AN ALLE SD-SPEZIALISTEN

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kleeblatt-83 21.04.11 - 15:03 Uhr

ich hab nen SD-unterfunktion, da meine werte nich so doll waren, bekam ich im januar die l-thyroxin 50 und ich wurde auch promt schwanger.
die ganze zeit meinte mein arzt die werte würden in der norm liegen und ich hab auch nicht weiter nachgefragt (der is ja arzt, der wirds ja wissen... dachte ich)
dann anfang märz die fehlgeburt und son blödes gefühl das die SD- werte schuld sind, hab ja gelesen die sollen bei kiwu und ss so zwischen 1-2.5 liegen (TSH-wert)
montag war ich zum blutabnehmen und hab mir die werte mal geben lassen... der TSHB lieht bei 3.06
was sagt ihr dazu???

schonmal danke für eure meinungen

lg kleeblatt

Beitrag von zitri-1 21.04.11 - 15:13 Uhr

Hallo Kleeblatt83,

lass dich erstmal #liebdrueck! Das ist wirklich schlimm.......
Also ich habe auch SD Unterfunktion + Hashimoto. Mein Wert lag anfangs bei 4,0 und ich musste 8 Wochen die L-Thyroxin 100 nehmen-dann der Wert auf 0,06 jetzt bekomme ich 88 MG, aber leider noch nix!!!!

Bin mir aber sicher, dass deine Werte zu hoch sind-lt meiner Ärztin muss er um die 1 liegen für eine SS......

Würde mal den Arzt wechseln-aber vielleicht klappts ja ganz schnell wieder!
Drücke dir die Daumen#klee

Beitrag von kleeblatt-83 21.04.11 - 15:19 Uhr

bei meinem hausarzt hab ichs schon aufgegeben, daher habe ich die letzte untersuchung von meinem gyn machen lassen, in der hoffnung das er weiß was bei kiwu für werte sein sollten, aber das weiß er ja dann anscheinend auch nicht ...
nach ostern werd ich dann wohl mal nen termin beim endokrinologen machen#augen

Beitrag von leyla666 21.04.11 - 15:33 Uhr

Hallo Kleeblatt tut mir wirklich leid wegen deiner FG, ich hatte Aug 09 auch eine FG da lag mein SD Wert bei 4.0 mein FA hatte aber wirklich keine Ahnung & meinte das wäre noch i.o.

Hab das auch immer geglaubt dachte auch er ist Arzt er weiss was er tut, habe dann trotzdem meinen FA gewechselt & direkt kam SD Werte zu hoch , da lag mein Wert bei 3.68 TSH

Nehme seit knapp 2 Monaten Thyroxin 50 mg & mein Wert nach einem Monat lag bei 1.69.
In 2 Wochen kommt sie nächste Blutabnahme dann mal schauen wo der Wert nun ist, kann ja am Anfgang immer ein bisschen schwanken.

Um Ss zu werden & eine Ss zu halten sollte der Wert zwischen 1 - 2.5 sein.

Beitrag von mamutschka2011 21.04.11 - 16:00 Uhr

Hi,

erstmal tut es mir sehr leid für dich, dass du sowas Schlimmes erfahren musstest.#kerze

Zu deiner Frage. Ein TSH-Wert von 3,irgenwas kann nicht schuld an der Fehlgeburt sein. An diesem Wert sieht man, dass die peripheren Hormone (also fT3 und fT4) noch im Normbereich lagen. Das erhöhte Risiko eine Fehlgeburt zu erleiden ist erst bei einer Unterfunktion erhöht.

Definition Unterfunktion:

a, latente, subklinische: Der TSH-Wert ist ÜBER den NORMBEREICH erhöht. (D.h. jetzt noch mal für die wirklich resistenten Gynäkologen: Ein TSH-Wert im oberen Normbereich ist KEINE Unterfunktion!)

b, manifeste Unterfunktion:Der TSH-Wert ist ÜBER den Normbereich erhöht UND die freien Schilddrüsenhormone sind erniedrigt.

Am Anfang der SS steigt der Bedarf an freien Hormonen. Dies kann bei Frauen, die VOR der ss nachweislich eine Unterfunktion hatten (Bitte hier die o.g. Definition nochmal lesen), die behandelt wurde, zu einer erneuten Unterfunktion führen. DANN ist das Risko erhöht.

