Blutschwamm IM Bauchnabel Baby2,5 Mo. Lasern OP frage dazu u.stillen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sacht736 21.04.11 - 21:26 Uhr

Hallo meine lieben ,

ist hier vielleicht eine Mama die Erfahrungen mit Blutschwämchen (Hämangiome) hat ?

Ich stehe gerade vor einer großen Entscheidung und weiß nicht so richtig was ich machen soll!

Unsere Tochter 2,5 Monate hat ein Hämangiome im Bauchnabel drinnen , der Bauchnabel entzündet sich dadurch sobald ich keine antibiotische Salbe drauf mache. Es wurde schon 1 mal gelasert ohne Narkose aber es hat nicht viel gebracht.
Nun soll meine Maus im Krankenhaus bleiben und in Narkose gelegt werden damit sie es besser behandeln können.
Aber ich weiß nicht ob das alles noch einen Sinn macht und ob ich mein Baby weiter so quelen soll :-(#zitter Un dich hab Angst um die Narkose bei meiner Maus ....

Noch dazu ich stille wie soll das gehen wenn sie im OP ist und in Narkose :-( Sie darf vor der OP ja auch nichts zu sich nehmen ... was mache ich denn dann und vorallem wie .... Milchpumpen lösen bei mir den spenderreflex nicht aus ! Möchte auch nicht das die ganze Milch weg geht :-(

Ach man ich bin so aufgelöst heute ...... vielleicht hat ja hier jemand Erfahrungen ????

Beitrag von italyelfchen 21.04.11 - 21:52 Uhr

Hey,

mein Sohn hat auch ein Hömangiom, allerdings an der Bauchdecke. Es wurde jetzt zwei Mal gelastert und hat sich deutlich gebessert, zum Glück, denn es ist schnell gewachsen! Geholfen hat es übrigens erst nach dem zweiten Mal!

Liegt Deine Maus nicht still, oder warum kommen sie nicht ran? Vielleicht reicht es schon, wenn sie tief schläft?

Ansonsten mußt Du keine Angst um die Milch haben! Man kann den Milchspendereflex auch "von Hand" auslösen! Bei mir schafft das auch keine Pumpe, ich selbst kann es aber und lege dann erst die Pumpe an!
Mach es Dir ganz gemütlich mit Kissen und einem Tässchen Tee. Dann lege einen warmen Waschlappen auf die Brust und dann stimulierst du vorsichtig die Brustwarze, bis die Milch läuft! Ganz in Ruhe, Du hast alle Zeit der Welt. Kannst Du auch zwischendurch einfach mal versuchen. Wenn es läuft einfach auf die Warze drücken, bis es wieder aufhört, damit die Milch nicht "verloren geht". Probier es einfach mal aus! Falls alle Stricke reißen, gibt es ein Oxytocin-Spray, welches den Milchspendereflex auslöst, schreib mich einfach an, falls Du mehr wissen mußt!

Und alles gute für Deine Maus!

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von elistra 21.04.11 - 21:55 Uhr

sie wird doch nicht stundenlang im op sein oder? bzw. was hat man dir denn gesagt, wie lange sie vorher nüchtern sein muss? mehr als 4h? wenn ja lies mal hier: http://www.stillen.org/docs/ls-3_2008-nuechtern-betrachtet.pdf

und darfst du dann in den aufwachraum um da schon wieder stillen zu können?

Beitrag von sacht736 22.04.11 - 09:20 Uhr

Hallo ,

danke für den Link !

OK 4 Stunden vor der OP das geht ja noch ... ich habe leider noch nichts genaues erfahren . Ich habe erst am 6.5 Termin zum Gespräch , wollte mich aber schon mal vorab informieren.

Die Sache wäre dann nur ich müsste meine Maus dann in der Nacht öfter wecken zum trinken , weil sie schon fast durch schläft.
Denn um 8 Uhr ist aufnahme ....... OH man

Keine Ahnung wie das dann läuft , aber das Lasern dauert dann nicht so lange. Die Frage ist nur ob man gleich anlegen darf nach der OP und Narkose .....

Beitrag von elistra 22.04.11 - 21:58 Uhr

wenn um 8 uhr aufnahmen ist, vielleicht kannst du es ja so vereinbaren, das sie dann um 10uhr den op termin hat und dann könntest du sie ja um 6uhr wecken zum stillen.

wichtig wäre doch nur, das die ärzte den termin auch einhalten, ein so junges kind länger warten lassen wäre doch totale quälerei, das sollten die doch einsehen.

wegen des stillens nach der narkose, warum soll man das nicht dürfen? wenn das kind doch wieder wach ist, funktionieren doch alle reflexe wieder.