Kytta-Salbe???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von froegsche 19.04.11 - 22:36 Uhr

Hey Ihr Lieben,

war heute in der Apotheke weil ich seit gut 4 Wochen extreme Probleme mit dem Ischias habe. Die haben mir dann zum Einreiben die Kytta-Salbe empfohlen. Bis jetzt habe ich mich noch nicht getraut sie anzuwenden, weil ich in "alten Beiträgen" so unterschiedliche Meinungen darüber gelesen habe. Aber heute sind die Schmerzen wieder besonders schlimm, ich könnte an die Decke gehen!!! :-[ #heul

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dieser Salbe in der SS gemacht bzw. sie auch von der Apo, FA, HA oder Hebamme empfohlen bekommen? Kann ja jetzt leider nicht mehr bei meinem FA anrufen und nachfragen...

LG Froegsche
mit schlafender Prinzessin (3 J.) und Krümel 30. SSW

Beitrag von hexe12-17 19.04.11 - 22:47 Uhr

Hi

denkst du das es der Ischias ist oder hat das der Doc bestätigt? Hatte auch gedacht ist der Ischias aber meine Hebamme hatte mich eines anderen belehrt. Gehe jetzt einmal die Woche zur Akupressur und muss sagen mir gehts viel besser.
Würde die Salbe nicht nehmen, aber das musst natürlich du selbst entscheiden. Vielleicht hilft es dir ja wenn du dich auf den boden legst und die beine auf einen gymnastikball, stuhl etc. anwinkelst. dann bissl hin und her auf der wirbelsäule wippen.

Gute Besserung

LG Hexe12-17

Beitrag von froegsche 19.04.11 - 23:07 Uhr

Also bis jetzt hiess es immer nur Ischias... War schon beim HA, Osteopath, Orthopäde, Akkupunktur bei der Hebamme, Krankengymnastik, beim Strömen, ...nichts hat bisher wirklich geholfen...#aerger

Mehr als ca. zwei Stunden Schlaf am Stück sind nicht drin. Dann muss ich wieder ca. ne Stunde aufstehen bzw. laufen. Kann auch nur noch auf der linken Seite liegen (Rücken und rechts geht gar nicht) weil es von der rechten Pobacke bis runter in den Fuss schmerzt und das seit gut 1 Woche wieder permanent (ausser die wenige Zeit in der ich schlafe)... Ich werd echt langsam wahnsinnig und weiss nicht wie ich so noch 11 Wochen durchhalten soll...?! #kratz

Was war es bei Dir wenn nicht der Ischias?

Beitrag von hexe12-17 20.04.11 - 10:44 Uhr

Also die Hebamme hat mir erklärt das durch die Schwangerschaft die Bänder dehnen und somit die Wirbelsäule etc ja nicht mehr so stabil sind- also alles aufgelockert. Da reicht schon eine falsche bewegung und es zieht heftig ins Bein. Bei mir ist es auch die rechte seite. Am Anfang war es so schlimm, dass ich kaum sitzen konnte.
Aber wenn bei dir auch schon der Osteopath nimmer hilft... oje das hat ja schon was zu heißen#liebdrueck
Wie sieht es mit schwimmen aus? Da wird ja alles entlastet. Echt schwierig wenn du ja schon so vieles ausprobiert hast #kratz
Wünsche dir das du das doch noch irgendwie hinbekommst :-)