Bei der Hashimoto kommen die TPO-Antikörper dazu, denen man per se ein erhöhtes Risiko zurechnet.

Es gibt viele Studien, mit einem Haufen Frauen weltweit bei denen der TSH-Wert-Einfluss auf ss untersucht wurde.

ES GIBT KEINEN UNTERSCHIED ZWISCHEN DENEN MIT TSH-WERT UNTER 1 UND EINEN DRÜBER IM NORMBEREICH! Weder in der Fertilität noch hinsichtlich eines Abortes.

Falls es hier ein paar Chaoten gibt, die einfach selbst ihre Dosis erhöhen, weil sie denken, sie werden so schneller ss, kann ich nur sagen: Der Schuss kann ganz schnell nach hinten losgehen, denn ein supprimierter TSH-Wert VERHINDERT eine ss.

So, ich hoffe ich konnte helfen...

lg und viiiiiel Glück beim Weiterüben...#klee

Mamutsch

Beitrag von kleeblatt-83 21.04.11 - 16:08 Uhr

normal is aber auch das zu beginn einer ss die dosis leicht erhöht wird, da ja logischer weile der verbrauch höher ist, das ist aber nich geschehen und mein hausarzt hat mir auch nie die werte während der ss gesagt, daher kann ichs das ja auch nicht mit bestimmtheit sagen.

sicher ist nur das mein gefühl meist recht hat...

ich bin mit einem blöden gefühl ins KH gafahren, wo ich mir anhören mußte das man mich nicht untersuchen wolle nur wegen einem gefühl ...
nach ewigen diskusionen und der darauffolgenden untersuchung stand dann fest das mein gefühl stimmte und das kind in mir tot war...

Beitrag von mamutschka2011 21.04.11 - 18:17 Uhr

hi,

wie war denn dein Wert vor der L-Thyroxineinnahme? warum hat er dir nix gesagt? Hast du ihn denn gefragt. Ich geh mal davon aus, dass er bei einem erhöhten TSH-Wert schon mal was gesagt hätte.

Wie auch immer...ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du dein schlimmes Erlebnis gut verarbeitest und dass dir sowas nicht noch einmal passiert.

lg, mamutsch#klee

Beitrag von susanne2011 21.04.11 - 15:30 Uhr

Hatte auch letzten Monat ein frühes Ende. Mein wert lag da bei 2,89. Bin auch sicher es lag daran.:-( bin wieder am üben und hab L-Thyroxin auf 75 erhöht. Dir viel Glück#klee

Beitrag von kleeblatt-83 21.04.11 - 16:00 Uhr

hast du dein l-thyroxin eigenständig erhöht oder auf anraten deines arztes? bin nämlich am überlegen das jetzt selber in die Hand zu nehmen, wenn ich hier keinen gescheiten Doc finde...

Beitrag von amina-85 21.04.11 - 16:34 Uhr

hey, mir ging es absolut genausooo.

ich hatte im dez eine fg in der 7 ssw....die ärzte sgaten nur...das kann mal vorkommen....wir lieben hier aber machen uns gedanken und informieren uns, lesen etc..

bin dann auch auf die sd gekommen....bin dann zum hausarzt und hab gesagt ich möchte die werte kontrollieren wegen kiwu....mein wert war 2, 8....die ärztin sagte...alles ok....ich sagte nein...bei kiwu sollten die werte so und so sein....sie hat mir dann auf meinen wunsch hin l-thyroxin verschrieben....

zezezzezez...dachte mir auch sind wir die ärzte??? müssen wir uns alles selbst verschreiben????

jetzt heißt es warten und hoffen, dass wir bald wieder ss werden....alles gute :-)

Beitrag von angi1986 21.04.11 - 17:49 Uhr

bei sd unterfunktion sollte laut meines FA der wert bei 2,2 -2,4 liegen
bei hashimoto glaub ich bei 1

hab mein medikament jetzt auch auf eigene faust erhöht...hast du deine regel auch so komisch?

Beitrag von kleeblatt-83 22.04.11 - 14:50 Uhr

meine Mens kommt zwar relativ regelmäßig aber der zyklus ist drei tage länger als früher, hatte immer pünktlich nach 28tag den schei... und nun sind es so zwischen 31 und 33 tage aber sonst is alles normal.
habe jetz ne Endokrinologieklinik kontaktiert und die raten auch zu werten im unteren normalbereich...