Neurodermitis... zucker verschlechtert Hautbild?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schwilis1 20.04.11 - 06:13 Uhr

Es geht mal wieder um zwerg. in der veganen Zeit ist ja seine haut super schön abgeheilt... jetzt leben wir nicht mehr vegan. und um ehrlichzu sein glaub ich nicht dass das die haut sich durch den Fleischverzehr verschlechter... wohl eher durch Zucker.
Ich selber habe gar keinen kristallzucker, oder rohrzucker im haus. lediglich Honig und auch der steht eteht meistens unbenutzt im schrank.
ABER... und das ist das große ABER... der Papa mampft gerne allerhand süßen Scheiß und wenn zwerg was sieht moechte er es auch haben und immer verbieten.. moecht ich auch nicht. es soll ihm auch gegönnt sein. jetzt sieht seine haut wieder schlechter aus.

Als wir uns vegan ernärhten hab ich ja sehr sehr sehr darauf geachtet dass nichts verarbeitetes ins haus kommt. kein Fertigkram (was es jetzt auch nicht gibt) nichts süßes etc...

also meine gedankengänge: Ich muss ne Stuhlprobe von meiem Sohn untersuchen lassen, da Neurodermitis da bin ich mir mit dem Bundesverband Neurodermitiskranker einig dass das Ekzem lediglich das Endergebnis ist und alles kortison schmieren eigneltich nur unterdrückt aber nicht heilt.
Nun soll Candida albicans auch öfter bei Ekzemen im Darm gefunden worden sein, was sich mit meiner Beobachtung deckt, dass ein übermaß an zucker zur hautverschlechterung führt da es den pilz nährt wie nichts anderes.

was denkt ihr?

Darf ich noch dazu sagen, dass ich Kommentare wie: das hat mit Ernährung nichts zu tun und nur Kortison hilft, einfach überlese weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass Ernährung bei uns mehr hilft als alles andere?

Beitrag von jamey 20.04.11 - 07:40 Uhr

nicht jeder mit neurodermitis reagiert gleich auf verschiedene dinge, aber zucker und einfache auszugmehle sind häufig eine der ursachen für verschlechterungen des hautbildes

http://www.nie-mehr-neurodermitis.de/essen.htm

Beitrag von majetta 20.04.11 - 14:42 Uhr

ch selber habe gar keinen kristallzucker, oder rohrzucker im haus. lediglich Honig und auch der steht eteht meistens unbenutzt im schrank.

Voll übertrieben#rofl

Beitrag von frau-mietz 20.04.11 - 21:17 Uhr

Huhu!

Was ich Dir nun schreibe, fasse bitte nicht falsch auf. Ich meine das nur gut.


Meine Bekannte hat eine Tochter, die von Geburt an schwere Neurodermitis hatte.
Es ist nicht übertrieben, wenn ich sage, dass die Haut regelrecht in Fetzen hing. (sie sah von Kopf bis Fuß wie verbrannt aus, immer in Schüben, plötzlich war es wieder besser)

Die haben auch alles mögliche versucht : Ernährung, Cremes, Bäder mit Schlamm/Moor...
Alles half nur wenig, oder nur kurzfristig richtig gut.
Dann kam trotz strikter Diät wieder ein Schub nach dem anderen.
Heute ist sie 7 Jahre, geht in die erste Klasse und hat die Neuro "nur" noch in den Armbeugen und Kniekehlen.
Die haben aber nichts mehr gemacht. ( Nur bei den schlimmsten Stellen mit Cortison geschmiert, ja ich weiß, da bist Du kein Fan von)
Meine Bekannte hatte kapituliert, weil sie alles ausgeschöpft hat.

Es ging von allein Jahr für Jahr mehr zurück.

Das wünsche ich Euch auch.
Deswegen entspanne Dich etwas. Ich glaube Du stehst ganz schön unter Strom (auch irgendwie verständlich)

Liebe Grüße