich auch, dass es so reicht. Für den Erstklässler ist es Aufregung genug und auch so ein besonderer Tag.

Beitrag von watru123 19.04.11 - 23:31 Uhr

Größere Feiern oder Ausflüge am Tag der Einschulung wären mir unbekannt. Wir sind zwar noch nicht ganz so weit, aber ein paar Freunde und Bekannte haben das schon hinter sich. Die Einschulung ist hier unter der Woche, normalerweise an einem Dienstag. In die Schule dürfen an unserer Grundschule nur die Eltern, da es die letzten Jahre immer so viele Schüler gab und nicht mehr Platz war.
Meist waren dann am Nachmittag (erster Schultag ist ja Mittags aus) die Omas und Opas zu Besuch, sofern sie nicht arbeiten mußten oder zu weit entfernt wohnen. Vielleicht auch noch Geschwister, soweit sie in der Nähe wohnen. Ein großer Akt wird da aber normalerweise nicht draus gemacht.
Teilweise hatten sich die Väter auch nur für den "offiziellen" Teil in der Schule (Ansprache des Direktors...) am Morgen frei genommen und sind danach ganz normal an die Arbeit gegangen.

Beitrag von turmmariechen 20.04.11 - 07:58 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es auch keine Feiern. Scheinbar ist das regional wohl sehr unterschiedlich?! Die Einschulung ist doch recht aufregend - ich finde einen Ausflug danach nicht so gut. So Hause können die Kinder erstmal alles sacken lassen. Wir haben damals zu Hause die Tüte ausgepackt & den Grill angeschmissen. Letztlich war es danach "ein normaler" Tag, die Kinder waren auf dem Spielplatz etc. Geschenke gibt es hier auch nicht .... also daher kann ich Deine Frage nicht so recht beantworten ob sie sich vor den Kopf gestossen fühlen ...mhmmm ... wie wäre denn Pizza oder Eis essen gehen?

Beitrag von nochmal 20.04.11 - 08:07 Uhr

Guten Morgen,

bei uns gab es ein Feier mit Verwandten und engen Freunden - alle sin allem waren wir ca. 20 Erwachsene und 6 Kinder.

Die Einschulung im eigentlichen Sinne - da waren nur die großeltern mit dabei.
Danach ging es nach hause in den Garten und zum Kaffee trudelte der rest ein.
Das Einschulungskind bekam von den meisten eine Zuckertüte mit Inhalt und keine anderen grossen Geschenke und er fand es schön und packte aus und spielte mit den Freunden.

Am Abend gab es ein Spanferkel mit Salaten und ein kleines Feuerwerk :-)

Unser Sohn fand es klasse und hätte sich auf keinen Ausflug gefreut :-)
Macht man Ausflüge nicht am WE einfach so?

Bei uns in der Region ist es üblich ein Fest zu feiern - es ist ein neuer grosser Schritt in ein Leben mit Pflichten.
Ausserdem sind bei uns Einschulungen am Samstag :-)

Viele Grüße

Beitrag von sarahg0709 20.04.11 - 10:30 Uhr

Hallo,

weder noch.

Bei der Einschulung meines Sohnes waren wir mit Schulkind und meiner Mutter abends beim Essen.

Bei der Einschulung meiner Tochter kamen meine Schwiegereltern und da waren wir dann mit denen abends zum Essen aus. Meine Mutter hatte da keine Zeit.


LG

Beitrag von leahhh 20.04.11 - 11:02 Uhr

Hallo,
also wir haben einen Ausflug gemacht. Nach der Einschulung sind wir mit der engsten Familie schön zum Essen gegangen und danach in einen Wildpark gefahren. Das hat sich meine Tochter gewünscht. Im Wildpark war nicht nicht los, und meiner Tochter hat es super gefallen. Sie hatte auf jeden Fall mehr davon, als wenn alle nur zu Hause beim Kaffee trinken sitzen etc.
Für uns war es super so.
Gruß Leah

Beitrag von rienchen77 20.04.11 - 11:11 Uhr

wir wollen mit der Familie dies Jahr schön grillen und ein paar Kuchen anbieten...